Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 76
Index |

Wenn das Opfer in der Dunkelheit Durch einen Wald Schleicht und auf einen Stock Tritt und den Mörder Alarmiert, Frage ich mich Immer; Was Würde der Mörder tun wenn Er Hinterher Rennt und es Stellt sich heraus dass es ein Bär ist?

A A A

Als wir aus dem Schachte auftauchen, sind wir zugedeckt in Spinnweben.




Auch wenn es ein Müllschlucker war, scheint diese Gebäude für so einige Zeit verlassen gewesen sein bevor es kürzlich gekauft wurde und den Käufer hat es nicht interessiert das Gebäude bewohnbar zu machen.




Wer sind die Käufer?




Keine Ahnung wer es auf dem Papier ist, aber es gibt wenig Zweifel dass es diese rätselhafte Gruppe aus Nichtsnutzen ist.




... Ich bin voller Spinnweben.




Unnng.




Mit diesen ganzem Zeug das auf mir klebt, fühlt es sich an als würde etwas auf meiner Haut krabbeln und ich kann mich nicht beruhigen. Wenn das so ist.




Hmph.




Mit einem leichten Glühen und dem Zwinkern eines Auges, trennte ich die Spinnweben von mir und werfe sie weg.




Ragnall schaut rüber.




Obwohl wir ruhig bleiben auf dieser Etappe der Infiltration und trotz der Tatsache das ich gerade mal die Grundlagen von Lorwianisch kenne, kann ich erkennen das er brabbelt, „Wie zum Teufel hast du das gemacht!?“




'Wie' ... mit Lichtmagie, ich meine, Aether, ich meine...




Ach verdammt nochmal. Da gibt es einige Unterschiede hier und da, aber im Grunde ist es Qi.




Das ist etwas das ich mehr und mehr verstehe, während ich diesem dämmrigen Gefühl ausgesetzt bin.




Lichtmagie ist eine Magie die das manipuliert was man als 'Vitalität' oder 'Lebenskraft' kennt.




Obwohl ich keine Zaubers kenne die Leute mit Lichtmagie entwickelt haben, allein sein grundsätzliches Qi zu verstehen, nun...




Irgendwie fangen viele Sachen an Sinn zu ergeben.




Wie, warum ich so einfach Magie manipulieren kann oder warum es mir so einfach fällt neue Magien zu entwickeln ohne einen Spruch sprechen zu müssen...




Wenn daran liegt, dass ich in dieser Welt als diejenige erschienen bin die damit am vertrautesten bin Qi zu benutzen und zu manipulieren, scheint es fast so dass es offensichtlich erscheinen sollte dass ich auch Magie ganz einfach manipulieren kann.




Allerdings, je länger wir in den mit Lichtmagie befallen Orten bleiben, anstatt denen mit neutraler Magie, desto mehr fange ich an durch Lichtmagie zu wirken.




Obwohl ich mir vorher nicht mal ausdenken konnte wie ich durch Lichtmagie Magie wirken soll, empfinde ich es jetzt einfacher und effektiver als wenn ich neutrale Magie benutze.




Um ehrlich zu sein ist dieser Verlauf etwas erschreckend.




Während wir nicht in eine Notfall-ähnlichen Situation gedrängt, würde ich mir ´ne Auszeit nehmen um mich erneut zu überprüfen und herauszufinden was los ist.




Da Meiste des Gebäudes ist „ein verlassenes Haus“, besonders der Essbereich(?) durch den wir gekommen sind.




Ähm... Ist das ein Essbereich? Da sind große, flache Steine die in der Mitte des Raumes eingelassen sind und zwischen ihnen sind Kanäle reingesägt...




Was für ein Ort ist das?




Nun, was auch immer es ist, eine dicke Schicht aus Staub bedeckt den ganzen Raum; auch wenn hier und da Fußabdrücke darauf hindeuten dass jemand vor kurzem hier durchgekommen ist, wird dieser Raum offensichtlich selten benutzt.




Allerdings, kommen Licht und Stimmen undeutlich von der Tür zu unserer Linken.




Wobei das Gebäude durch robuste Holz- und Steinwände in Räume eingeteilt ist, die Wände sind rechteckig während die Decke geneigt ist.




