Nukkle | Fansub :: Blog

Substatus

Detektiv Conan 797
Typeset
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Karneval BD 7v2
Dialoggestaltung
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Rocket Girls 11v2
Übersetzungscheck
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 5
Übersetzungscheck
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
mgs-subs

Are You Fucking Serious!
Mochi Mochi liebe Netzgemeinde,

streicht euch diesen Tag im Kalendar fett an, notiert eine Memo, brennt dieses Ereignis in eure Gedächtnisse ein, plant den Bau der ersten Gedenkstatue, stimmet die Lobeshymnen an, strahlt Freude und Lebenslust aus, hebt eure Köpfe gen Himmel und vernehmet die Kunde der Engel:

Hentons Blog bekommt seinen ersten offiziellen Eintrag!

Doch will ich euch nicht mit völlig abgehobenen Einleitungen nerven, sondern gleich zur Sache kommen und euch meine bisherige Meinung zu den geschauten Anime - in alphabetischer Reihenfolge versteht sich - der aktuellen Season präsentieren.


Bottom Biting Bug S2: (8 Folgen gesehen)

Ah ja, ein Mini-Anime für die Mini-Japaner. Kurz und prägnant werden in diesem Anime Alltagsprobleme durch ziemlich universell einsetzbare Beißwerkzeuge gelöst. Ein Wohlklang findet sich in der angenehmen Stimme des Hauptdarstellers, welche nur durch Straßenarbeiten um 6 Uhr morgens oder das Schreien von Kindern übertroffen werden kann. Zum Glück muss diese wöchentliche Gehörgangschädigung nur 5 Minuten ertragen werden. Was die japanischen Kinder an dieser Serie lieben, dass man ihr eine zweite Staffel gegönnt hat, bleibt mir leider verschlossen, doch vielleicht eröffnet sich mir ja ein göttlicher Pfad der Erleuchtung, der mich zur wahren Pointe dieses Anime führt.

Bild
Wenn die Nachrichten voll von Arschbissen sind, hier der Grund.


Dia no Ace: (7 Folgen gesehen)

Eine Meute schweißgebadeter, junger Männer, ein staubiges, weitläufiges Feld, die Klänge von Bällen, die auf Metall treffen. Wenn man diese Einleitung liest, handelt es sich entweder um eine verstörende Sexphantasie oder um Dia no Ace, einem Anime, bei dem sich alles um die Sportart Baseball dreht. Nachdem ich durch Kuroko no Basuke und andere Ganbatte-Anime in letzter Zeit auf den Geschmack von eben jenem Genre gekommen bin, finde ich diesen Ableger wirklich gut. Erfrischende Humor-Passagen und gut inszenierte Wettbewerbe zeichnen diesen Anime aus. Allerdings kann ich keinen Vergleich zu dem All-Time-Classic Major ziehen, da ich diesen bisher nicht geschaut habe (Schande über mich).

Bild
Ganbatte-Anime haben einen leichten Hang zum Dramatischen.

Bild
Natürlich auch einen Hang zur Freundschaft.


Diabolik Lovers: (9 Folgen + Recap gesehen)

Seriously? Diabolik Lovers? Warum hat der überhaupt ein Recap!? Na ja, diese Aneinanderreihung von Bildern, die von den Produzenten als Anime bezeichnet werden, ist wirklich das Letzte, das man sehen möchte. Ich weiß eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll, dieses Werk fertigzumachen. Vielleicht bei den Nicht-So-Ganz Vampiren, die mal wieder alles, was Vampire normalerweise ausmacht, über den Haufen werfen und stattdessen mehr so in Richtung Edward "Look At Me I'm a Shiny" Cullen abdriften und sich eigentlich nur noch über das reine Blutsaugen mit Vampiren verbunden fühlen? Vielleicht bei der Durch-Die-Blume beworbenen Lebensart, ein junges Mädchen in seiner Villa einzusperren, um diese dann reihum auszunuckeln; wobei meines Erachtens dieses Blutsaugen mehr ein Symbol ist, da die Zeichner scheinbar nicht die Eier hatten einen richtigen Hentai zu zeichnen? Vielleicht doch lieber bei der überaus schlechten Inszenierung des gesamten Anime, den Logikfehlern unserer kleinen Hauptdarstellerin oder eher bei der langweiligen Story? Schwach, schwach, mehr kann man zu Diabolik Lovers echt nicht sagen.

