Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 92
Index |

Manche Personen sind Unter Druck Wirklich Reizbar. Es ist Besser diesen Leuten aus dem Weg zu gehen

A A A

Hm...






Ich verließ das Waldruhe vor einer Weile, aber das es so wenig Zeit in Anspruch genommen hat mit Eloise der Katzenmädchen Empfangsdame zu reden, kann ich mir nicht vorstellen dass Ragnall und Hibiki-chan damit fertig sind mit den Wächtern in ihrem Hauptquartier zu reden.






Es ist nicht so dass ich nicht mit ihnen gegangen bin weil es langweilig klang oder weil in Wirklichkeit den Wächters Posten erkunden wollte, un.






Fuu... es ist eindeutig eine andere Welt als Nyl City, hier im Wächters Posten. Ausgenommen von der Tatsache dass es hier überall wo man hinsieht Bäume und Vegetation gibt, fühlt sich die Luft einfach ... reichhaltiger an. Wenn ich Magische Wahrnehmung benutze, kann ich sehen wie magische Energie von Pflanzen abwandert und hoch in die Luft fliegt.






Das ist wie... das Meer wenn Plankton und so die Luft füllen und alles ist trüb, aber das Trübe sind Nährstoffe damit andere Sachen dadurch gedeihen können. Was ist es; es ist als wäre die Luft hier mehr mit Leben gefüllt.






Die Luft summt auch von der kreisenden Lichtmagie. Ah. Darum fühlt es sich für mich hier so angenehm an...






Übrigens, magische Energie wird in die Luft als freie... Partikel? abgegeben ... wobei Lichtmagie nur als eine Aura freigegeben wird. Aber ihr müsst wissen, selbst eine Aura hat einen Effekt... jedenfalls, als ein Wesen das völlig aus Lichtmagie besteht, ist dieser Ort angenehm.






Nyl City war nicht Ungemütlich, aber es hatte nicht annähernd eine solche Tier- und Pflanzenwelt, selbst im Labyrinth, in das ich nicht so oft gegangen bin.






Die Labyrinth Flora und Fauna ist nicht aus Lichtmagie gemacht sondern nur aus Magie ... hm. Müsste ich es beschreiben, dann ist es wie der Unterschied zwischen einem Homunkulus und einer richtigen Person in den Light Novels denke ich mal. Dinge die Lichtmagie machen und Dinge die strikt durch Magie gesteuert werden; sie sind ähnlich, es ist fast unmöglich die Unterschiede zu erklären, aber am Grunde gibt es eindeutige Unterschiede.






Zum einen können Labyrinth Pflanzen und Tiere nicht lange außerhalb des Labyrinths leben. 2 Monate, am Längsten (laut Lor).






Auf jeden Fall, auch wenn ich in Nyl City nicht negatives Gefühlt habe, als ich hierher kam, zu diesem Außenposten in den Wäldern, un. Das ist doch angenehmer.






Hier im Wächters Posten, ist der größte Baum das Heim des Wächters HQ, während der zweitgrößte die Empfangshalle des Wirtshauses Waldruhe ist.






Das Ausgenommen, gibt es einen Stall, der mit zwei Bäumen als Hauptpfähle gebaut wurde, wie auch ein unabhängiges Gebäude das ein Lagerhaus ist. Und einen Ort der aussieht als würde er die meisten Waffen in der Kleinstadt herstellen.






... So wie ich das sehe, denke ich dass man kein richtiges Geschäft braucht an so einem Ort, da die Wächter sozusagen alles besitzen. Wenn man etwas braucht, geht man Wächter HQ um zu handeln oder man spricht mit dem kleinen Gildenkiosk der drinnen stationiert ist.






In diesem Sinne kommt es einem nicht wirklich wie eine Kleinstadt vor.






Aber weil es kleine Häuschen hier und da zwischen den Bäumen gibt (vom sehen her private Wohnhäuser), kann man nicht sagen dass es nicht genug Gebäude gibt um es keine Kleinstadt zu nennen.






Also dann, wo ich mich jetzt schnell umgesehen habe...






„Entschuldigung...“






Viele dieser Gebäude stehen den Elementen offen, aber mit den ganzen Bäumen gibt es mit dem Regen keine großen Probleme.