Da ist eine dreieckige Öffnung über den Wänden das Gebäude hindurch.




Als wir es betrachten, habe Ragnall und ich die selbe Idee.




Auch wenn wir beide nur durch springen auf dem Dachsparren landen könnten, sind wir aufmerksam wegen dem Lärm – und die Möglichkeit von verrotteten Balken – also klettern wir stattdessen leise eine nahegelegene Wand hoch und kommen hoch.




Maa, wir haben nur ein paar Sekunden gebraucht um hochzukraxeln, selbst wenn wir vorsichtig waren.




Aber da ich ihn jetzt berühre ... wirke ich Verstärkung auf die Balken.




Yosh, damit, solange wir nicht zu unvorsichtig sind, sollten sie weder knarzen oder wackeln und über Staub runterschütteln.




Theoretisch.




Übrigens, Verstärkung hat Metallverstärkung in meinem Status ersetzt. Es scheint daher zu kommen da ich gelernt habe Holz und Stein zu verstärken, was mich in die  Theorie dahinter verstehen lässt wie man die meisten Materialien verstärkt.




Obwohl ich denke dass ich mit dem ganzen Qi  – ich meine Lichtmagie – im Raum noch effizienter machen könnte, denke ich nicht dass dies eine Situation ist in der ich zu viel experimentieren sollte.




Jedenfalls, mit meinem Leichtfüßig Passiv kann ich flink mit leichten Schritten rennen und kaum den Staub durcheinanderbringen. Auch wenn er vorsichtiger sein muss, fällt Ragnall auch nicht viel zurück.




So sind wir beide näher an den Raum mit den hellen Lichtern und Stimmen gekommen.




◇◇◇




Da unten ist eine Gruppe Männer. Um die 20-30.




Es ist vielleicht nur Eingebung, aber ich denke nicht dass eine Art organisierte Kraft sind, wie eine Miliz oder so.




Aber auch wenn sie wie eine zusammengewürfelte Gruppe aus Typen aussieht, begreife ich irgendwie dass sie stark sind.




Anstatt des sorgenlosen Empfindens eines Abenteurer, kommen diese Kerle mir eindeutig mehr wie „Söldner“ vor.




In der Mitte des Raums sammelt sich ein Turm aus Aether an und streckt sich zur Decke. Sein helles Glühen ist um Welten heller als der Altar in um Wasserkorridor.




Das war ein Alter um die des Aethers zu berühren, während das dazu da ist Aether in diese Welt zu bringen. Darum wird also so viel „Ausgleich“ gebraucht. Um den Verstand in den Aetherstrom zu schicken ist die eigene Lichtmagie alles was man braucht, aber um auch irgendeine Form von Beschwörung durchzuführen wie sie es tun, braucht man Lichtmagie gleichbedeutend mit tausenden Lebenden.




Was für fiese Hobbys diese Leute haben.




Vor dem „Altar“ sitzt ein sonnengebräunter Mann mit hellem Haar, der hell glüht.




Ich verstehe.




Er ist ein Lichtmagienutzer, häh?




Er scheint Qigongatmung zu benutzen um die Lichtmagie zu verbreiten die durch seinen Körper gefiltert wird.




Er meditiert also im Grunde.




Ich spüre dass der Aether von 6 der falschen Seelenbäume in ihm konzentriert wird.




6 von 6 für einen Falschen Gott. 7 von 7 für ein Heiligtum.




... Auch wenn ich das dachte, was ist die Bedeutsamkeit dieser unheilvollen klingenden Worte?




„Das ist nicht witzig! Warum! Warum funktioniert es nicht!? Warum!? Wir haben uns genau an die alten Texte gehalten!“




Ein schreien bebt durch das Gebäude.




Uuun... wenn der Mann den wir im Keller getroffen haben „Intellektueller Bösewicht-san“ ist, dann ist der Mann hier neben ihm, der wie ein Kind schreit und mit seinem Fuß aufstampft, „Verrückter Wissenschaftler-san“. Nein, das ist zu bescheiden. „Wissenschaftler-der-seinen-Verstand-verloren-hat-san“.




Intellektueller Bösewicht-san wartet in Ruhe bis sich der verrückte sich mit dem rumgeschreie ausgepowert hat.




