Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 40
Index |

In fast jeder AndersWelt LN gibt es Magie und Basteleien

A A A

Wenn ich sie mir so ansehe trägt sie ihre Brustplatte nicht, allerdings hat sie ihre Lederrüstung für den Fall an dass Hooligans auftauchen die sich mit ihr anlegen wollen. Sie hat einen robusten Körper dem es nicht an Weiblichkeit fehlt, auch wenn ihre Schultern etwas breit sind, ihre Haare hängen heute herunter. Sie ist insgesamt attraktiv und mit ihrer freundlichen Persönlichkeit wie auch ihrem Ruhm, ist es nur wenig verwunderlich dass die Schmiede so aufgeregt sind dass sie zur Schmiede gekommen ist.




Nun, nur die Lehrlinge fanboyen um sie herum.




Nars, Der Senior-Lehrling Halb-Kobold der Wissen über alle möglichen Erze hat, nähert sich ihr auch, aber anstatt ganz aufgeregt zu werden fragt er höflich wie ihr Schwert und ihre Lanze sie behandeln und ob sie sie gerne von ihnen warten lassen würde.




Also hat Niera auch eine Lanze...




Jetsom und Ossan kommen, auch wenn sie Niera grüßen, schnurstracks auf mich zu.




Ossan hat einen Blick aus Neugierde, Erleichterung und leichtem Ärger in seinem Gesicht.




Uuu... Man merkt gar nicht auf wie viele Leute man sich verlässt, bis man etwas dummes macht und von einem nach dem anderen von ihnen dafür zurechtgewiesen wird.




Es scheint als wie ich sie ein paar Stunden vorher das erste Mal traf, dass das Gerücht über die zerstörte Bande noch nicht bis zu Leuten die weder zur Gilde gehören noch Abenteurer sind durchgedrungen ist. Aber sie haben kurz nachdem ich gegangen bin davon gehört und haben ziemlich schnell herausgefunden was passiert ist.




Nachdem ich mich verneigt und dafür entschuldigt habe, dass ich ihnen Sorgen bereitet habe, fragen Ossan und Jetsom danach die Katanaklinge zu sehen.




Jetsom hat es letzte Nacht gesehen, aber es ist ja nicht so als hätte er gute Beleuchtung gehabt, also ist es verständlich dass er sie nochmal sehen will.




Ossan s Gesicht verzieht sich als er sie sieht.




„Hmm, es ist doch wirklich interessant. Aber was für eine Parierstange braucht es dafür? Es wäre eine Schande so eine einfache Form, durch die einfache Form einer typischen Parierstange und eines Schwertknaufs, zu ruinieren, häh?“




Wie von einem Handwerker erwartet. Er versucht es schon herauszufinden.




„... Hey, Jun, ich dachte das schon vorher, aber du hast mit strukturiertem Stahl echt keine Problem häh?“




? Ich weiß nicht wovon Jetsom redet, also sage ich nur,




„... Klar. Es ist üblich in meinem Heimatort.“




„Ah, nein, es ist nur, es ist wirklich schwer strukturierten Stahl dazu zu bringen Magie gleichmäßig zu leiten. Wenn man es schlecht macht, wird die Magie an verschiedenen Stellen gestoppt. Aber du hast wirklich keine Probleme damit. Vielleicht liegt es daran dass du Mana-Schmieden benutzt?“




Ähh ... Ich habe keinen Plan, ´tschuldige.




Jetsom schließt seine Augen und leitet Magie durch das Schwert. Seine Augen schießen auf.




„Hä? Das hier ist anders? Hast du es aus zwei verschiedenen Barren gemacht?“




Ah.




„Ja, der innere Teil ist weicherer Stahl und der äußere Teil ist härterer Stahl.“




„Das ist erstaunlich!“




Ist das wirklich so erstaunlich? Selbst wenn sie es bisher nicht in so einer Form gesehen haben, sollte es doch offensichtlich sein, dass der äußere Stahl hast sein sollte damit sie eine Schnittfestigkeit hat, während der innere Stahl weich ist um Stöße zu absorbieren, eine gute Idee wäre. Hmm... Ich denke mal eine menge Schwerter im Ausland sind nicht so, häh?