Ich will nur mal einen Blick reinwerfen, man hingehen und reinsehen kann, aber wenn Leute in der Gegend sind, dann werde ich sie begrüßen und fragen ob ich die Einrichtungen benutzen kann.






Ganz genau, ich sehe mir die Schmiede (die man als Gebäude bezeichnen kann) an.






Na klar, sie kann nicht mit Helwards Schmiede verglichen werden, aber obwohl sie klein ist scheinen die Gerätschaften gut zu sein. Das Gefühl ist ... un, wie eine gute Grundlage ohne irgendwelchen zusätzlichen Schnickschnack? So eine Einrichtung ist das.






Drinnen sitzt ein ruppig aussehendes Bestienvolk und arbeitet mit Ohrenschützern vor sich hin. Von seinen Merkmalen zu urteilen... ist er ein Wolfstyp Bestienvolk?






Übrigens ist es nichts ungewöhnliches dass in dieser Welt Bestienvölker Hörschutz tragen, wenn sie Sachen wie Schleifscheiben benutzen oder an der Schmiede arbeiten. Der Lärm scheint für sie etwas zu viel zu sein.






Auch wenn ich nicht glaube dass er mich gehört hat, bemerkt das Bestienvolk dennoch dass ich näher komme und schaut hoch.






Nachdem er wahrgenommen hat wer ich bin, nun, wohl eher, nachdem er gemerkt hat dass ich niemand bin den er kannte runzelte er die Stirn und knurrte,






„Wenn de was kaufen oder reparieren willst geh rüber zum HQ. Wir haben keine Zeit uns mit de hier abzugeben.“






„Ja aber weißt du...“






Ah... er ist so feindselig. Was mach ich nur dagegen.






Da ich keine Anzeichen zeige zu gehen, seufzt das Bestienvolk einmal dramatisch, dann bewegt er seine Ohrschützer so dass ein Ohr frei wird.






Wie ich es mir dachte, er kann mich nicht hören.






„WAS.“






Er war wütend, er speite es praktisch aus.






„Ich habe mich gefragt ob ihr andere Leute die Schmiede benutzen lasst-.“






„Das kannst de auch im HQ fragen.“






Zu seiner höfliche Antwort ziehe ich deine Grimasse.






„... Eine Erlaubnis auf dem Level ist nicht das Problem hier. Du bist beschäftigt stimmt´s?“






„Wenn de das begreifst dann weißt de dass ich keine Zeit habe mit de zu quasseln. Ja, stimmt, wir haben was abartiges vor sich gehen, die Wächter gehen auf mehr Patrouillieren als sonst, es gibt mehr Monster da draußen als gewöhnlich und sie lassen meine üblichen Helfer andere Besorgungen erledigen. Da ist mehr Arbeit, weniger Hände und weniger Zeit um sie zu erledigen!“






Das Wolf(?)bestienvolk gibt einen gestressten Schrei von sich, wie er an den wildwachsenden Büscheln aus Haar auf seinem Kopf zieht.






Uwaa... das tut mir irgendwie leid.






„... Ich denke du könntest Hilde brauchen?“






Sage ich.






Das Wolf(?)bestienvolk gibt einen großen Seufzer von sich. Seine große, hektische Anspannung ist irgendwo hin verschwunden. Scheint als wollte er sich einfach nur beschweren. Er ist also der einzige Schmied – Waffen, Rüstungen und allgemeiner Schmied – im Wächters Posten? Danke für die harte Arbeit.






„Wenn ich könnte, dann würde ich, aber wir kein Geld rumliegen, weißt de.“






Sagt er sich jammernd.






Un, das ist auch nachvollziehbar.






„Man muss eine Gegenleistung bringen um diesen Ort benutzen zu dürfen, richtig? Anstatt einer Bezahlung, sollte auszuhelfen klappen.“






Sage ich spontan.






Das Wolf(?)bestienvolk beäugt mich argwöhnisch.






„Und warum genau bist de bereit auszuhelfen? Das sind nicht nur Gelegenheitsarbeiten, weeste. Denn du aushilfst, benutze ich diech für alles was geht.“






Warum... un, er wird wohl nicht akzeptieren dass es nur wegen meiner persönlichen Einstellung ist. Wir kennen uns schließlich nicht.