„Ganz klar weil etwas nicht 'exakt' abgelaufen ist oder die alten Texte lagen falsch.“




... Intellektueller Bösewicht-san, während diese Beobachtung wahrscheinlich technisch nicht falsch ist, musstest du deswegen so sarkastisch sein?




Gewiss die Augen des Verrückten Wissenschaftlers treten hervor und die Adern an seinen Schläfen kommen raus und kreischt wie eine wahnsinnige Person und stampft im Raum herum.




„Nein, meine Rekonstruktion ist perfekt! Der Altar, das Gefäß und dennoch, warum ist der Avatar nicht herabgestiegen!?“




Obwohl er etwas zurückweicht, versucht Intellektueller Bösewicht-san nicht mal sein Augenrollen und Seufzen zu verstecken. Aber er sagt nicht, obwohl über sein Gesicht geschrieben steht, „Nun, es war offensichtlich NICHT perfekt.“




Von dieser Interaktion, ist der Verrückte Wissenschaftler Charakter der Chef und Intellektueller Bösewicht-san ist der unwillige Assistent?




Ah, nein, davor noch, das „Gefäß“ und der „Avatar“ sind Sachen die etwas problematisch klingen...




Wir beide, Ragnall und ich, lehnen unbeabsichtigt etwas nach vorne um zu versuchen etwas mehr von der Raserei des Verrückten Wissenschaftlers Charakters zu hören.




„Nein, nein, NEIN! Wir haben den stehen Altar nachgebildet, Hurondale ist mehr als kompetent genug als Lichtmagier und wir haben seine Fähigkeiten sogar verstärkt indem wir mehr von der Lichtmagie angezogen haben! Die Voraussetzungen um der Avatar der Lichtmagie zu werden, war der der Lichtmagie am nächsten iat zu sein, also warum dann!? Warum gibt es kein Ergebnis!?“




„Vielleicht war die Prozedur falsch...“




Murmelte Intellektueller Bösewicht-san ziemlich sarkastisch vor sich hin. Er steht da und sieht gelangweilt aus, als der Verrückte Wissenschaftler Charakter einen Wutanfall hat.




„Nein! Wir müssen das Wissen haben dass nur kommt wenn man der Avatar wird! Wir dürfen das nicht fehlschlagen lassen! Noran, Problemlösung!“




„Vielleicht ist die Prozedur falsch.“




Ahh, er hat es doch laut ausgesprochen.




„Außer dem!“




„Haa... Dann ist jemand anderen in Nyl City der Avatar geworden.“




„Unmöglich! Mit einem hochrangigen Lichtmagier wie Hurondale und verstärkt mit Seelenbäumen, wie kann es jemanden mit einer höheren Affinität geben als ihn!?“




...Hm? Gerade eben, hat der Verrückte Wissenschaftler Charakter nicht etwas gesagt das mich irgendwie gestört hat?




Ähm... um der Avatar der Lichtmagie zu werden ... muss man ...




...Ah.




Ähm...




Halt mal.




Warte warte warte.




Ich weiß nicht was der „Avatar“ sein soll, aber ähm...




... Ich habe seit seiner weile diese komische Gefühl ...




... und ich verstehe plötzlich eine Menge von den Sachen die ich vorher nicht verstand...




... aber nein, das ist unmöglich. Stimmt´s? Ich meine, wenn es etwas so großartiges ist wie der „Avatar von aller Lichtmagie“, dann sollte mehr ein „Wow“ oder ein „Bam“ Gefühl sein, richtig?




Richtig!?




Das ist nur, das ist nur ...  genau, ein magischer Rausch?




„... ähhhh.“




Ragnall blickt aus seinem Augenwinkel zu mir, als ich ein leises Geräusch aus meinen Lippen entkommen lasse.




Ich muss einen seltsamen Blick in meinem Gesicht haben.




Ich meine das ist alles nur so... Ich will einfach nur laut lachen, aber ich will es irgendwie nicht glauben und zur selben Zeit kommt es mir vor ich dass ich mich für ihre ganzen verschwendeten Bemühungen entschuldigen sollte.




Ragnall braucht nicht mehr als ein paar Sekunden um drauf zu kommen.




