Loading
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
  • DZB 111
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 57
Index |

Gibt es eine Bezeichnung für das Gefühl wenn Man dazu gedrängt wird Leute zu Besuchen die Man Nicht Wirklich kennt, aber der Kerl der einen dahin Gebracht hat Tut es und Lieber Gott Wir waren hier eine Ewigkeit, aber ich kann Nichts wirklich sagen...

A A A

Sieht so aus als wären die 9 andere Personen die zur selben Zeit in diese Welt transportiert wurden wie ich, alle am selben Ort gelandet sind.




Der Ort war der Außenbezirk von Jornia, das Königliche Kapitol von Carnus.




Offenbar hat der Zweite Prinz eine Militäroperation in diesem Bereich geführt wo sie aufgewacht sind. Es war anscheinend eine ziemlich ernste Operation, wo ein Rudel Wyvern sich etwas zu nahe an der Zivilisation niedergelassen hatte.




Die komplette Armee war schockiert als sie sahen wie Masaki und die Anderen die Wyvern ganz leicht ausgelöscht haben. Sie haben sie nicht nur mit Leichtigkeit ausgelöscht, Masaki und die Anderen haben sich aufgeteilt um einzeln gegen sie zu kämpfen.




Stimmt ja ... diese ganzen Leute sind ja hochrangige PvPler, häh?




Der Zweite Prinz hat sich auch scheinbar auf den ersten Blick in die kämpfende Figur eines der japanischen Oberschülerinnen, die ein Kriegsbogen Späher ist verliebt und mit dem Verständnis dass Masaki und die Anderen verloren, verwirrt sind und nicht nach Hause können, kam es schließlich zu der Situation dass die Königliche Familie sich um sie gekümmert hat.




... Ihre Leute scheint auch jede menge Glück gehabt zu haben.




„Iyaa~ auf eine Weise war es gut, auf andere schlecht. Um ehrlich zu sein, auch wenn du es schwer hattest, denke ich hätte ich bevorzugt in deiner Situation zu sein. Obwohl Carnus uns aufgenommen und versorgt hat, sind wir am Ende dennoch Existenzen die, wenn uns danach wäre, ihre Militärmacht mit nur 2 Personen besiegen könnten..“




Seimei-san runzelt mit der Stirn und stützt seinen Kopf auf seiner Hand ab.




... Was für eine schwere Stille. Ja, ich bin erleichtert das ich im Gebiet der Ungebundenen gelandet bin. Ich bin furchtbar in Oberschuld Sozialpolitik; Ich denke nicht dass ich es einen Tag aushalten würde mit echtem politischem Druck umgehen zu müssen.




Seimei-san seufzt und setzt sich aufrecht hin.




„Maa, ich vermute es ist so wie du erwartest. Auf einer Seite sind da mächtige Personen die man als verbündete haben haben, auf der anderen Seite sind sie Leute die einfach das Land vernichten könnten. Aus diesen Gründen, wie drücke ich es aus, wurde ich zu einem Adligen gemacht, um uns Japaner bei der Stange zu halten?“




„Was? Was meinst du?“




„Ein Adliger zu sein bedeutet nicht nur dass man einen Titel und etwas Land bekommt, wie es in einige Ländern in der Vergangenheit unserer Welt war. Weil Orte mit Mana fruchtbar wund mit vielen Ressourcen waren, haben sich Leute an Orten mit hohen Manakonzentrationen versammelt und so sind die großen Städte entstanden. Zauberer und Magier versuchten die Manaströme unter dem Boden anzuzapfen und sie machten Gräte die als Stadtkerne bekannt sind.“




Stadtkerne ... ich glaube ich habe schon einmal davon gehört.




„Es ist eine Art von riesiger Computer für ein Stromkraftwerk, aber basierend auf Magie. Mit den Stadtkernen kann man den Fluss des Manas, in einer Region die der Kern beeinflusst, kontrollieren. Die Leute denen Rechte an der Kernen und Sprüche um die Kerne zu kontrollieren gegeben sind die Herzöge, Markgrafen, Grafen, Viscounts und Barone. Baronets und Ritterhauptmänner sind Nobles oder Landadel, aber sie bekommen einige magische Fertigkeiten oder etwas das Amtsadelstands genannt wird.“




Okay ... wo führt das bitte hin?




