Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 48
Index |

Verschieden Welten haben Verschiedene Technologien die Starten und Wachsen

A A A

Untote … häh? Die hier werden also auch als Untote angesehen?




Der Friedhof ist viel dunkler als die restlichen Tunnel, trotz alledem ist er um einiges größer. Licht scheint in diesem Gebiet nicht so weit zu kommen; obwohl wir alle Lichtmagiesteine rausgeholt haben, so dass 6 Lichtquellen um unseren Köpfen schweben, fühlt sich die Dunkelheit noch immer erdrückend an.




Von diesem Bereich scheint auch ein kalter Schauer auszugehen.




Jedoch, werden diese Skelette als Untote angesehen?




Ich hebe ein Knochenfragment von einem platt gemachten Skelett auf .




Das … ist das nicht, egal wie ich ich es drehe und wende, kein Knochen…? Das Bruchstück glitzert in meiner Hand. Es sieht aus wie ein schliffener klarer Edelstein. Nein, es ist leicht bläulich? Aber es ist klar und funkelt prächtig. Ein leichter Schauer scheint davon zu kommen, aber ich kann nicht sagen  ob er wirklich von dem Bruchstück kommt oder weil dieser Bereich in dieser Kälte gehüllt ist.




Nun, ab damit in mein Inventar …




„Wie viele Gramm haben wir?“




Entschuldige Ragnall, Inventar zählt nicht in Gramm, selbst wenn es so verkauft wird.




„Wir haben etwa so viel wie 15 ganze Skelette?“




Also, ich habe 8 Stapel plus 61 Skelettteile, 15 Stapel plus 38 und 10 Stapel plus 40 Skelettteile.  Wenn ich den Überschuss ignoriere, 8+15+10=33, 33×99= … äh … 3.267. Um die 200 Knochen sind in einem menschlichen Skelett, also 3.267/200 ist um die 16. Minus 1 für die Fehlertolerant für zerbrochene Knochen, da jeder als ein einzelnes Skelettteil in Inventar gezählt wird…




Die Skelettteile sind in meinem Inventar in 3 Gruppen unterteilt. Ich behalte sie getrennt auf Grunde dessen wer sie getötet hat; Ragnall, ich und die Wagemut der Waffenbrigade.




Ragnall hat hartnäckig darauf bestanden dieses Mal im Labyrinth die Tötungen zu zählen.




Da alle Skelette die gleiche Größe haben, oder so, sie sind direkte Klone voneinander, sie wollten sie am Ende nach Gramm der Knochen aufteilen … na ja, ich habe es ihnen nicht gesagt, aber das nicht mit meinem Cheat von einem Inventar unnötig.




Dennoch werden 36 Plätze aufgebraucht … es ist zum kotzen dass die Knochen alle nicht als ein Skelett reingehen. Sobald man den eisig blauen Kern zerstört, fällt das Skelett auseinander und vieles davon zerschmettert auf dem Boden.Da ich jedes teil anfassen muss damit es in mein Inventar geht, scheinen nur Sachen als ein Set reinzugehen wenn sie verbunden sind. Würde ich sie zusammenbinden würden sie als ein ganzes Skelett reingehen, aber wer hat schon die Zeit dafür?




Ich habe jedoch noch jede Menge freier Plätze. Nach dem Käfervorfall, habe ich mein Inventar durchgehend untersucht und ich mir war nicht aufgefallen dass Inventar eine zweite Seite hatte. Zu denken dass ich 150 Plätze habe… viel zu cheatig.




Nachdem wir uns den Weg durch den Friedhof gekämpft haben, erreiche wir endlich eine „Sicherheitszone“, wo wir eine schnelle Pause machen bevor wir in die nächste Ebene gehen.




„…Das sind wirklich viele Monster. Man trifft eigentlich ziemlich selten auf irgendwelche Skelette, von über 10 schon gar nicht zu reden. Üblicherweise hat man nichts weiter zu tun außer Gespenster zu bekämpfen.“




Jericho runzelte die Stirn, wie er über die Menge an Monstern nachdenkt gegen die wir kämpfen mussten um hierherzukommen.