Ein ziemlich lächerlicher Blick der Erkenntnis kommt über sein Gesicht und er brabbelnd zeigt auf mich,




„Du?“




Tehepero.




Ich scheine ihre Pläne erfolgreich vereitelt zu haben!




Neinneinnein, das ist noch nicht klar, sicher eindeutig nicht zu 100% sicher.




Obwohl ich es völlig abstreite, sagt mir mein Bauchgefühl zur Situation das Gegenteil...




... Ah, ich kann über diese Situation nicht mal lachen. Ich will einfach schreien, „Ich weiß von nichts“ und wegrennen, aber...




Je-Je-Jedenfalls, selbst wenn es war IST, wovon ich nicht (vielleicht) denke, ändert sich nichts. Sie sind dennoch eine Gruppe von Bösewichten die das Leben aus dem Gebiet saugen und sie müssen gestoppt werden ... ah, wir wissen, technisch, auch noch immer nicht wer sie sind.




Intellektueller Bösewicht-san seufzte wegen dem Ausbruch des Verrückten Wissenschaftler Charakters.




„Wenn es nicht das ist, dann liegt es daran dass nicht genug Lichtmagie zum Altar kommt?“




„Das muss es sein! Überprüf den Kreislauf! Ich werde versuchen die Leistung aus den Seelenbaumsteinen zu vergrößern!“




Hä? Halt mal!




Nein, also, okay, ich habe den Fluss des Aethers von ihren falschen Seelenbäumen reduziert, da ich an den Formationen im Keller etwas rumgespielt habe, aber wenn die Fluss verstärken, uuuun...




Die Änderungen die ich an den Formationen gemacht habe brechen vielleicht und werden unbrauchbar gemacht und meine fulminante Handhabung der Reduzierung des Aether der von der Stadt und der umgebenden Erde abgesaugt wird wird komplett zerstört.




Ich meine, es war von Anfang an nur eine vorübergehende Lösung und da wir so sehr Informationen wie wir ihre Pläne stoppen wollen, wäre es Nicht Gut etwas zu tun das sofort ihre Aufmerksamkeit erregt.




Außer dem anderen Kerl, Dankor, der am Boden festgenagelt in den Tunneln liegt, ist der Intellektuelle Bösewicht der Einzige der weiß dass Ragnall und ich hier sind und denkt dass Ragnall tot oder nahezu tot ist.




Und ich vermute dass er dachte dass Dankor mich ganz einfach ausschalten könnte ... nun, wie auch immer. Ich werde ihn das später bereuen lassen.




Ah... verdammt! Ich hätte einen besseren Job dabei machen sollen, den Aether davon abzuhalten sich hier zu sammeln.




Wenn meine vorübergehende Maßnahme unter ihrer erhöhten Absaugung kaputt geht, könnte Nyl City wirklich in Gefahr sein, weißt du?




Obwohl die Leute hier es 'Lichtmagie' oder 'Aether' nennen, ist es im Grunde 'Lebenskraft', weißt du?




Ich denke man kann verstehen wie das ernsthaft schlecht werden kann...




Und dennoch warum hält Ragnall eine Hand hoch und sagt mir dass ich warten soll?




Tsk.




Nein, ich verstehe es ja eigentlich.




Wir wissen WAS sie machen, aber wir wissen nicht WARUM.




Denkt er dass wir das „warum“ rausbekommen können wenn wir noch etwas mehr warten? Wie lange sollten wir waten bis es besser ist aufzugeben und den Verlust der Stadt zu verhindern?




Ich haben für solche Einsätze keine Erfahrung. Von mir aus. Ich überlasse für jetzt die Entscheidung Ragnall.




Aber wenn es wirklich schlecht wird, mische ich mich einfach ein, okay? Beschwer dich später bei mir nicht!




„Mach das nicht, wenn du den umgebenden Bereich leerst bevor wir fertig sind, dann ist es wirklich vorbei für uns.“




Ooh, Intellektueller Bösewicht-san hat Verrückten Wissenschaftler-san davon abgehalten die Aether Abgab zu erhöhen.




Meine Panik nimmt etwas ab.




Intellektueller Bösewicht-san seufzt und fährt fort.