Es muss sich in meinem Gesicht gezeigt haben, da Seimei-san lachte.




„T´schuldige t´schuldige, ich hab´s etwas übertrieben weil es etwas interessant ist. Nun, grundsätzlich wird man bei einem Stadtkern magisch registriert wenn man erwachsen ist, damit man zu einem echten Einwohner des Landes wird und man kann nur einen echten Adelstand bekommen, wenn man ein Einwohner ist. Ich, der kein Einwohner ist, bin ein falscher Adliger der vom Landeskern, der die Privilegien der Stadtkerne kontrolliert, geschaffen werden kann. Ohne einen Adelstand, bin ich beim Landeskern registriert und sie können mich und den Rest von uns Japanern viel leichter überwachen.“




„Warte... das heißt...“




„Wenn wir wegrennen oder rebellieren, können sie mich ganz leicht aufspüren. Wie ich sagte, es ist eine Fessel um zu verhindern dass wir etwas gegen sie tun.“




„Was soll die Scheiße!?“




Ich knalle meine Hand auf die Armlehne meines Stuhls. Ist das nicht wie jemanden als Geisel zu nehmen!?




„Aaaah, beruhige dich, Jun-kun. Ich habe vergessen, dass Masa-yan sagte dass du so ein Mensch bist. Für den Moment besteht kein Problem; im Moment ist das eine Beziehung von beiderseitigem Vorteil. Um ehrlich zu sein, ist das viel besser. Ich würde ihnen noch weniger vertrauen, wenn sie ohne vorsichtig zu sein hirnlos versuchen würden zu koexistieren und ich habe es freiwillig, als Zeichen des guten Willen getan, also ist es nicht so als hätten die Anderen mich als Sündenbock benutzt oder so. Es ist ein politisches Spiel, das ist alles.“




„Ist das so...“




„Obwohl ich kein wahrer Adliger bin, werden die anderen Japaner als Teil meines Hauses angesehen, indem mir der Status eines niederen Adligen gegeben wurde. Das gibt uns politische Immunität was die Machtspielchen zwischen Adligen angeht. Zur selben Zeit gibt es mit dem Status einige Erwartungen an uns, dass wir dem Land nützlich sind. Wie ich sagte, dabei gibt es beiderseitige Vorteile und um die Mühe die wir von unserer Seite aus machen müssen, brauchen wir uns noch keine Gedanken machen.“




Fumu. Ich würde selber in der Situation nicht so gut davonkommen... Ich habe echt Glück, dass ich in Nyl City gelandet bin! ... Na ja, wenn die Spieler jemals vorhaben zu rebellieren, glaube ich nicht dass Carnus in der Lage wäre sie aufzuhalten, nur weil sie einen von ihnen aufspüren können.




Seimei-san grinst plötzlich.




„Weißt du, eigentlich wollten sie Masa-yan zum Adligen machen. Er ist ein Drachenritter, weißt du, und da die Paladin-Typen ihre Heilsprüche verloren haben, ist das die einzige Klasse die Magie und Nahkampf ausgeglichen benutzt. Masakis Klasse weißt offenbar die perfekteste Kombination von Magie und Schwertkampfkunst auf, die alle auf dieser Welt anstreben, also...“




„Hä? ... Pffft-! Ah, entschuldige. Ich versuche mir gerade nur vorzustellen wie Masaki mit Leuten umgeht die ihn anhimmeln...“




„Du kennst ihn nur zu gut. Es endet immer darin dass er sich jedes Mal in meinem Zimmer versteckt, wenn er freie Zeit hat, da die Leute keine hohe Meinung von mir haben.“




Oh, stimmt ja. Da war was das mich gestört hat.