Ja, wir haben auch gegen viele Gespenster gekämpft. Mehr als ich zählen könnte… es war anfangs etwas erschreckend, da selbst meine Elektrotyp Luftmagie nicht wirklich bei ihnen funktioniert hat und Waffen sind einfach nur durch sie gepafft, aber am Ende haben wir es geschafft.




Ah, um genau zu sein hat Miina <Vernichtendes Licht> auf alle unsere Waffen gewirkt und dann waren wir in der Lage die körperlosen Gespenster zu bekämpfen.




Ich dass sie mir das definitiv später beibringt.




„Man sagt dass Gespenster und Skelette im Friedhof nur dann mehr werden wenn es mehr Monster gibt die Jagd auf Leute machen“




Sagte Miina mit einem finsteren Blick.




„Ja, die Menge an Gespenstern war lächerlich. Darum ist es schwer für mich Khrystel Skelette alleine zu jagen, ich kann einen Scheiß gegen die Gespenster machen.“




Lachte Ragnall und klopfte mit dem Rücken seines Kurz-Falchion auf seine Schulter. Er hat wirklich gute Laune, weil er in so viele Skelette gerannt ist.




„Nun, man kann vor den Gespenstern einfach wegrennen, wenn man nur in die zweite Ebene will, also ist es nicht so schlimm wie es aussieht solltest du es mal alleine machen müssen, Jun-chan.“




Sagt Niera, wie sie auf meine Schulter klopft.




Ich verstehe. Es stimmt dass die Gespenster nur unheimlich waren weil ich sie nicht bekämpfen konnte, aber sie haben größtenteils nur Kalter Atem und leichte Eistyp Wassermagie gewirkt, von daher sind ein oder zwei Treffer nicht wirklich so schlimm wenn man ihnen davonlaufen kann.  Obwohl da zu viele Waren um sie zu zählen… Ich vermute es wird nicht zu etwas wie einer Monsterkette werden?




Aber etwas Anderes das ich mich gefragt habe war,




„Sind die Skelette wirklich so viel wert? Und was sind sie?“




„Niemand weiß wirklich wie sie entstehen, aber das Labyrinth bringt ihre Körper irgendwie hervor. Darum sind sie keine echten Untoten. Den Gespenstern fehlt auch die negative Aura vom Groll den die meisten bösen Geister besitzen. Lor sagt dass es möglich ist dass das Labyrinth die Untoten auf den unteren Ebenen nachahmt und Kopien aus dem Labyrinth selber erstellt.“




Antwortet Miina mit so einer Antwort. Also hat Lor auch solche Sachen erforscht.




„Da sie selten sind sind sie ziemlich teuer. 2.500 Ecrue pro Gramm. Sie werden für meistens für Fenster, dann für transparente Laborgeräte und letztlich Modeschmuck zum Vergnügen reicher Leute benutzt.“




Erklärte Kristaf.




Ich verstehe.




Hmmm…?




„Ähm, Kristaf. Gibt es kein … Glas?“




„Glas… …“




„Es ist das klare, zerbrechliche Zeug von dem Harulf-san  gesagt hat dass er damit arbeiten wird, wenn er zur Kleinstadt kommt. Bei dieser seltsamen, kleinen Fabrikwerkstatt am südlichen Ende der Stadt.“




Niera klinkte sich ein als Kristaf ein Gesicht machte, als würde er nicht wissen wovon ich rede.




„Ich nehme das mal so, dass Glas hier nicht sehr beliebt ist.“




„Nun, man kann es nicht mit Khrystel vergleichen das man wie Metall formen kann. Außerdem verbietet Glas Magie durchzulaufen, darum ist es extrem unbeliebt für alles andere, außer Behälter für magisch flüchtige Lösungen. Aber selbst dann ist es so zerbrechlich dass Leute eher ein Gefäß mit einer Magie-unterbindender Salbe beschmieren als solche Dinger zu benutzen.“




Antwortet Miina.




Ähhhh…




Glas ist wie eine Anti-Magie Barriere? Scheint das nicht nützlich zu sein? Warum soll es so unbeliebt sein?




