Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 50
Index |

Nach einem Bosskampf ist es als gäbe es immer eine Fillerfolge

A A A

Der verrückte Mann, also, Helward-san, wischt vorsichtig mein Nodachi sauber und schaut nun entlang der Känge.




Ah, ich hab´s, ich verstehe völlig diese Handwerkerbessenheit.






Ich weiß nicht wirklich was ich wegen meinem Treffen mit diesem berühmten Schmied machen soll, besonders wenn man die Situation bedenkt in der wir ihn gefunden haben, also sehe ich zu Ragnall um um Hilfe zu bitten.




…?




Er hockt noch immer da an der selben Stelle, mit hängendem Kopf und seinem Armen locker auf seinen knien gestützt.




„…Oi, Ragnall. Alles in Ordnung?“




„…Ja… aaa…“




Also nicht?




Er seufzte und stand erschöpft auf. Er hat Nasenbluten?




„… War der Kampf zu aufregend für dich?“




„Hah-?“




„Nasenbluten.“




Selbst nachdem ich es angesprochen habe ist Ragnall nicht verlegen oder so und wischt es einfach weg, also, ja, das ist kein Nasenbluten von zu viel Stimulation. Ich dachte dass das nicht der Fall ist, aber hab mir gedacht dass es nicht schaden kann nachzufragen… vielleicht.




„Ah … nein, das ist von…“




„Der Junge bekommt das immer wenn er Magie benutzt. Viel wichtiger, Jou-chan, würdest du mir sagen wo dieses Schwert herkommt?“




Ragnall schießt auf Helward-san einen verachtenden stechenden Blick.




„Meinst du nicht, 'lass mich euch sagen was mit der Kristall Python passiert ist'?“




„Gnununu… das stimmt.“







Ragnall, der wirklich ausgelaugt aussieht, sagt,




„Sag mir wenigstens dass du nicht dumm genug warst zu versuchen dieses Ding zu jagen. Wenn doch dann lass mich dich gleich hier schlagen.“




Helward-san lacht.




„Gahahaha, Ich bin vielleicht idiotisch waghalsig, aber so was zu tun ich jenseits von idiotisch waghalsig, meinst du nicht? Nein, ich war in der Suhlenmine, wo ich eine Weile nach eine Galvornader gesucht habe.“




Eine Weile sagst du … dir ist schon klar dass 3 Monate vergangen sind. Aber die anderen beiden tun so als wäre das zu erwarten, also denke ich dass was Galvorn auch immer ist es schwer zu finden sein muss.




Ich entschied die anderen beiden reden zu lassen, während ich mich der Kristall Python nähere. Ich weiß sowieso nicht was wirklich vor sich geht.




Ja, das Ding ist groß. Vielleicht ist es etwas kleiner verglichen mit dem Umfang eines Zugs, aber wenn ja dann nur um ein paar Meter.




Ich zupfe an den Schuppen die von meinem Nodachi lose geschlagen wurden.




Nng… ich kann die Schuppe nicht so einfach abreißen ... aber das ist irgendwie leichter als erwartet.




Ich verstehe. Wären die Schuppen zu schwer dann würden sie vielleicht die Organe der Schlange zerquetschen und sie töten, häh? 200.000 kg klang anfangs wirklich schwer, aber etwas von der Größe … wäre es natürliches wenn es schwerer wäre? Unter welche Kriterien soll ich das beurteilen?




Ich werde nicht so tun als würde ich die Biologie von Tieren verstehen und schon gar nicht Monstern. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum sie so sind wie sie sind, aber ich erinnere mich daran dass man mir gesagt hat dass das schwerste Tier auf Erden nur so schwer war weil es im Ozean lebte oder sonst hätte sein eigenes Gewicht seine Organe zerquetscht.




… Das war es glaube ich was ich gehört habe. Hmm. Wenn Masaki hier wäre, dann würde er es wissen. Er mag diese Natursendungen.




Vielleicht könnte sie sich wegen ihres eigenen Gewichts nicht mehr bewegen wenn sie schwerer wäre.