„Warum sollten sie keine hohe Meinung von dir haben, Seimei-san? Und du sagtest dass du schwach wärst, ich kann mir das aber nicht vorstellen wenn du Teil von Masakis Gruppe bist.“




„Aaaaah... Das ist ... weißt du noch wie ich sagte dass unsere ganze Ausrüstung mit rübergekommen ist?“




„Ah, un. Ja.“




Seimei-san zog eine Halskette raus, die unter seinem Hemd hing. Sie hatte eine dicke, perlenbesetzte Kette mit protzig aussehenden Anhängern die daran hingen.




„Darum bin ich schwach. Das ist die Halskette der Entkräftung. Im Spiel ist sie eine verfluchte Waffe die das und den Status auf Level 10 reduziert. Man kann sie nicht ohne Läuterung entfernen. In dieser Welt reduziert sie meine MP auf 800 und meine MP-Regeneraion auf 6 pro Stunde und sie ist nicht verflucht. Ich kann sie wann ich will abnehmen.“




„...Okay, dazu habe ich jede menge Fragen ... Zuerst, warum zur Hölle hast du das im Spiel ausgerüstet?“




„Fufufu. Selbst wenn es meinen Charakterstatus auf Level 10 reduziert, hatte ich noch immer aller meine Boni von meinem Equipment. Außerdem behält man seine Fertigkeiten aus den höheren Leveln. Ich lege das an und laufe in gefährlichen Anfängergebieten rum und wenn PKler angreifen, wird eine gut platzierte Dunkle Explosion selbst eine 6er Gruppe aus PKler unter Level 40 auslöschen, selbst mit reduziertem Status! Hahaha! Nun, danach habe ich aber keine MP mehr.“




... Oi. Er ist also herumgelaufen und hat vorgegeben ein niedriges Level zu haben um bösartige PKler anzulocken, die gerne neue Spieler angreifen. Ein PKK, häh? Leichtsinniger, kindischer Mann mittleren alter... Auch wenn er eigentlich nicht wirklich alt ist.




„Warum nimmst du es dann jetzt nicht ab? 800 MP ist über dem Durchschnitt einer Person dieser Welt, aber das sollte nicht für die Sprüche die du aus dem Spiel hast ausreichen, stimmt´s?“




„Ah... weißt du, die Leute in dieser Welt können unsere MP nicht sehen. Sie bemessen wie viel Magie man besitzt daran wie viel extra Magie bei einem überläuft ... grundsätzlich können sie die Kapazität der Magie einer Person nicht sehen, aber sie können die Regeneration von Magie messen.“




„Das klingt so ... unausgegoren. Das ist überhaupt kein guter Richtwert.“




„Nn, sie haben nicht zu 100% unrecht. Immerhin, selbst wenn man viele MP hätte, After all, sollte man eine zu langsame Regeneration haben würde es nicht sehr effektiv wirken.“




„Hmm. Vielleicht. Was hat das jedenfalls damit zu tun?“




Seimei-san sah weg. Wie verdächtig.




„Ah... das ist ... Wenn es wenigstens auf dem Niveau wäre dass Leute denken, 'Oh, er könnte eine Land vernichten,' wäre es noch okay...“




„... Hai?“




T´schuldige, ich verstehe das nicht.




„Das heißt meine MP sind auf einer Größenordnung, dass ich auf der Stelle als Bedrohung markiert werden würde.“




„Hah. Wie viel MP hast du überhaupt?“




„Das will ich nicht wirklich sagen.“




„... 2 Million?“




Seimei-sans verändert sich nicht.




„... 3 Million? 5 Million? 8 Million?“




„Jun-kun, wenn du weiter so langsam steigerst sitzen wir den ganzen Tag hier.“




Ooookay und schon sind wir hier fertig! Ich verstehe voll und ganz dass Seimei-san eine menge MP hat und eine lächerliche MP-Regeneration.