„Dann wäre die anderen Wahl dass Hurondale nicht genug ist um das Interesse des Avatars auf sich zu ziehen.“




„-! Das ist es! Da gibt es noch den Plan! Du da drüben, bringt die Sklavin! Ah, Hurondale!“




Der sonnengebräunte Mann atmet tief aus dem seinem Magen aus und ich konnte fühlen wie das Qi von ihm zurückgeht.




Er öffnete seine Augen und starrte bohrend den Verrückten Wissenschaftler an.




„Es gibt bisher keine Änderungen, was könntest du also wollen?“




Der sonnengebräunte ist offensichtlich genervt.




Ich verstehe das Gefühl dass alles ein gemeinsames Ziel haben, aber keiner von ihnen ist glücklich damit miteinander zusammenzuarbeiten.




„Wenn es nicht funktioniert, müssen wir etwas anderen ausprobieren, darum werden wir eine Sklavin verbinden und dann den Avatar wenn er in sie herabsteigt in dich transferieren.“




... Wie?




Wie beide, Ragnall und ich, neigen unsere Köpfe zur Seite.




Verrückter Wissenschaftler-san, du ergibst keinen Sinn.




Der sonnengebräunte Mann starrt wütend auf den Verrückten Wissenschaftler-san.




„Und bringt dich dazu zu denken dass der Avatar in eine Sklavin gehen würde, wenn er nicht wegen mir kommt?“




Nicht wahr? Ich meine, ihr habt da unten einen der führenden Nutzer von Lichtmagie...




Die Stimme des sonnengebräunten Mannes ist echt scharf mit seinem sehr aggressiven, wütenden Ton und er starrt ihn an als wollte er den Verrückten Wissenschaftler was tun.




Übrigens, Intellektueller Bösewicht-san hat weise evakuiert um bei einer Gruppe Söldner zu stehen und stand dort jetzt als wollte er sagen, „Das hat nichts mit mir zu tun.“




Ohne zu offensichtlich zu merken dass er wütend angesehen wird, wütet der Verrückte Wissenschaftler weiter.




„Man sagt dass die Rasse sind die der Lichtmagie am Nächsten sind und diese Sklavin wurde als erstklassige Testperson vorbereitet, sollte dieser Fall eintreffen. Wenn sie es schafft, töten wir sie einfach und der Avatar, der bereits beschworen wurde, muss einen neuen Wirt finden.“




„Auch wenn es dafür keinen eindeutigen Beweis gibt...“




Intellektueller Bösewicht-san, auch wenn du das vor dich her murmelst, wir können dich alle sozusagen hören...




Ein großer Aufruhr ertönt als mehrere der Söldner ein Mädchen in Ketten mitschleppen.




Lange, schlanke Gliedmaßen, eine dünne Taille, eine mäßige Brust und lange, dunkeltürkise Haare.




Von hinter ihrem Haar schauen zwei lange, dünne Elfenohren hervor.




Sie wehrte sich heftig als sie sie her zerrten und schrie,




„Nein, nein! Lasst mich los!“




„Komm jetzt, wehr dich nicht!“




Ihre ketten sind anders als die normaler Sklaven. Oder besser, ein normaler Sklave würde nur ein  Sklavenhalsband an haben.




Das Mädchen hat ein dickes Eisenhalsband und dicke Fesseln an ihren Handgelenken und Knöcheln und sie sind alles mit Ketten verbunden.




Oder besser, warum befehlen sie ihr nicht einfach rüberzukommen?




Ah, nicht dass ich will dass sie Erfolg haben, es wirkt einfach eigenartig.




Oooh, sie ist ziemlich stark. Ein Söldner hat durch einen Tritt ihrer langen Beinen einen Überschlag gemacht.




Weil er sich den Tumult der da unten vor sich geht zum Vorteil machen konnte und wusste dass mein Hörvermögen sehr außergewöhnlich ist, nutzt Ragnall die Gelegenheit um zu flüstern.




„Ich verstehe. Ich habe mich gefragt warum sie sie in Gefangenenfesseln gelegt haben anstatt eines Sklavenhalsbands. Sie spricht also ihre Sprache nicht, häh? Die Möglichkeit dass das Sklavenhalsband die Situation falsch einschätzt und sie dafür erwürgt dass sie einen Befehl nicht befolgt, war zu hoch. Sie scheint sehr teuer zu sein ... die haben echt Geld.“




Hääh...