„Oi, Gustav, dieses Schwert, hat nur mit Stahl einen toten Kern! Ohne dass irgendwelche magischen Erze mit eingemischt wurden.“




Ähmm ... was?




„Der Stahl außen leitet Magie schnell durch, während der Stahl innen sie langsam leitet. Das ist großartig um die Menge an Magie zu reduzieren, wenn man ein magisches Schwert mit einer Verzauberung benutzt die nur auf der Oberfläche der Klinge ausgelöst wird. Für gewöhnlich muss man um das zu erreichen, bei der Legierung Crimonite mit einmischen, die Legierung komplett schmelzen bis man sie abschreckt oder fertigstellt, also wird es normalerweise nur für den Gu= benutzt. Das Crimonite zieht sich von der Oberfläche zurück und schafft einen Kern durch den Magie langsam fließt, aber das ist erstaunlich! Ein geschmiedetes Schwert mit einem toten Kern, und ohne Crimonite, die anderen Erze die ihren Effekt behalten wenn man sie legiert werden damit mehr!“




Also hätten nur gegossene Schwerte so einen 'toten Kern'? Gegossene Schwerter sind nicht schlecht, aber ... meh. Schmiede sind ihnen gegenüber immer voreingenommen und ich bin da nicht anders. Ihre einzige große Qualität ist dass sie schnell gemacht sind und für alle die selbe Gussform benutzt wird.




Das beiseite, hat niemand daran gedacht so etwas nur mit Stahl zu machen? Ich meine, wenn schlecht strukturierter Stahl Schluckauf hat wenn man Magie hindurch leitet, liegt es dann nicht an den verschiedenen Stählen darin, richtig? Ich kann mir nicht vorstellen dass NIEMAND darauf kommen würde so etwas auszuprobieren, dass man zwei völlig verschiedene Barren zum schmieden benutzt. Ich meine, ich bin sicher dass es Schwerter nach dem westlichen Vorbild gab, die von Personen in einer Heimat ähnliches wie dieses zusammengesetzt wurde? Nun, es war nicht aus magischen Gründen.




Vielleicht weil sie eine andere Möglichkeit hatten um es zu machen oder weil es kein wirklich großes Problem war, haben sie es nie versucht, ich meine es verringert die verbrauchte Menge an Magie nur geringfügig. Na ja, in einem Ausdauerkampf könnte dieses Bisschen einen Unterschied machen.




„Nn? Es sind nicht nur die Barren im gesamten Schwert. Selbst die Oberfläche, die Schneide leitet schneller als der Rest. Oooo! Da ist eine klare Abgrenzung die man zwischen ihnen sehen kann? Ahhh, ist es darum gekrümmt? Wow, das ist nur Stahl?“




Ossan ist für eine Sekunde sprachlos, während Jetsom mit der Katanaklinge herumspielt. Oh, Jetsoms Schwanz wedelt ganz fröhlich und seine Ohren zucken vor Aufregung.




Ähm... wisst ihr, diese Klinge hat letzte Nacht einen haufen Typen getötet... Aaaa. Es ist frustrierend darüber nachzudenken dass meine erste Katanaklinge ihre erstes Blut als Massenmordwaffe gezogen hat, bevor sie überhaupt ein Heft erhalten hat. Alles nur wegen meiner Schwäche und fehlenden Selbstkontrolle. Das ist super deprimierend.




„... Jou-chan. Wir MÜSSEN dir etwas über magische Erze beibringen. Ich kann nicht abwarten zu sehen was du dir einfallen lässt. Jetzt aber, zeig mir wie Heft und Handschutz aussehen sollen. Was soll dieses Loch in der Angel? Es ist dafür da um das Heft anzubringen, stimmt´s?“




Als beide mich mit Fragen bombardieren, bemerke ich wie jemand in meiner Nähe steht.




Niera... warum bekomsmt du auch diesen aufgeregten Blick? Hör auf mich so anzusehen, ich fragge ja schon.




„Es ist so Ossan, wegen dieser Sache, es gibt da noch eine andere Waffe mit einem längeren Heft.“




Ossan stoppt für einen Moment und blickt dann zu Niera rüber.