„Ich verstehe, darum gibst du also vor dass du nicht viel Magie besitzt. Obwohl 800 noch immer ziemlich gut ist für die Leute dieser Welt.“




„Haa... obwohl ich wie die Anderen sorgenfrei mit meiner OP-heit um mich werfen will, ist das etwas zu viel, richtig? Wenn ich mich alleine losreiße, dann könnte ich vielleicht unbekümmert sein und meiner Magie freien Lauf lassen, aber ich will die Anderen nicht wirklich in Carnus auf sich selbst gestellt lassen. Selbst wenn das Land uns größtenteils gut behandelt, gibt es immer korrupte Politiker in jedem Land, ne? Selbst wenn mir danach ist mal weniger wachsam zu sein, bin ich der einzige gewissermaßen verdorbene Erwachsene, der Erfahrung damit hat mit solchen Situationen umzugehen, also muss ich damit klarkommen!“




A-are? Seit wann ist das zu einer Schimpftirade geworden? Na- Na ja, ich denke er muss echt getresst gewesen sein, dass er die ganze Hauptlast von diesem politischen Chaos aushalten musste, damit alle Anderen freie und ohne Sorgen leben können. ... Das heißt er ist von ihnen allen der Älteste, wenn er das Gefühl hat für die Anderen die Verantwortung zu übernehmen...




Masaki und Kollegen, bitte macht Seimei-sans nicht nicht schwerer.




„Vorzugeben schwächer als die Anderen zu sein, ist dafür wenngleich auch von Vorteil. Mit meinem falschen Adelsstatus, müssen die ganzen Adligen und Leute die versuchen sich einzuschmeicheln erst zu mir kommen, bevor sie sich den Anderen annähern, aber da es danach aussieht das ich viel schwächer bin als Masa-yan und alle Anderen, zeigt sich manchmal ihre wahre Natur und sie versuche mich zu zwingen das zu tun was sie wollen... kukuku.“




Ah, so was wie eine dunkle Aura kam raus. Sie ist etwas wie die dunkle Aura von Dobin-san, wenn er dabei ist jemanden in ein Geschäft zu locken.




„Auf alle Fälle, habe ich jede menge Stress. Ich bin kein echter Adliger, aber meine Existenz ist wichtiger als die eines Adligen... klar?“




„Ja... nur weiter so, Seimei-san... Bekomm nicht zu früh graue Haare.“




„Ugh...“




Hm? Seine Existenz ist wichtiger als die eines Adligen... Hä. Wenn also irgendwas wie ein Attentat hier geschieht, wäre das dann nicht wirklich schlecht? Nein, heißt das nicht davor dass die Terroristen oder wer auch immer hinter den Vorfällen in letzter Zeit steckt, Tatsache Seimei-san  angreifen WIRD!?




Ich bin nicht sicher ob Ragnall und die Anderen wollen dass ich alles preisgebe, aber ich denke nicht dass es etwas bringt die Informationen geheim zu halten. Außerdem hat das etwas mit Seimei-sans Leben zu tun. Tut mir leid, aber das Leben meiner Bekannten geht über ihr Vertrauen.




Ich erzähle Seimei-san über die seltsamen Ereignisse die sich in Nyl City zugezogen haben und warum wir denken dass es jemand auf einen VIP aus Carnus abgesehen haben könnten.




„Haa... selbst nachdem ich die Erlaubnis erhalten habe die ganze Strecke bis hierher zu kommen, kann ich noch immer nicht dem Schlamassel entkommen, der damit kommt dass man ein Adliger ist...“




„Du nimmst es ziemlich auf die leichte Schulter, dass dich jemand töten will.“




„Du meinst wohl vielleicht will mich jemand töten, stimmt´s? Und es bringt nichts sich um etwas zu sorgen das passieren wird oder nicht. Ich muss mich nur auf das Schlimmste vorbereiten und es ausführen. Jedoch würde ich mich wohler fühlen wenn ich meinen kompletten MP benutzen könnte, wenn es darum geht mich selbst zu schützen...“




Fumu, das stimmt wohl, häh? Natürlich würde man unsicher sein, wenn man nicht seine volle Kraft benutzen kann...