Ich verstehe. Darum ist sie mit diesen klotzigen, furchtbar aussehenden Ketten anstatt nur einem Halsband versehen.




... Hm?




Hä? Warte mal.




„Was hast du eben gesagt?“




Ragnall sah mich an.




„Häh? Sie kann kein Lorwianisch, also könnte sie nicht –„




„Hä!?“




Ich war so schockiert dass ich meine Stimme nicht wirklich unter Kontrolle gehalten habe.




Ah, hoppla.




„Was war das!?“




„Wer ist da?“




Ragnall sieht mich etwas stechend an.




Aber ich mein, wie könnte ich da ruhig bleiben!




Diese Elfe spricht Japanisch!




Und jedenfalls...




„Du hast damit angefangen, verdammt!“




Mit diesen Abschied zu Ragnall, sprang ich von den Dachsparren und landete vor den Söldnern mit der Elfe.




„...Du! Wer bist du!?“




Bash. Smash. Krash!




Ah, diese Kerle sind wenigstens auf Dankors Level, wenn nicht darüber.




Obwohl ich zur Seite trete und schlage, schaffen sie es neu zu gruppieren. Wäre es ein durchschnittlicher Abenteurer in Nyl City, wäre sie draußen.




„Verdammt, holt sie euch-!“




Als das einer von denen schreit und sich auf mich zubewegt, blitzt mein Schwert auf als sie in sein Handgelenk versenkt wird.




Die ekelerregende Geruch von Blut sprüht durch die Luft, als seine Hände davonfliegen.




Keine Zeit sich deswegen krank zu fühlen; ich kann das kranke Gefühl in meinem Hals nur runterschlucken und weitermachen.




Ich hole mir so schnell ich kann das Elfenmädchen.




Die Ketten und Fesseln an ihren Hals und Gliedmaßen sind schwer, aber mit der aufgerüsteten Version von Verstärkter Körper, das geht durch die Benutzung von Aether/Qi statt neutraler Magie, damit gibt es keinen Grund zur Sorge.




Ich denke alles ist für sie zu schnell passiert, da sie noch etwas strampelt, aber schon bald,




„E-Ein Mädchen?“




Sie bemerkt dass ich ein Mädchen bin und zeigt nicht die explosive Kraft die sie vorher hatte.




Vielmehr lässt sie sie mich ganz gehorsam von mir in den Armen tragen.




... Ich habe dabei gemischt Gefühle.




„Geht es dir gut!?“




Fragte ich als ich den Klingen hier und da auswich. Ähmm... Ich kann nicht diese ganzen Kerle abwehren während ich ein Elfenmädchen in den Armen trage, Ragnall!




Das Elfenmädchen nickt als Reaktion zu meiner Frage. Sie sieht ziemlich verwirrt aus.




Der Intellektuelle Bösewicht von vorhin starrt mich mit großen Augen an.




„Du! Du bist dieses Mädchen von vorhin, mit Ragnall!“




„Ah, ja, ist sie. Übrigens, danke für deine Fürsorge, vorhin-!“




Ah. Ragnall ist einfach hinter ihm runtergefallen, drehte ihn um und gab ihm einen direkten Schlag ins Gesicht.




Als der Intellektuelle Bösewicht betäubt nach hinten taumelte, greift Ragnall ihn an der Hüfte und drehte sich dann um um mich anzusehen.




„Jun!“




Hä, hä? Was? Obwohl ich allein los bin, soll ich sie jetzt hochgehen lassen? JETZT!? Von mir aus, jetzt ist es nicht mehr in meinen Händen! Stirb nicht!




Entfernte Geräusche wie Feuerwerk schallen von außen herum und der große, sonnengebräunte Mann, der Lichtmagier, kreischt als wäre es sehr schmerzhaft.




Ah, das war wahrscheinlich sehr schmerzhaft.




Ich meine, die Gegenreaktion davon ihre falschen Seelenbäume umgekehrt zu überschreiben ... nun, jedenfalls wurde ihm gerade ein Batzen von Aether gewaltsam aus ihm rausgerissen.