„Aaah... ich verstehe. Ales klar, lasst uns nach hinten in die Holzwerkstatt gehen. Hoy, Leute, Geht wieder an die Arbeit! Jephtha, na komm. Wir legen alles andere beiseite und arbeiten für den Rest des Tages daran. Das wird spaßig!“




Mm... ich verstehe jetzt wie viel Geld ich weggeworfen habe, indem ich noch mehr von den Verkäufen an den Schwertern abgelehnt habe, aber das Wohlwollen von so einer weltbekannten Schmiede zu dem Punkt erhalten zu haben, dass meine Arbeit an erste Stelle stellen; ich bin ziemlich sicher dass die Menge die ich nicht genommen wäre nicht mal ein Drittel von dem was man aushändigen müsste um sich so eine Behandlung zu erkaufen.




Letzten Endes haben wir oder sollte ich besser sagen hat größtenteils Ossan alle Teile für den Katana-Heft gemacht. Er schien etwas belustigt, das es so gemacht ist das man das Heft leicht entfernen kann. Wo ich jetzt so darüber nachdenke, die meisten der Schwerter die wir gemacht wurden bloß an die Hefte geschmiedet.




Nachdem wir es zusammengesetzt haben, zerlegt Ossan es. Are? Ossan?




In Reaktion zu meinem verwirrten Blick lacht Ossan und sagt,




„Haha, ich bin nicht zufrieden. Das Erste das man macht ist immer nur ein Übungslauf für das Zweite, verstehst du?“




Un. Ich verstehe. Das war auch das Selbe mit meiner ersten Klinge für die Lieferung. Auch wenn sie gut war, die Zweite war eindeutig besser.




Verdammt, wenn ich jetzt nicht dringend ein Schwert bräuchte und keinen Druck von der Gilde erfahren würde bald endlich mit dem Labyrinth-Tauschen anzufangen, dann würde ich mein Katana auf jeden Fall neu machen. Es gibt keinen Zweifel dass das Nächste besser sein wird. Ich muss mehr mit der Lehmummantelung für die Hitzebehandlung experimentieren. Und ich denke dass ich ein paar unnötige Schritte getan habe, da ich wegen dessen Herstellung etwas zu aufgeregt war ...




Ah, meine Gedanken wandern ab.




Holz ist ... auf jeden Fall anders, als mit Metall zu arbeiten. Man könnte zwar denken dass das offensichtlich ist aber, irgendwie ... Hm. Vielleicht ist es eine Art von seltsamer magischen Gewohnheit die ich entwickelt habe, aber für mich ist es einfach nicht so angenehm mit Holz zu arbeiten.




Wie soll ich es ausdrücken ... wenn ich mit Metall arbeite, wenn ich Mana durch es schicke, zirkuliert es durchgehen und ich erhalte einen beständigen Fluss an Mana durch es aufrecht. Metall ist auch einfacher nur ... mit Mana zu formen. Holz ruckt und rührt sich nicht. Es wie der Unterschied dazwischen Wasser durch einen Sieb und ein Handtuch zu schicken.




Nnn... Ich will allerdings meine Fähigkeiten mit Holz aber nicht halb ausgegoren lassen. Ich muss kein Haus oder einen Tisch oder weiß was was bauen können, aber ich würde wenigstens selber Scheiden und Hefte selber machen wollen.




Nachdem ich die Pläne für das Naginata aufgezeichnet habe und Ossan mir zeigte wie man schnitzt, wurde es Zeit die Schmiede zu schließen. Niera und ich sind schließlich ziemlich spät am Nachmittag gekommen.




Wo wir bei Niera sind, ich dachte dass sie irgendwohin verschwunden ist, aber sie war eigentlich außerhalb der Schmiede, hat nur gefaulenzt und mit den Handwerkern geredet die nach Hause gingen.




„Entschuldige Niera, ich bin nur irgendwie ...“




„Passt schon, passt schon. Es ist irgendwie schön mal einen Tag zum faulenzen zu haben und ihr habt ja ehe an der Stangenwaffe gearbeitet. Jedenfalls ist es Zeit zum Abendessen, also, willst mit mir was futtern gehen? Ah, nur damit du es weißt, Jericho und Kristaf überwachen The Queen Marys, also musst du dir darum keine Gedanken machen. Die Gilde beauftragt schon Leute denen sie trauen, um die Handlungen dieser Organisation zu beobachten.“




„Schon? Das ging schnell.“




„Nuuun, sie haben das geplant bevor sie dich getroffen haben, alos ist es so gelaufen.“




Hm... wenn ich so darüber nachdenke, ich seit ich in diese Stadt gekommen bin in keinem richtigen Restaurant gegessen.