Jedenfalls ist dieses Ding noch zu schwer, dass es Leute normal an die Oberfläche können. Nicht dass das ein Problem für UNS ist. Ich kennen den Wert von den Teilen der Schlange nicht, aber ich könnte mir vorstellen dass sie teuer sind?




„Dieses Ding hat in den Minen die Hölle ausbrechen lassen und ich bin direkt ine s gerannt.“




Hinter mir höre ich Helward-san das sagt, während er seinen Hinterkopf mit einem bitteren Lächeln reibt.




„Ich verstehe … warte. Was? Wie? Eine Kristall Python findet man normalerweise doch nicht auf der vierten Ebene? Und wie passt sie überhaupt in die Minen?“




„Hrm… um ehrlich zu sein weiß ich das auch nicht. Aber eine Menge der Minen wurden jetzt geweitet.“




„Ah, die Erdmagie der Kristall Python, häh. Du hast sie nicht angegriffen als du auf sie getroffen bist?“




„Gahaha … Ragnall-kun. Ich bin vielleicht impulsiv, waghalsig und komme dauernd in Schwierigkeiten, aber selbst ich weiß was ich tun sollte und was nicht.“




„Aber sie hat dich verfolgt. Den ganzen Weg von der vierten Ebene. Davon hat noch nie wer gehört, wenn man sie in Ruhe lässt. Sind normalerweise Pazifisten, weißt du?“




„Gnnn… das kann ich nicht abstreiten, aber ich bin nur weggerannt und sie hat mich trotzdem bis hier hoch zur zweiten Ebene verfolgt. Das war das erste Mal dass ich sie angegriffen habe.“




„Ugh, stimmt. Dir sollte klar gewesen sein, dass wenn man sie so mit halbausgegorenen Zauber schikaniert, dass sie dann Erdbrecher benutzt.“




„Hn. Natürlich. Das habe ich gemacht da sie zu nahe an die erste Ebene kam, nicht wahr? War es nicht besser sie eine Ebene runter zu bekommen?“




„Du hast also versucht sie absichtlich in die dritte Ebene Fallen zu lassen … Hast du sie noch alle!?“




„Gahahaha! Wer weiß!“




Erdbrecher, häh? Ist das also Erdmagie?




Das war also der Grund, direkt bevor wir durch den Boden der zweiten Ebene gebrochen sind hat der Abschnitt vom Boden, auf den die Kristall Python gezielt hat, plötzlich geglüht.




Als sie den Boden rammte, lief Welle um Welle an Magie vom Boden am Körper der Python entlang, wie bei einem Strom. Ohne Vorwarnung ist ein Ring aus Schuppen mit Magie geladen worden, dann ist der magische Strom einfach so abgeschnitten worden und etwas wie eine magische Schockwelle oder ein Pulse oder so trat auf.




Der Schock davon, dass die ganze Magie diesen Ring aus Schuppen getroffen hat, wurde auf den Grund reflektiert und ist in den Grund gekracht, was den Schock davon dass der eigene Körper der Kristall Python den Boden getroffen hat verstärkt hat. Dann haben die beiden magischen Kräfte, die eine schon im Boden und die andere die an der an der Schlange hoch und wieder herabgewandert ist, heftig aufeinander reagiert, sie kräuselten sich da durch und zerstörten durchgehen den Bereich darum herum als der Schockwellen-ähnliche Angriff weiter sich nach außen bewegte.




Natürlich sah ich das nur durch Magische Wahrnehmung. Außerdem, da Ragnall mich aufgesammelt hat und versucht hat wegzurennen, war alles was ich tun konnte darauf starren was passiert ist. Hätte ich selber versucht wegzurennen, dann garantiert ich dass ich es nicht bemerkt hätte. Das ist alles schließlich in einer Sekunde passiert.




Um offen zu sein, da es mich daran erinnert wie Schockwellen funktioniert dachte ich erst es wäre Luftmagie, aber ich war nicht sicher ob Schockwellen alleine so einen Schaden hätten anrichten können. Das war also Erdmagie … Äh? Echt? Ist Erdmagie nicht das Bewegen von Steinen und so?