„Hm. Ich versuche mir deswegen etwas einfallen zu lassen, aber ich kann nichts garantieren. Ich bin nur gut im Schmieden, also wenn es etwas mehr ist als das, dann kann ich eventuell nicht machen.“




„Jun-kun, du kannst Sachen anfertigen!?“




Oha, das hat mich erschrocken. Seimei-san lehnte sich begeistert nach vorne.




„Ä-Äh? M-maa, etwas.“




„... Ah, konntest du das damals in Japan?“




„Mehr oder weniger. Mein Großvater hatte eine kleine Schmiede in seinem Hinterhof.“




„Ich verstehe... Ich erzählte dir doch davon dass unsere ganzen Heilsprüche nicht mehr funktionieren, aber unsere Handwerksfertigkeiten funktionieren auch nicht mehr. Obwohl sie als Eigenschaften gelistet sind, konnte keiner von uns auch nur ein bisschen etwas anfertigen. Ich verstehe, die Spielfertigkeiten wir man nicht benutzen können, wenn wir also etwas anfertigen wollen, dann müssen wir es richtig von Grund auf lernen wie damals in Japan...“




... Ist das nicht offensichtlich? Obwohl ich sagen muss dass wir Personen sind die aus einer anderen Welt hierher transportiert wurden, also ist 'offensichtlich' vielleicht manchmal nicht offensichtlich.




„Hey, Seimei-san, wir sollten Fertigkeiten und so´n Zeug vergleichen. Vielleicht habt ihr etwas herausgefunden was ich nicht weiß und umgekehrt.“




„Ich stimme dem zu.“




In diesem Moment aber schlugen die Glocken der Gildenhalle.




Die Rückkehrwache. Wir haben so lange geredet?




„... Ich verstehe. Dieser Spruch von vorhin hat also verhindert dass Geräusche rausgehen, aber lässt welche herein.“




„Ja. Ansonsten entstehen jede menge Probleme. Aber sind die Glocken hier auch auf alle drei Stunden gesetzt?“




„Ja.“




„Dann haben wir zu lange geredet...“




Ja. Wir haben 2 Stunden lang geredet. Es gab vieles das wir aufholen mussten. Aber Ragnall hat oben 2 Stunden gewartet...




„Dann lass uns das machen...“




◇◇◇




Extra




Seimeis POV:




[„... ... *Piep* Sei-chan? Was ist los, alles klar?“]




„Geht so. Masa-yan, hast du eine Minute?“




[„Ah... un. Nur wir Gamer sind hier. Wir haben gerade darüber geredet was wir tun sollen während du jetzt weg bist. Soll ich auf Rundrufmodus gehen?“]




„Nein, ist schon gut. Masa-yan, ich habe Jun-kun gefunden.“




[„... Hwaaa!? Was, wirklich!? Wo!?“]




Ouch~. Mou, Masa-yan, wir haben doch schon festgestellt dass Freundchat nicht die Lautstärke kontrollieren kann ... aber ich verstehe seine Gefühle. Nicht zu wissen ob Jun-kun hier ist oder nicht, nicht zu wissen ob sie die Fähigkeiten hat sich selbst zu verteidigen, das war eine sehr stressige Zeit für Masa-yan.




Ganz leise im Hintergrund, höre ich Midori-chan und Ta-kun etwas sagen wie, 'redest du mit Sei-chan?' und 'Was was was? Was ist passiert?'




„Beruhige dich, beruhige dich. Ihr geht es gut. Genau genommen scheint es als ginge es ihr in Nyl City wirklich gut zu gehen. Allerdings scheint gibt es einige Leute zu geben die ihr geholfen haben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Die Meisten davon scheinen sie mit Augen anzusehen, als würden sie ihre Tochter aufwachsen sehen, aber ich mache mir trotzdem Sorgen~.“