„Ich roste selber ein. Es ist schwer auf einer langen Reise Waffen zu schmieden.“






„Hooooh.... ich verstehe. Jemand der danach strebt den Weg eines Schmieds zu gehen. Wenn de es ernsthaft machen willst, solltest de diech für mehrere Jahre bei einer Schmiede niederlassen und ein Lehrling werden. Na ja, also gut. Ich stecke in der Klemme, also werde ich diech ausbluten! DU kannst wenigstens Schwerter schärfen, richtig?“






Ich habe nicht wirklich vor ein Lehrling zu werden, aber ... un. Ich habe mehr schmieden als schärfen gemacht, oder besser, ich habe Schwerter nur zum Minimum geschärft, aber, mal sehen, das wird eine gute Übung.






Damals in Japan gab es ganz Häuser die sich einen Namen für ihre Schleiftechniken gemacht haben. Um eine Klinge zu schärfen, ohne die strukturierte Maserung auf dem Schwert zu beschädigen – das braucht Jahre des Lernens und viele geschnittene Finger.






Aber wahrhaftig, wenn man keine ausgefallene Klinge hat, westlicher oder östlicher Stil, dann reicht es es wie ein gewöhnliches Küchenmesser zu schärfen.






Immerhin, wenn man eine Klinge hat die man praktisch in seinem Leben benutzen muss, ist es wichtiges die Schneide scharf zu halten als Ästhetik und Wert. Und diese Welt ist eine solche Welt.






Angesicht dessen sind bei magischen Erzen und Legierungen ausgezeichnete Schärftechniken sehr angebracht da sie die Intaktheit eines Schwertes erhält, um die Leistung des Schwertes zu verbessern.






Wie?






Un, na ja, für den Anfang ist da die Erhaltung der Intaktheit der Schneide eines magischen Schwertes. Willkürliches Schärfen kann die Schneide 'abstumpfen', wenn es darum geht Magie durch sie hindurchzuleiten. Wie... wenn man einen Strohhalm knickt, auch wenn das Wasser noch durchlaufen kann, es geht nicht mehr so gut durch,.






Es gibt noch andere Effekte die einzigartig sind für bestimmte Arten von magischen Erzen und Legierungen, die davon abhängen wie sie geschärft werden und laut Helward gibt es auch Möglichkeiten magische Schwerter herzustellen die durch falsches Schärfen beschädigt werden können.






Aber wie bei nicht-magische Klinge, wenn es darum geht zu schärfen womit der magische Effekt nachlässt oder nicht zu schärfen, sollte man die Klinge natürlich schärfen.






Der Effekt von falschem Schärfen sind nur dann wirklich merkbar wenn man ein erfahrener magischer Schwertkämpfer ist und wenn man ein erfahrener magischer Schwertkämpfer ist, dann sind sie Chancen hoch dass man ein magische Schwert hat dessen Wert hoch genug ist, dass man sich den Aufwand macht zu lernen wie man es selber in jedem Detail wartet.






JEDENFALLS, was ich versuche zu sagen ist, da die Schwerter hier die geschärft werden müssen keine sind die eine spezielle Weise zum Schärfen brauchen, ist es kein Problem wenn ich einfach die Gelegenheit nehme mich einzig und allein auf diesen Aspekt einer Klinge zu konzentriere.






Obwohl, von der Art wie das Wolf(?)bestienvolk geredet hat, kommt es mir vor dass solange sie scharf dass es ihn nicht kümmert wie gut ich meinen Job mache... maa, ich will nur mal einen Blick auf die Schwerter dieser Region werfen .






Da die meisten Leute hier Wächter sind, sind sie alle mit ähnlichen Waffen ausgestattet. Die Schwerter sind ... un. Wie soll ich es erklären... wie ein chinesischer Säbel mit geweitetem Ende? Wobei das Heft dezenter ist.






Sie geben auch etwas ab was ich nur als 'grüne' Magie beschreiben kann... Das habe ich vorher nie gesehen, deswegen würde ich mir das gerne näher ansehen.






Un, mir reicht es Schwerter zu schärfen!






Hoooh... wenn ich das Schwert so außerhalb der Scheide sehe, auch wenn es nur ganz geringfügig ist, aber diese wunderschöne perlsilberne Farbe ist ... da ist Mondstein und Mithril? Ah, der größte Teil ist allerdings Stahl.