Na ja, wie auch immer. Das erklärt es. Selbst wenn die Kristall Python schwerer als die schwerste Kreatur zu Hause in meiner Welt ist, wäre es nicht möglich dass sie den Grund so nur mit ihrem Gewicht zerstören könnte. Oder besser, wenn es das gekonnt hätte, dann wären wir bis in die unterste Ebene des Labyrinths gefallen.




Ich aber nicht welche Eben das wäre.




Aber hab ich´s. Also hat Helward-san mehrere Monate in einige Minen auf der vierten Ebene verbracht, ist dann auf eine Kristall Python gestoßen die da nicht sein sollte und wurde bis auf die zweite Ebene gejagt, wo er entschied dass sie zu nahe an der Oberfläche ist, also hat er sie doch angegriffen.




Es gibt nur eine Sache die mich stört.




„Ähm … Helward-san?“




„Ooh, Jou-chan. Hey, Ragnall, du hast mir noch gar nicht dieses draufgängerische kleine Jou-chan vorgestellt! Du bist echt verblüffend, Jou-chan!“




„Aaah… danke. Ich habe mich nur gefragt … wie lange ist es her dass du die Kristall Python in den Minen gesehen hast?“




„Hrmph … 2 oder 3 Tage vielleicht. Bin seitdem nur gerannt.“




Ragnall, der sich ein gutes Stück weit erholt hat, runzelte die Stirn und schaute hierher.




„Was ist, Jun?“




„Es ist so … Klar die Schwärme sind während dieser zeit passiert, aber die Labyrinth Monster haben sich davor seltsam benommen richtig?“




„Ah, ja … häh? Hey, Helward, war die Kristall Python gereizt bevor sie dich gejagt hat?“




„Hm … vielleicht. Sie war jedenfalls ziemlich wütend.“




„Das heißt also … obwohl die direkte Bedrohung weg ist, wissen wir noch immer nicht was sie verursacht hat oder das wieder passieren wird?“




Frage ich, indem ich laut denke.




Ragnall stand für eine Minute still und dachte darüber nach, bevor er sein Falchion aufhob und es wegsteckte.




„Das ist nicht gut. Wir sollten zur Gilde zurückgehen und das sofort berichten.“




„Stimmt, ich gehe zurück zu den Minen-“




„Du kommst sofort mit uns zurück, bevor Jetsom Enkel hat und sie die Shcmiede erben.“




Ragnall hält Helward-san ganz leicht auf, bevor davon sprinten kann, indem er Helward-san an seinem Hemdkragen packt.




„Wann bist du so streng geworden? Na ja, von mir aus, ich hole ein paar Schuppen von der Schlange.“




„HMMMM? Wovon redest du da? Du wirst die Materialien natürlich anständig kaufen, stimmt´s? Immerhin ist das Jun-san und meine Beute?“




Oooh… Ragnalls lächelndes Gesicht sieht genau wie das eines korrupten Händels aus.




„Urk. Sind darin nicht die Probleme durch die ich gegangen bin mit einberechnet? Ich helfe auch sie zu trans-“




„Ah.“




Helward-san sagte das etwas zu spät.




Die Kristall Python ist komplett  verschwunden. Sie ist jetzt sauber in einem Platz platziert; “Kristall Python Kadaver x1.“




Ragnall steht da und schaut überwältigt aus. Nein, also, du wusstest von meinem Cheat eines Lagersystems schon, richtig?




„Jun … was für eine Kapazität hat dein Lagern?“




Ich entschied mich ihm nicht zu sagen, dass die Skelettteile mehr Platz aufbrauchen in meinem Inventar, als die Kristall Python.




◇◇◇




„Fuun… sieht so aus als müssten wir die einfach ein neues schmieden, Ragnall.“




Helward-san sah sich Ragnall Falchion an.