Bild
Ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, aber ich nenne das nicht "Blutsaugen".


Infinite Stratos 2: (7 Folgen gesehen)

Mecha, Titten und Harem. Wer jetzt noch nicht aufgewacht ist, dem kann ich glaube ich echt nicht mehr helfen. Nachdem die ersten paar Folgen Infinite Stratos 2 erst mal die sabbernden, Fanservice-besessenen Jungfrauen abgefertigt hat, kann man bei den neueren Folgen doch von so etwas wie einer Storyline reden. Die Kämpfe, um auch die andere Seite von Infinite Stratos 2 zu beleuchten, sind schön animiert und lockern das allgemeine Tittengewackel, Ichikas Einfältigkeit und die 0815 Haremaction ein bisschen auf. Im Grunde eine ganz ordentliche Weiterführung von Infinite Stratos Staffel 1, doch überzeugt sie mich nicht vollends. Mal schauen, wie es weitergeht und ob es sich gelohnt hat, diese Staffel anzufangen.

Bild
Eine der doch eher raren Kampfszenen in Infinite Stratos 2.


Kill la Kill: (7 Folgen gesehen)

Wow, da denkt man, dass jede Season eh wieder den gleichen Einheitsbrei vorgesetzt bekommt wie jedes Mal, doch dann stolpert man plötzlich über Kill la Kill. Dieser Anime punktet eindeutig durch seine spezielle Machart, die in dieser Season ihresgleichen sucht; was mir persönlich am Anfang eher Schwierigkeiten gemacht hat, mit steigender Zahl der geschauten Folgen allerdings einfach nur noch Spaß macht anzuschauen. Was die Story betrifft, kriegt man hier allerdings nicht gerade etwas Neues präsentiert, sondern bisher wird das standardmäßige Shounen "Ich muss mich durch die Gegner kämpfen und stärker werden" Prinzip herangezogen. Durch die spaßige, teils hecktische Erzählweise wird aber alles interessant dargestellt, sodass es nicht zu Langeweile kommen dürfte. Ach so, einen entscheidenden, tief greifenden und natürlich weltbewegenden Punkt habe ich hier natürlich vergessen - wie konnte mir dies nur entfallen! - es gibt natürlich eine schöne Portion Ecchi, allerdings nicht auf die penetrante Art, sondern in bedachtem Maße. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!

Bild
Schöne Inszenierung, so stellt man sich das doch vor. (Kanji: Austauschschüler)


Kuroko no Basuke 2: (7 Folgen gesehen)

Ein Ganbatte-Anime vom besten Sport der Welt? Na den kann man doch eigentlich nicht wirklich verpassen wollen, oder etwa doch? Ich jedenfalls wollte ihn natürlich nicht verpassen und freue mich riesig über die Fortsetzung von Kuroko no Basuke. Wie schon bei Dia no Ace erwähnt, habe ich ja inzwischen eh ein Faible für diese Art Anime, weswegen mir auch Kuroko no Basuke 2 wirklich gut gefällt. Ich weiß auch gar nicht wirklich, was ich groß über diesen Anime schreiben soll, außer das er da weitermacht, wo die erste Staffel aufgehört hat und somit einen nahtlosen Ãœbergang schafft, um einen sofort wieder in seinen Bann zu ziehen. Wer gerne Anime schaut, sollte Kuroko no Basuke nicht verpassen und wer nicht gerne Anime schaut, wird hier sowieso nicht landen, also alle brav Kuroko beim Zaubern zuschauen!

Bild
Der Sprung hat im Anime locker ne halbe Minute gefüllt.


Miss Monochrome: (8 Folgen gesehen)

Ein weiterer 5-Minuten Anime aus dem Land der Algen-Reisrollen, damit man bei einem wahren Animemarathon auch mal eine Toilettenpause einlegen kann. Na ja, gar so schlimm ist dieser Kandidat aus der Kurz-Unterhaltungs-Garde nun auch wieder nicht. Ganz im Gegenteil finde ich sogar, dass Miss Monochrome durchaus seine Momente hat, in denen man sich auch mal zu einem Schnaufen hingerissen fühlt. Ebenso finde ich, dass jeder die Animation im Ending der Serie gesehen haben sollte, da diese ganz ordentlich aussieht. Sonst gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, da man sich über Humor - wie scheinbar alles andere - im Internet streiten kann.

Bild
Der steinige Weg zum Idol führt an der Kunst nicht vorbei.