„Benutzt die Heimatstadt von Jun-chan viel Glas? Wofür?“




„Ähm… Tassen oder so was in der Art?“




Glas war etwas in meiner vorherigen Welt das wertvoller als Gold angesehen wurde. Zu diesem einen Zeitpunkt vor langer Zeit jedenfalls. Wer hätte gemacht dass es hier etwas im Grund Wertloses ist.




„Ah… das haben Leute versucht, aber es ist nicht gut eine Tasse aus Glas zu machen. Man sagt dass wenn man mit Glastassen statt mit Khrystel bedient wird, kann man darauf wetten dass man vergiftet wird. Da man weder Rauschgift- noch Gifterkennungsmagie im einzelnen durch Glas benutzen kann.“




„Ja, wenn jemand sich den Aufwand macht so teurer Glastrinkgefäße zu machen, dann kann man sicher sein dass aus keinem guten Grund ist.“




„Grundsätzlich ist alles transparente das Glas ist, als schlecht angesehen.“




„Nn. Nun, es ist leicht zu erkennen ob es Glas ist oder Khrystel, da Glas nicht perfekt klar ist und normalerweise ganz leicht diese Schäden und Risse bekommt und so´n Zeug.“




In meine alten Welt ist Glas etwas ziemlich alltägliches, wisst ihr? Es gibt viele einfache Sachen die nur ein paar hundert Yen wert sind. Und zur gleichen Zeit könnte behandeltes und schliffenes Glas mehrere zehntausend Yen wert sein. Sachen wie die die von der ausländischen Firma Sw○r○ski gemacht werden.




Aber hier, gibt es ein klares, formbares Material das wie Metall behandelt werden kann, mit magischen Eigenschaften die mehr bevorzugt werden als Glas. Ich denke mal es ist nicht allzu seltsam dass die Glastechnologie in dieser Welt nie so weit gekommen ist.




Es scheint als gäbe es noch immer Leute die Stur genug sind, um zu versuchen die Glastechnologie zu verbessern, aber die überwiegende Mehrheit ist eindeutig in der Produktion von Khrystel.




Fumu. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Fähigkeit Magie komplett zu blocken nicht in irgendeiner Situation nützlich sein könnte … wie ein Schild oder so gegen magischen Angriffe…







Ah, vergiss es. Ignorieren wir die Tatsache dass ich nur einen Glasschild bewerben wollte.




Aber dann … was sonst … wie, ein Gewächshaus-ähnlicher Raum um magische Entdeckung zu vermeiden? Oder …




… Ich vermute es gibt nicht viel das mir einfallen würde.




Ich bekomme das Gefühl, dass es nicht nur da ran liegt dass es keinen nutzen für Glas gibt. Dass die Glastechnologie unentwickelt geblieben ist, während die Metalltechnologie dieser Welt in die Höhe geschossen ist, muss eine Kombination aus Problemen verantwortlich sein. Wie dass es ein seltener, aber viel leichter benutzbarer und robusterer Ersatz existiert und dass Glas wirklich teuer in der Herstellung, schwer zu händeln ist UND nicht viele Verwendungsmöglichkeiten hat.




Selbst wenn ich Glas wahrscheinlich nicht allzu viel benutzen werden, will ich dennoch einen Spiegel für The Queen Marys machen. Ich denke ich werde nachschauen müssen wie weit die Glastechnologie dieser Welt ist oder herausbekommen wie die Produktion von Khrystel  klappt.




Aber es ist ja nicht so als würde ich viel über die Glasherstellung wissen …




Na ja, stellen wir das für erste bei Seite.




Am Ende ist die Reihe von Höhlen ein Abstieg. Wir steigen herab in die zweite Ebene.




◇◇◇




Als wir den Tunnel zur zweiten Ebene herabsteigen und es ist wahrscheinlich ein gut gemäßigter Abstieg von 5 Grad, kann ich vor uns sehen wie der Weg sich weitet und leicht von der anderen Seite hineinscheint.




Hä? Licht?




!?




Aus dem Tunnel herauszukommen fühlt sich sehr danach an, als würde man aus einer Höhle ins Sonnenlicht gehen.




Oder besser, was soll diese Landschaft!?