Es hat wirklich üble Risse. Das kann man wohl nicht mehr retten, häh? Obwohl es ihm nichts ausgemacht hat über mehrere Stockwerke geworfen und unter Schutt begraben zu werden, scheint es als hätte es nicht dem Kräftemessen zwischen der Kristall Python und Ragnall standhalten können.




Wie es sich zeigt stehen Helward-san und Ragnall auf gutem Fuß miteinander, da es eine weitergehende Herausforderung für Helward-san ist zu versuchen ein Schwert zu schmieden das Ragnall voller Kraft standhalten kann.




„Mich gefällt es echt nicht ohne Schwert zu sein … Jun, du hast nicht zufällig ein Ersatz…?“




„… Nun, doch, aber ich garantier dir dass es das aushält so wie du mit einem Schwert umgehst.“




Wir lagern gerade auf der dritten Ebene.




Was damit passiert ist schnellstmöglich zur Gilde zurückzukommen?




Na ja, es ist so, als wir das erste Mal in eine Kristall Python gerannt sind, war es schon Nachmittag. Der Kampf mit der Python hat ´ne Weile gedauert und wir oder eher Ragnall und Helward, haben etwas gebraucht um herauszufinden wo wir auf der dritten Ebene sind.




Es stellt heraus dass die Kristall Python uns an eine Stelle hat fallen lassen die auf der dritten Eben sonst schwer zu erreichen ist; nun, vorher noch, der Name der dritten Eben ist „Der Wasserirrgarten“.




Wie man sich vorstellen kann, macht es das navigieren schwer da wir irgendwo reingeworfen wurden.




Hätten wir Kristaf bei uns, hätten wir eventuell schneller rausbekommen können wo wir waren, aber wir haben haben über 3 Stunden gebraucht indem wir herumgewandert sind, bevor Helward-san endlich eine vertraut aussehende Ruine gefunden hat.




Jedenfalls sind es jetzt etwas weniger als 12 Stunden seit wir das erste Mal die Kristall Python gesehen habe. Wir sind nahe am Ausgang zurück zur zweiten Ebene, aber Helward-san, der durchweg für 2 oder 3 Tage vor der Kristall Python weggerannt ist, konnte das Tempo nicht halten. Wir fanden einen Fleck von Ruinen der nicht in einer Schicht Wasser bedeckt war und lagerten dort.




Ragnall scheint die Pause auch zu brauchen. Ich weiß nicht was mit ihm passiert wenn er Magie benutzt, aber offenbar saugt das ihm richtig die Ausdauer raus.




Er konnte nach dem Kampf aber noch für etwa 5 Stunden in der Lage im Laufschritt marschieren. Ein Monster.




Wie es mir geht?




… Nun, es scheint dass meine MP sich im Labyrinth schneller erholen und ich habe meinen Körper, dank Verstärkter Körper und den Barrieren, nicht ernsthaft überbeansprucht oder verletzt. Ich bin so ziemlich wieder in Hochform.




Ich nehme das erste Katana aus meinem Inventar raus das ich gemacht habe, nur um Ragnall zu zeigen was ich meine. Er gibt auf als er es sieht.




„Aah … ja. Ich denke ich komme einfach ohne klar.“




„Hm, Jou-chan, lass mich deine Schwerter nochmal sehen.“




Helward-san stoppt mich, bevor ich das Katana zurück in Inventar legen kann. Ich löse mein Nodachi von meinem Gürtel und gebe es ihm zusammen mit dem Katana.




„Gahahaha! Wirklich… das sind ein paar interessante Schwerter, mit einer erstaunlichen Kunstfertigkeit. Es gut für meine Augen etwas von solche Qualität zu sehen! Aber … es ist gut, aber der Schmied ist noch leichtfertiger als ich. Diese Schwerter sehen aus als würden sie das Leben von mehreren Schmieden aussaugen, um sie zu machen.“




Ah. Ja, das stört mich auch. Oder besser, du siehst das!? Und auch noch so schnell!