Non Non Biyori: (3 Folgen gesehen)

Was passiert, wenn man Zucker, Honig, Schokolade und Bonbons in einen Topf gibt, das Ganze dann für ca. 30 Minuten bei mittlerer Temperatur einkocht, die Pampe danach in Form gießt und abkühlen lässt? Richtig, Diabetes. Spaß beiseite, bei Non Non Biyori handelt es sich wohl um den süßesten Anime diese Season, der mit schnuckeligen Mittelschülerinnen punkten möchte. Da man als Anime-Fan auf Dauer sowieso zum Lolicon wird, freue ich mich natürlich wie ein Erstklässler auf den Matheunterricht, sobald eine neue Folge Non Non Biyori kommt. Wer allerdings nach Action sucht, der sollte lieber etwas anderes schauen, denn hier geht es bisher wirklich nur um Slice of Life der sanften und ruhigen Art. Perfekt, um mal abzuschalten und zu entspannen. (Das ich erst 3 Folgen geschaut habe liegt übrigens daran, dass ich diesen Anime als QCÃœ bei einer gewissen Fansubgruppe mache, die nicht Nukkle-Subs heißt, psst)

Bild
Zuckersüß der Anime.


Ore no Nounai Sentakushi ga, Gakuen Love Comedy wo Zenryoku de Jama Shiteiru: (6 Folgen gesehen)

Und Kanade stand auf weiter Flur. Ein Heft von lüsterner Gesinnung kreuzte seinen Weg. Der Wind trug Verlockendes zu Kanade heran. Und der Herr, unser Gott, redete mit Kanade und sprach: "Wähle aus: Drück es an dich und rieche daran oder iss es auf!" Und Kanade tat wie ihm geheißen.

Bei Ore no Nounai - Name zum Vorbeugen von Gelenkabnutzungen gekürzt - handelt es sich um ein wahres Highlight dieser Season, wenn man auf abgedrehte Komödien und auf einen gehörigen Löffel Ecchi steht. Wie es bei abgedrehten Komödien oft der Fall ist, kann man nicht unbedingt mit jedem Witz etwas anfangen, was bei mir dafür sorgt, dass der Anime Momente hat, die ich wirklich ohne Ende feiern kann, allerdings auch Stellen, die ich am liebsten überspringen würde. Zum Glück Überwiegen die guten Momente, wodurch man einfach mal herzhaft lachen kann beim Anschauen dieses Anime.

Bild
Ganz klare Sache: Pornoheft wird aufgegessen.

Bild
Die Hamsterbacke alá :3 darf natürlich nicht fehlen.


Top 5 - Halbzeitbericht

1) Kuroko no Basuke 2
2) Dia no Ace
3) Ore no Nounai
4) Non Non Biyori
5) Kill la Kill

Flop 5 - Halbzeitbericht

1) Diabolik Lovers
2) Diabolik Lovers
3) Diabolik Lovers
4) Diabolik Lovers
5) Diabolik Lovers


So, das war es dann auch schon mit meinem ersten "richtigen" Blog. Wir sehen uns so gegen Neujahr wieder, wenn die Herbstseason vorbei ist und uns im neuen Jahr eine neue Season beglückt! Ich hoffe ihr hattet mit diesem ersten Eintrag ein bisschen Spaß, zumindest so viel Spaß, wie ich beim Schreiben hatte. Beim Abschlussbericht zur Herbstseason werden hoffentlich noch ein paar Anime dazukommen, die ich bisher nicht ausreichend geschaut habe, um mir eine fundierte Meinung bilden zu können. Ich hätte da noch Coppelion, Strike the Blood, Log Horizon und noch einige andere ins Auge gefasst. Ihr könnt auf jeden Fall gespannt sein! (Dann wird vielleicht auch die Flop 5 ein bisschen abwechslungsreicher ...)

Viel Spaß noch mit der Season, mit Nukkle-Fansub und natürlich mit allen Anime,
die von euch geschaut werden,
euer Henton
Henton Autor: Henton
Datum: 24.11.2013
1 Kommentar
Kategorie:
Henton
Man merkt einfach, dass du dich richtig ausgetobt hast. XD Eventuell sollte ich mir doch ein paar Animes aus der Season ansehen.^^ Freu mich schon auf den Abschlussbericht.
Kommentar schreiben



Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Dezember 2017
rechter pfeil
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567

Chat

Externe Links

Facebook FansubDB
RSS Feed Youtube

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.