„Alles klar. Ich kenne keinen einzigen Ort...“




„Ah, ich habe Lor schon gesagt dass wir zum Der Höhlenbär gehen...“




„Oh, okay. Dann wird Lor auch kommen? Ihr beide steht euch nahe, häh?“




Ernsthaft, hätte ich nicht entschieden mitzukommen, dann wären es nur die beiden, weißt du?




„U-U-Uns nahe stehen!? Wovon redest du da, Jun!“




Niera klatscht mir sehr, sehr fest auf den Rücken. Ihre leicht gebräunte Haut ist an ihren Backen einen leicht roten Ton.




Ähhhhhhhhhhh. Dabei habe ich nur gescherzt ...




◇◇◇




Ich Moment bin ich in einer Taverne die Der Höhlenbär heißt.




Es ist ein kleiner Laden und es gibt nur ein oder zwei Bedienungen. Aber dafür dass es ein kleiner Laden ist, ist er echt überfüllt.




„Weil das Essen gut und das Ale annehmbar ist.“




Hat Lor gesagt. Maa, ich verzichte auf das Ale, aber das Essen nehme ich an.




Es gibt keine Speisekarte, aber selbst wenn hätte ich sie nicht lesen können. Niera hat eine der Bedienungen rüber gerufen und sie gefragt wie sie so im Angebot haben.




„Heute Eggen Wildschwein, Sprung-Schaf und Königinsenden-Ente. Kein Fisch. Wir können für euch nicht die ganze Ente braten, weil diese Teile schon eingefordert wurden, aber wir haben einen Teil des Schafs geschmort und einen Wildschweinbraten schon am Laufen.“




Äh... häh?




„Mm... ich nehme das Schaf , ein Steak bitte. Niera ... willst du wie immer die gebratene Ente Saisongemüse?“




„Jep! Jun-chan, was ist mit dir?“




„Ähm... könntest du mir etwas empfehlen?“




Die Bedienung, eine schlanke und zierliche Frau, nickte.




„Wie wäre es mit einer Portion vom Wildschweinbraten? Die meisten Leute mögen ihn mit unserer Spezialsauce.“




„Das ist in Ordnung.“




Dieser Laden scheint mehr eine Art Tagesangebotmenü zu haben. Ich denke das macht Sinn. Die Restaurants in dieser Welt würden wohl mehr den kleinen Laden im Familienbetrieb zu Hause ähneln. Anders als die großen Firmenfilialen zu Hause, ist es nicht so als könnten sie immer alles vorrätig haben und sie müssen Sachen verkaufen die bald schlecht werden könnten, also ist es keine Überraschung dass sich das Menü täglich ändert. Auch wenn es etwas seltsam war, dass man sich aussuchen konnte wie sie es kochen.




Vielleicht ist es nur ein dämliches Vorurteil dass ich dachte dass das Essen dieser Welt aus hartem Brot und ungewürztem, zähem Fleisch besteht, wie vor langer Zeit aus einem dunklem Zeitalter aus meiner Heimatwelt. Die Essenskultur dieser Welt hat dieses Level schon längst überholt. Allein schon das leckere Streetfood sollte das angedeutet haben, aber ich war dennoch über das Essen das ich bekommen habe überrascht.




Als es kam, hatte meine Portion eine große menge Wildschweinfleisch, an den Rändern knusprig und zart in der Mitte, das mit einer Sauce eingerieben war die ich nicht erkannte. Sie war leicht süß, aber eher herzhaft. Es war keine Tomatensauce, aber daran hat es mich erinnert. Daneben waren die Kartoffeln, zerstampft und gemischt mit Gewürzen und dann noch da gedünstete Wurzelgemüse. Laut der Bedienung wurde das Gemüse mit dem Schaf gedünstet, also hatten sie ein sehr fleischiges Aroma. Da war auch ein Stück Brot und es war weiches Hefebrot. Aber die Kruste ist etwas Hart blättrig, wie bei einem Baguette?