Ein weitreichender Wald begrüßt uns und fällt abwärts in ein Tal. Der Himmel war wie mitten am Tag und nur wenn man weit über die Wolken guckt konnte man die Denke sehen.




Das … sind wir noch in einem Labyrinth!?




„Das ist die zweite Ebene? Oder besser, sind wir noch unterirdisch!?“




„Haha, fühlt sich nicht danach an, häh? Viele Labyrinthe bleiben größtenteils unerklärbar.“




Es fühlt sich an dass das die beste Antwort ist die ich bekommen werde, also halte ich einfach den Mund und sehe mir diese seltsame Ebene an, während Jericho Pläne macht.




Ernsthaft. Es sieht so aus als wären wir auf einem Berg in Japan, mit Blick über das Land.




„Genau, wir müssen wenigstens diese Teile vom Wald abdecken um diese Hand bis zur ersten Ebene als auch den Tunnel runter zur dritten Ebene.“




„Jericho … wir werden einen halben Tag brauchen nur um den Ausgang zur dritten Ebene zu erreichen.“




„Nun, WIR würden einen halben Tag brauchen, Miina.“




Darauf sehen die gesamte Wagemut der Waffenbrigade zu mir und Ragnall.




„Wie zuversichtlich bist du mit Geschwindigkeit, Jun-san?“




Ähm … mit Verstärkter Körper-sama, kein Problem.




„Ziemliche zuversichtlich.“




„Dann … ja, zählen wir darauf dass ihr beide da nachseht. Treffpunkt beim Smaragdsee in 3 Stunden.“




„´Kay ´kay… na komm schon, Jun-san, versuch mitzuhalten!“




„Ah … Sekunde mal, haben wir eine Uhr? Warte, warte doch!“




Ah, Ragnall ist los bevor ich sicher gehen konnte dass wir eine Uhr hatten und um mitzuhalten bin ich gleich hinterher gestürmt. Maa, ich habe eine Digitaluhr in der Inventar Oberfläche. Auch wenn sie nicht auf die richtige Tageszeit eingestellt ist und ich nicht weiß wie man das richtet, kann sie dennoch dafür benutzen um zu wissen wie viel Zeit vergangen ist.




… Wahnsinn, er ist schnell. Ich meine Ragnall. Er benutzt auch keine Magie um seine Fähigkeiten zu stärken. Was für lächerliche Specs.




Ich sollte wohl nichts dazu sagen dass jemand lächerlich stark ist, da ich mit ihm mithalten und auch noch eine Unterhaltung führen kann.




Ah, aber ich benutzte Verstärkter Körper, also frage ich mich ob das zählt.




„Also wonach suchen wir?“




„Ah … nun alles unnatürliche. Wie viele Kadaver oder Monster die eigentlich nicht in diesem Gebiet gesehen werden. Ob es neue Raubtiere gibt oder eine Epidemie umgeht … solche Sachen.“




„Ich verstehe …“




Ich werd ja nicht wissen was normal ist und was nicht, da das mein erstes Mal ist dass ich auf dieser Ebene bin. Ich denke ich überlasse das Meiste der echten Arbeit Ragnall und konzentriere mich einfach darauf mich gegen Monster zu verteidigen.




◇◇◇




„Greifen uns nicht etwas viele Monster an?“




„… ja. Das ist nicht normal.“




Eine Stunde später können Ragnall und ich die Klippe sehen bei der sich der Ausgang zu dritten Ebene befindet. Wir sind auf halben Weg da, mit einer Geschwindigkeit die einen Sportwagen in den Schatten stellen würde.




Auf halben Weg dahin ist der Smaragdsee.




Ich frage mich ob er Smaragdsee„ genannt wird wegen den grünen kristallinen Strukturen die sich am Ufer aufreihen, als wären sie Seeuferpflanzen.




Mein Inventar hat jetzt 2 Nachtstein Ozelot Kadaver, 3 Rhodonit Gottesanbeterinnen und 26 Karnelo Brüllaffen hinzugefügt bekommen. Im Allgemeinen können Ragnall und ich die Monster die uns angreifen abhängen, aber Affen können Horden von ihren Kumpeln rufen, darum nimmt sich Ragnall jedes Mal die Zeit um sie auszuschalten.