Un, die ganzen Schwerter sind so, von daher wundere ich mich wie diese Legierung genannt wird... aber das Wolfs(?)bestienvolk mit dem kurzen Geduldsfaden setzte seine Ohrenschütze wieder auf und sperrte mich aus.






Ich geh wohl einfach an die Arbeit.






Ich bin nicht vertraut mit genau dieser Legierung, aber Legierungen mit zugefügtem Mondstein vertragen sich nicht gut mit grobkörnigeren Feilen uns es muss eindeutig geschmiert werden ... un. Die einzigen Steine die ich sehe sind feinkörnig und da ist ein süß riechendes Öl.






Ich denke da die Gegenstände vorbereitet wurden damit sie stimmen, kann selbst ein Anfänger nichts zu schlimm falsch machen, solange er die Grundlagen im Schärfen von Messern kennt.






Zzzk zzk zzk






Ah, ich vermute für Leute mit gutem Gehör WÄRE ein so helles Geräusch wirklich schmerzhaft. Obwohl ich es vorher wusste, irgendwie ist es mir eben erst klar geworden warum das Wolfs(?)bestienvolk Ohrenschützer auf hat.






Hm, verglichen zum Schmieden wirkt das Schärfen weniger fesselnd, besonders wenn man so viel zu tun hat. Aber, maa, da ist eindeutig ein Gefühl der Zufriedenheit wenn man fertig ist.






Weil ich den Winkel anpassen und die unebenen Stellen mit meiner neutralen Handwerksmagie auf fast einem mikroskopischen Level finden kann, brauche ich nicht lange bis ich keine Schwerter mehr habe.






Was bedeutet alle Schwerter in der Schmiede sind geschärft.






Das Wolfs(?)bestienvolk greift nach einem andere (seinem fünften seit ich hier bin), aber als seine Hand nur in Leere greift, sieht er verwirrt hoch.






„HÄ!?“






Er zieht seine Ohrenschützer ab, lässt sie an seinem Handgelenk baumeln und sieht sich wild um.






„Du, de weiß schon dass es keine Rolle spielt wenn de es schnell machst wenn es nicht richtig gemacht wird!? Es bringt nichts schneller zu arbeiten!“






Er packte das Schwert, riss es raus und starrte wütend auf die Schneide. Langsam verschwindet der Ärger aus seinem Gesicht.






„Ah, nein. Ich verstehe. Ich habe dich unterschätzt.“






Er sah zu mir rüber, er musterte mich genau anstatt des anfänglichen Blicks von vorhin, der nur dazu da war um zu bestimmen ob er mich kennt oder nicht.






„Un, nun, es macht keinen Sinn schneller zu arbeiten als ich kann, aber es macht auch keinen Sinn langsamer zu arbeiten als ich kann, stimmt´s?“






Sage ich.






Ich wartete bis nachdem er die anderen Schwerter überprüft hat um das zu sagen, da es nur wie der dumme Stolz eines Emporkömmlings klingen kann, wenn ich das sage bevor er bestätigen kann dass ich in der Tat meine Arbeit sauber gemacht habe.






Das Wolfs(?)bestienvolk hat ein breites Grinsen im Gesicht.






Oooh, sein Schwanz wedelt jetzt ganz schnell. Ich denke er ist zufrieden.






„Wahaha! Oh, heute habe ich doch echt Glück! Ich musste die ganzen Rüsten alleine reparieren, darum wurde die allgemeine Wartung verzögert. Ich hatte echt Probleme damit wie ich das Zeug fertig bekommen sollt, bevor de vorbeigekommen bist! Ah, entschuldige bitte, lass mich dir etwas Tee holen.“






So war das also.






Ein viel glücklicheres Wolfs(?)bestienvolk ging in die Ecke der Schmiede und setzt einen Kessel auf.






Natürlich setzt er den Kessel auf die SCHMIEDE... ma, wie auch immer.






Fumu. Tee ist in dieser Welt so ziemlich allgegenwärtig ... obwohl Nyl City fruchtsaftartige Getränke bevorzugt, ist das Kochen von Kräutern in heißen Wasser für Gesundheit und Geschmack eine übliche Praxis.






Da Teeblätter selten und teuer sind, jedenfalls in Nyl City, ist es für gewöhnlich Kräutertee.