„Du hattest Glück diese beiden Schwerter zu finden, Jou-chan. Sind das legendäre Schwerter aus deinem Heimatland? Hast du die geerbt?“




„Hm? Jun, ich dachte du hast die selbst geschmiedet?“




Helward-san ist, als er Ragnall hörte, für eine Sekunde erstarrt. Fast wie eine besessene Puppe drehte sich sein Kopf bis er mich ansah.




Das ist echt gruselig.




Aus irgendeinem Grund würde ich es gerne abstreiten, aber,




„Ähm … ja.“




Ich gebe es doch zu.




„… …. fufufu… Kwahahaha … GAHAHAHAHAHA!“




Ähm … er lacht wir nicht mehr ganz dicht. Was soll ich machen? Ragnall?




Ragnall sieht mich an als wolle er sagen, 'Was erwartest du das ich tun soll?'




Nachdem 5 Minuten durchgehendem Gelächter, beruhigt sich Helward-san endlich. Das ist gut. Da, ihr wisst schon, wir noch immer in einem Labyrinth sind, es wäre also gut sich mehr seiner Umgebung bewusst zu sein.




„Kukuku … Wenn man lange lebt, gibt einem das Leben einem interessante Dinge, häh?“




Sagt er, dann steckt der Katana wieder mit einem zufriedenen clack weg!




„Ne, Jou-chan, komm zu meiner Schmiede. Du wurdest niemals richtig im Schmieden trainiert, stimmt´s?“




Ah. Meisterschmiede sind wirklich anders. Das ist die erste Person die das erkennt, auch wenn ich mir nicht wirklich sicher bin wie er es erkennt.




„Helward … sie war schon bei deiner Schmiede. Gustav lässt sie die Gerätschaften und Materialien kostenlos benutzen, um den Unterschied im Wert für Arbeit wett zu machen die sie für sie erledigt hat, da du gefehlt hast.“




Warte. Das ist erste Mal, dass ich von so einer Abmachung höre.




„WAAAS!? Warum helfen sie dir dann nicht zu trainieren!? Was treibt Jetsom da!?“




Nein, das ist nichts das der Meister der Schmiede der ohne ein Wort für drei Monate verschwunden ist sagen kann. Und überhaupt, ich war in dieser Stadt für nur ein paar Wochen.




Als ich meine Schwerter zurücknehme, verstaue ich das Katana in Inventar und packe das Nodachi wieder an meinen Gürtel, Ragnall stochert im Feuer herum was überall Funken herumfliegen lässt und er fragt,




„Hey, Jun. Ich habe was gefragt; wie hast du die Kristall Python aufgespürt als sie sich getarnt hat?“




„Ah. Das. Weil sie ihre Magie unterdrückt hat, fühlte es sich an als wäre weniger Magie über uns konzentriert oder so …“




„Verdammt. Und da dachte ich, ich hätte Zuversicht in meinen Fähigkeiten Magie zu spüren.“




Ragnall sieht irgendwie frustriert aus. Auch wenn er es mit einem irgendwie ironischen Lächeln gesagt hat.




Entschuldige, Ragnall. Die richtige Antwort ist eigentlich „Instinkt“.




Selbst wenn ich gefühlt habe dass dort weniger Magie über uns war, war das nichts in dem Ausmaß dass es einen beunruhigen würde. Müsste ich etwas sagen, dann ist es als würde man sich fragen ob das Wasser an einer Stelle im Schwimmbecken wärmer ist als an einer anderen oder ob man es sich einbildet. Und wäre es nicht im Labyrinth gewesen, einem Ort in dem es nur so vor Mana wimmelt, dann bezweifle ich dass der unterschied überhaupt bemerkbar gewesen wäre. Also habe ich auf Grund eines unguten Gefühls gehandelt.




Der Ton um unser Lagerfeuer herum wird langsam leiser.




Helward-san war wirklich müde. Obwohl er nicht sofort eingeschlafen ist, fing er an Schmiedetemperaturen und Spezialwerkzeuge vor sich hinzumurmeln, bis es sich wie ein Zauberspruch anhörte und er wegnickte.




So ist jedenfalls unsere Nach geendet und wie immer habe ich die Nachtwache gehalten.

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.