Natürlich helfe ich. Zwischen uns beiden ist es normalerweise ein ein Treffer ein Tod, auch wenn mich die Geschwindigkeit der Ozelots anfangs erschrocken hat.




Als wir uns ein paar Minuten nehme  um unsere Glieder zu strecken, seufzt Ragnall.




„Hmph. Es ist zu Schade um diese Mondstein Motten, aber diese Affen waren einfach zu hartnäckig.“




„Du wolltest diese Motten mitten in dem Angriff fangen? Du machst Witze oder?“




„Nun, darum habe ich es ja aufgegeben. Aaaaah… die wären zusammen für eine Million weggegangen.“




„…Ernsthaft …  hast du nicht schon dieses ganzen Skelettteile?“




„Es schadet nicht mehr Geld machen zu wollen~!“




„Liebe Güte… Hey, Ragnall, sind so eine Menge an Monstern normal?“




„Niemals. Die Monster auf der zweiten Ebene bevorzugen es normalerweise in Ruhe gelassen zu werden. Es ist eigenartig dass sie all rauskommen um anzugreifen Etwas muss sie in Raserei versetzt haben…“




„Irgendwelche Ideen?“




„Es waren keine Monster zu sehne die aussahen als wären sie am verhungern und hier sind keine toten oder kränklichen Tiere die einfach herumliegen, also vermute ich dass es wegen einer Wanderung auf Grund von Raubtieren oder Veränderungen in der Umwelt auf einer anderen Ebene oder so ist.“




„Veränderung in der Umwelt … wie ein Erdbeben oder eine Flut?“




„Vielleicht. Wenn es etwas auf einer unteren Ebene ist, dann werden wir heute vielleicht nichts herausbekommen … Haaa… Ich weiß nicht ob das etwas Gutes ist oder nicht, dass ich diese ganze Laufburschenarbeit mache … Ich könnte gleich Gildenpersonal sein, bleh. Kannst du noch?“




„Ah, ja. Gehen wir.“




Ich weiß nicht wirklich wie diese Beziehung zwischen Abenteurern und der Gilde funktioniert, aber es scheint kompliziert zu sein. Aber von dem was ich verstehe, scheint in letzter Zeit im Hintergrund von Nyl Citys Alltag etwas ziemlich übles vor sich zu gehen – und ich meine in der Stadt, nicht nur den ganzen Monsterrabatz im Labyrinth.




….!




„Hey, Ragnall…“




Ich halte plötzlich rutschend an. Scheint als würde meine Hörkapazität weiter reichen als die von Ragnall, da er verwirrt zu mir sieht als er auch aufhört zu rennen.




Wir beide stehen für mehrere Minuten still, bis Ragnall das hört was ich hören kann. Ein tiefes rumpeln und das Geräusch von entfernten zusammenstößen.




„Das… könnt schlecht sein.“




Murmelt er, dann benutzt er seine übermenschliche Stärke um in einer Sekunde auf einen hohen Baum zu schießen.




Ich folge ihm und wir brechen durch die Baumspitzen und gucken aufmerksam in die Richtung des Lärms über dem Meer aus Bäumen.




Etwas kommt.




Woher ich das weiß?




Die Bäume im Weg von dem was auch immer kommt werden zur Seite hochgehoben. Man sieht nur wie sie umgenietet werden. Wie Grasblätter die zur Seite gedrückt werden.




… Ähm. Was zum Teufel soll das bitte sein? Oder besser, wie groß ist das Ding!?




„Hey, Ragnall. Was. Ist. DAS?“




„… … … … Na ja. Scheiße.“




Ich denke das fasst es zusammen.




Es kam eine Ecke schneller als Ragnall und ich unterwegs waren.




Ja, es ist so schnell.




Ragnall kaut für einen Moment auf seiner Unterlippe.




„… Ich weiß nicht ob wir uns zuerst mit den Anderen neu gruppieren oder es auskundschaften sollen, aber ich denke es wird eher hier ankommen als mir lieb ist.“




Er fällt, zur Deckung zwischen einen Haufen von Blätter, auf einen unteren Ast, kauert  und wechselt in eine kampfbereite Haltung. Er bewegt langsam sein Schwert in eine Position die es ihm erlaubt jeden Moment zuzuschlagen. Das ist das erste Mal dass ich ihn so eine Haltung einnehmen sehe.