„´Tschuldige dass ich angenommen hab´ dass du ein Lehrling bist. Junge Knaben wie de denken immer dass sie mehr sind als sie sind, also habe ich einfach was vermutet.“






„Nein nein, schon gut. Es sieht hektisch aus und scheinbar wartet niemand seine eigene Ausrüstung.“






„De hast´ recht! Gah, obwohl ich ihnen gesagt habe dass es besser wäre wenn sie die Wartung selbst machen... nun, es sind  nur diese jungen Wichte die erste den Wächtern beigetreten sind die es nicht machen. Auch wenn es ein standardmäßiges Schwert ist, se sollten ihre Partner besser behandeln.“






Fumu fumu. Ich weiß seinen Denkweise zu schätzen.






„Wo wir dabei sind, darf ich fragen wie dieses Metall heißt? Ich habe diesen exakten Materialmix vorher noch nicht gesehen.“






Des Wolfs(?)bestienvolk hebt seine Augenbraue als Wasser vom Kessel in die Tonbecher gießt.






„Hoooh... de ist es aufgefallen. De warst also ein Schwertschmied?“






„Nun... ja.“






„Hmph. Das ist meine eigene spezielle Mischung aus Mondstein, Mithril und Stahl. Ich nennen es Glanzstahl...






Ich verstehe die Namensherkunft, da das meiste Stahl ist und der Glanz vom Mondstein den Schimmer verstärkt, aber ... ist das nicht etwas einfach?






„Ich verstehe. Ich bin neugierig warum Mondstein hinzugefügt wurde. Es kann nicht nur wegen dem Schimmer sein. Obwohl es nur etwas ist, es sollte eine Auswirkung auf die Struktur haben ... nein, genau deswegen hast du eine konventionelle Klinge gemieden.“






Des Wolfs(?)bestienvolk sah mich erstaunt an als er mit den Tonbecher mit Tee gab.






Oh, das ist die Art bei der man nur Kräuter unten rein tut und direkt darüber Wasser gießt – mit anderen Worten, die faule Art Tee zu kochen. Na ja, die Kräuter sind immerhin essbar...






„So viel kannst du sehen... nun, ja, ich habe lange gebraucht um die Mischung perfekt zu bekommen... aber weißt de, die Elfen lieben ihren magischen Schwerter. Das Problem ist, die Wächter sind nicht direkt für ihre vollen Geldbeutel bekannt, wenn de verstehst was ich meine.“






„Ich verstehe... also kann der Mondstein den Effekt des Mithril im Stahl verstärken?“






„Hm... oh, was zu Geier. Nicht nur das, es lässt das Mithril in der Legierung geschmeidiger wirken.“






Ähm... ich verstehe. Mondstein hilft bei Legierungen bei denen Metalle sich nicht gut mischen, aber da eine fremde nicht metallische Substanz damit hinzugefügt wird, wird es auch brüchiger. Dieses Wolfs(?)bestienvolk muss lange gebraucht haben bis er das ideale Verhältnis zwischen 'Gleichmäßigkeit ' und 'Brüchigkeit' hinbekommen hat.






Übrigens, der Mondstein in dieser Welt ist etwas anders als der Mondstein in meiner alten Welt. Die Eigenschaften der meisten Edelsteine sind anders, ich vermute das liegt an den zusätzlichen magischen Eigenschaften.






„Ich verstehe, man kann qualitativ hochwertige Schwerte zu niedrigeren Kosten herstellen. Das ist ein gutes Design. Indem ich das gesehen habe, habe ich viel gelernt.“






Das Wolfs(?)bestienvolk lacht zu meinen Worten.






„Wahaha, ich vermute ich hätte wissen wollen dass du Mondstein schon kennst, als ich gesehen habe dass de beim Schärfen den Klingen nicht zu viel Stress zugefügt hast. Ah, ja, wie du vermutet hast muss ich sie öfters ersetzen als normale Stahlschwerter, aber was sollst de machen. Jedenfalls, de hast mir ein paar Stunden gebracht, ich bin dafür dankbar.“






Er beendet es mit einer halben Beschwerde und dann bedankt er sich.






„Oi, du. Was ist damit passiert zu mir zu kommen, um mit dem Wächter HQ zu reden?“






„Oooh, Ragnall. Ihr seid schon fertig? Ich dachte es würde länger dauern, darum habe ich mir Zeit gelassen.“






... Eigentlich habe ich das irgendwie vergessen. Tehe.

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.