[„Tochter... oi. Ah, aber das ist nicht so überraschend. Das ist etwas wie Juns Fähigkeit oder sollte ich sagen Juns Persönlichkeit? Aus irgendeinem Grund hat Jun Leute immer denken lassen, 'Dieser Kerl hat Potenzial, das sollten wir fördern!' oder so was in der Art. Es ist eine Erleichterung dass diese Superkraft auch in dieser Welt funktioniert...“]




„Hmm... wenn das alles ist, dann ist es gut~, aber es wäre kein Spaß wenn wir unvorsichtig werden und etwas passiert~. Um die Wahrheit zu sagen, diese zufälligen Ereignisse in die Jun-kun verwickelt wird, sind etwas Besorgniserregend~.“




[„... Das ist ein anderer Teil von Juns Persönlichkeit. Haaaaaa... Diese Superkraft hätte gerne in der andere Welt bleiben können...“]




„Waaaas. Sag mir nicht, dass sie die Art von Oberschüler war der eine Straße entlang geht und findet Verbrecher, nein Yakuza die sich an Leuten vergreifen und sie zusammenschlagen! Hahaha!“




Natürlich nicht. Das moderne Japan hat solche Vorfälle nicht querbeet passieren, wie Mangas es einen glauben lassen...




... Masa-yaaaan, warum sagst du niiiichts?




[„... Wie du vielleicht erwartet hast, ist es niemals auf Yakuza Level gekommen, aber Verbrecher die sich an alten Männer oder Mädchen vergreifen ...“]




... Ernsthaft?




[„Kennst du die Ossan-Jagd von der sie in den Nachrichten reden? Er ist bei einigen Gelegenheiten dem über dem Weg gelaufen ... auch wenn es niemals so gewalttätig was wie in den Medien dargestellt. Das selbe gilt für dubiose Typen die Druck auf Mädchen ausüben. Jun redet normalerweise mit ihnen ohne nachzugeben und normalerweise gehen sie.“]




„A-Also, weißt du, die Medien lassen Sachen gerne gefährlicher klingen als sie wirklich sind ...“




Oder besser, Jun-kun hat die Ossan-Jagd selber miterlebt, welcher man für gewöhnliche niemals über den Weg laufen würde ... und das mehrere Male?




Ich verstehe. Eine Superkraft, häh?




[„Jedenfalls komme ich auch rüber nach Nyl City.“]




„Haha, du machst dir am Ende dennoch Sorgen...“




Oya? Ich höre einen Tumult an Masa-yans Ende.




['Oi, Masaki, du willst uns zuvorkommen?'




'Nicht fair nicht fair!'




'Hau nicht nicht alleine ab um im Labyrinth zu spielen!'




'Ich habe es ertragen nicht zu gehen, weil nur Sei-chan gegangen ist, aber wenn Masaki geht, dann werde ich nicht hier still sitzen bleiben!'




„Ich gehe nicht um zu spielen, Mensch!“]




Liebe Güte. Sie wollten alle zu einem Labyrinth gehen, seit sie herausgefunden haben dass es Labyrinthe gibt ... obwohl Masaki nicht wirklich für das Labyrinth kommt. Zumindest, kommt er nicht nur wegen dem Labyrinth.




Maa, sie haben jede menge Stress angesammelt, weil sie sich mit den Adligen und anderen Leuten, die neidisch auf ihre Talente sind, abgeben müssen, also ginge es klar wenn sie einige Zeit com Kapitol weg wären.




Wir können aber nicht einfach alle das Kapitol verlassen, nur für den Fall dass ein durchgeknallter Adliger uns bezichtigt Carnus im Stich zu lassen. Selbst wenn der König mehr oder weniger auf unserer Seite ist, können wir ihm nicht einfach Probleme verursachen.




Wie ich ihrem Streit, in dem Anwesen das uns im Carnus Kapitol gegeben wurde, zuhöre, kann ich nicht anders als mich zu wundern ob sie darauf kommen dass sie sich in zwei Gruppen aufteilen und sich abwechseln können ...




Nun, wenn sie bis morgen früh nicht darauf gekommen sind, dann werde ich ihnen wohl helfen.

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Mai 2020
rechter pfeil
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.