Schaut danach aus, als würde einen schweren Kampf erwarten.




Ich lasse mich auf einen Ast in seiner Nähe fallen.




„Und irgendwelche Ideen was da auf uns zu kommt?“




Frage ich, da ich echt keinen Plan habe.




„… Ja. Ich hoffe dass es nicht das ist was ich denke, da das und wirklich auf die Eier gehen wird.“




Das ist alles was er sagen kann, bevor etwas sich durch die Bäume fetzte und in voller Größe vor uns hängt.




Eine Schlange, würde ich zwar gerne sagen, aber das wird dem nicht gerecht. Das ist ein Zug in Form einer Schlange. Der Zug, der sich von Seite zu Seite windet wie es die Bäume rammt und sie umnietete, kam auf uns runtergeschossen und fauchte wie ein Kessel.




Ragnall schnalzt mit der Zunge und ging aus seine Kampfhaltung als er ihn sieht, er sprang von dem Ast zurück um etwas Platz zu machen.




Natürlich folge ich ihm. Ich wurde zwar nicht von einem Laster-san überfahren um in diese Welt zu kommen, aber das heißt nicht dass ich bereit bin zu versuchen in einen Schlangen Zug-san zu rennen.




Als wir uns zurückziehen schreit Ragnall,




„Oh, na großartig. Es ist nicht was ich dachte. Es ist VIEL SCHLIMEMR!“




„… Das ist tollt. Was ist das?“




„Eine Kristall Python. Was zum Geier wacht die auf der zweiten Ebene!? Die kommt höchstens auf die fünfte Ebene!“




Achyaaa…




„Das könnte … schlecht aussehen.“




„Gegen uns beide … ja. Seien Schuppen sind ein seltenes Material und sind grundsätzlich unzerbrechlich. Egal wie fest du es schneidest oder raufkloppst.“




„… Das IST schlecht.“




In Zockerworten, wir sind zwei Hack-and-Slayer gegen ein Monster das gegen physische Angriffe immun ist.




Klar, ich kann Magie benutzen, aber ich habe sie nur gegen Käfer in der Größe eines großen Hundes benutzt. Und die Gespenster hat sie überhaupt nicht gestört. Wie zum Teufel soll ich die richtige Magie benutzen und sie auf diese Größe anpassen?




Ragnall murmelt zu sich selbst, wie er die Bewegungen des Zugs beobachtet.




„Tch, es ist eine Schande einfach wegzurennen, Materialien einer Kristall Python werden selten gebracht, also könnten wir einen Haufen damit machen, aber ich bin nicht lebensmüde genug ohne Absicherung gegen sie zu kämpfen. Wir sollten uns neu gruppieren und zurückgehen um das der Gilde zu berichten … whoa!“




„Ah, sie hat uns bemerkt.“




„Scheint so, verdammt.“




Selbst als Ragnall versucht hat zurück zum Ausgang zur ersten Ebene zu gehen, zischte der Zug und  schlingerte vor uns, was unseren Weg abschnitt. Der Schwanz schlug um sich und pulverisierte die Stelle an der Ragnall ein paar Sekunden vorher war.




Ah, tut mir leid, sagte ich pulverisierte? Es ist mehr als wäre der Teil des Baums auf dem Ragnall stand, in einer schwanzförmigen Auskeilung, verschwunden. Er existiert nicht mehr.




Fumu … ja, ich würde gern ein paar Vorbereitungen treffen bevor ich gegen dieses Ding kämpfen muss, darum sollten wir auf alle Fälle uns zurückziehen. Ich bin nicht zu 100% sicher dass mein Barriere-Schild so eine Kraft aushalten kann.




Ich habe ein paar Zweifel daran warum die Monster wild geworden sind und nach oben durch das Labyrinth an die Oberfläche fliehen.




So eine Atmosphäre gibt dieser Zug, nein, diese Kristall Python ab.

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.