Un, das Essen ist gut. Ich vermisse noch immer Soyasaucenwürze und Reis von zu Hause, aber leckere Essen ist einfach lecker. Jedenfalls, war ich noch nie sehr pingelig.




Es kann aber sein dass sich in wenigen Monaten meine Sichtweise vielleicht ändert. Ich habe gehört dass es für Japaner leicht ist in fremden Ländern Heimweh zu bekommen. Es stimmt das wenn ich könnte, ab und zu Reis essen wollen würde, aber was alles anderen angeht, ich wüsste nicht wie ich es kochen sollte. Zu Hause würde ich Gemüse für Oma schälen, aber wenn es um das Würzen und die richtige Art etwas zu Kochen geht ... vergiss es. Ich habe vorher schon mal solche Experimente ausprobiert.




Aaah... aber ich sollte aufhören mich selbst mit Essen abzulenken. Schließlich sitzt da gerade Lor und reibt seine Schläfen mit seinem Zeigefinger als wäre er müde und hätte Kopfschmerzen.




Tut mir sehr leid.




„Okay. Sag mir nochmal wie du Magie benutzt hast.“




„Ähm.. wie ich sagte, ich stelle mir einfach vor was ich machen will und dann manipuliere ich das Mana indem ich mir vorstelle wie ich will dass es sich bewegt.“




Oh, er hat eben ein Gesicht gemacht, als wollte er etwas schreien aber er versucht es zu kontrollieren. Niera sieht uns beiden zu und ist ganz klar amüsiert. Verdammt, du findest es lustig ist nur weil du nichts damit zu tun hast... ich werde sichergehen dass ich sie mit Lor äregere, nach dem hier.




Dann stößt Lor einen großen Seufzer heraus. Scheint als wäre er sich einig geworden.




„Nun, es ist als wäre so etwas völlig unmöglich, aber für Menschen ist es nicht leicht, in der Lage zu sein, Mana so zu kontrollieren. Eigentlich haben selbst Elfen und Rassen die näher an Fée, es damit schwer. Magie so im Rohzustand zu manipulieren, können normalerweise nur Devas oder Elementare, die nahe dran sind selber Magie zu sein. Wenigstens in dem Ausmaß wie du es kannst.“




Ich verstehe... glaube ich? Also, wenigstens akzeptiert Lor jetzt still die Sachen wie sie sind, anstatt sauer darüber zu werden wie unmöglich das ist.




„Aber wie soll ich es sagen, du wirkst nicht wirklich Magie. Du manipulierst sie.“




„Ähm... wo ist der Unterschied?“




„Sie zu manipulieren ist höllisch schwerer, weil mit ihr wechselwirken muss ohne dabei ein Element als Vermittler zu rufen.“




Oh. Oooh... kann es also sein dass ich keine Feuermagie wirken kann weil ich nicht weiß wie man  sie  durch ein Element „wirkt“?




„Ähm, Lor, nur um sicher zu gehen, die Elemente sind Feuer, Wasser, Wind, Erde, Licht und Dunkelheit?“




„Luft, nicht Wind, aber ja. Und es gibt auch Attributfreie. Auch wenn es technisch gesehen Magie ist die nicht durch ein Element gewirkt wird, wird sie dennoch i auf die selbe Weise gewirkt.“




„Was ist mit Heilungsmagie?“




„Magie zum Heilen ... Es überrascht mich überhaupt nicht dass du daran Interesse hat... Heilungsmagie ist außergewöhnlich schwierig, da sie eine Verbindung aus Wasser, Erde und Luft ist.“




Das klingt schwierig. Selbst in spielen ist sie nur unter Lichtmagie oder Wassermagie ...




„Ah, ich denke wir sollten dir wirklich beibringen wie man Magie wirkt. Wenn du schon so nahe an der Seite bist, wirst du wahrscheinlich letztendlich ein herausragender Hexer oder Zauberer werden.“




Ich bin nicht absolut sicher was er mit „dieser Seite“ meint, aber ich vermute ich bin eine Existenz die näher an der Magie dran ist als andere? Aber, maa, mir reicht es schon meine Fähigkeiten nur zum Handwerken zu benutzen ... von wegen. Natürlich lerne ich dankbar Magie!



Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.