Der Boden zitterte als die Lichtmagie durch die Magiekreisläufe fetzte, sie überschwemmte und anfing den den Boden zu zerstören.




Seht ihr, darum sollte man nichts anderes als neutrale Magie für Kreisläufe benutzen. Wenn sie überflutet werden, wird sie bei neutraler Magie einfach freigegeben ohne anorganische Materialien zu beschädigen.




... Ich sollte aufhören darüber nachzudenken und rennen! Das Gebäude kommt runter!




Das Elfenmädchen klammerte sich eng an mich, deshalb bin ich in der Lage fallenden Schutt der hier und runterkommt ohne sorge sie fallenzulassen auszuweichen.




Allerdings, drücken ihre Brüste ziemlich gegen mich und ihr zerfleddertes Einteileroutfit rutscht hoch, das lenkt leicht ab.




Warum hab eich noch die Schwächen die ein Junge haben sollte, obwohl ich jetzt ein Mädchen bin!?




... Oder das ist nur ein Zeichen wie einfach es für mich ist den Trümmern zu entkommen, wenn ich die Freizeit habe solche Sachen zu bemerken.




Ich folge Ragnall, weiche ganz leicht dem Schutt aus, als wüsste ich wo er hinfallen würde.




Um ehrlich zu sein, wegen der Lichtmagie die überhand nimmt, kann ich das irgendwie.




Ich kann in diesem Raum alles klar spüren, wie sie sich bewegen und wo sie hingehen.




Einem Felsen ausweichen, um die Stellen herumgehen wo ein Strahl hinfällt, einem Bösewicht meinen Ellbogen ins Gesicht jagen...




Fast systematisch bewege ich mich durch den Raum, während ich Ragnall folge und wir verschwinden aus dem Gebäude bevor die Anderen wussten was passiert ist.




Hoffentlich.




◇◇◇




„Es stinkt! Ragnall, wo zur Hölle sind wir?“




„Abwasserkanäle. Dieses Gebäude ist ein altes Weingut, als gibt es viele Stellen die mit den Abwasserkanälen verbunden sind.“




Hä? Wirklich? Läuft das so ab?




Na ja, wir haben nicht wirklich viel Zeit um die feineren Details zu besprechen.




Es ist keine Zeit, wenn wir davonkommen wollen. Eigentlich kann in der Entfernung schon hören,




„Scheiße! Ragnall hat uns dran gekriegt! Er geht bestimmt durch die Abwasserkanäle, kommt!“




Aber na ja, ich habe Verstärkter Körper, also selbst wenn ich sie hören kann, sind sie wirklich hinter uns.




„Also? Ich weiß du hast ein weiches Herz, aber dieses Mädchen...“




Ah, er muss meinen als ich aus der Rollen gefallen bin und auf den Dachsparren zu laut gesprochen haben.




„Nein, ich war nur überrascht. Sie spricht die Sprache meines Heimatlandes.“




„Was!?“




Ragnall hält plötzlich an und ich renne in ihn rein.




Ouch!




„Kya!“




Das Elfenmädchen gibt einen kleinen Schrei von sich als ich sie aus Versehen gegen ihn quetsche.




„Was!? Dein Ernst?“




Ragnall inspiziert die Elfe.




„Ähm...“




Die Stimme des Elfenmädchens zittert etwas als ich sie vorsichtig absetze damit ich meinen Grif neu positionieren kann.




„Ja?“




Ich sehe zu ihr runter.




„Bi-Bist du ... Japaner?“




Ah. Gerade als ich mich fragte wie ich sie deswegen fragen sollte, fragt sie mich stattdessen.




„J-Ja, bin ich.“




Als ich das sage, zittern ihre Schultern etwas und plötzlich laufen Tränen an ihrem Gesicht runter.




„W-Warte, was-!“




Ah! Ich weiß nicht was ich machen soll!




Plötzlich wirft sie sich in meine Brust und weint als wäre ihr Herz gebrochen.




Wie Ragnall diese Szene vor sich beobachtet sagt er sanft,




„Nun die kannst zuerst mal ihre Ketten durchschneiden.“

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.