Loading
  • DZB 115
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 37
Index |

Geographie zu Kennen ist ein Zeichen dessen, dass man Versteht wie die Welt Funktioniert

A A A

„Du fragst was wir hier machen ...“




Lor würgt ein schweres Seufzen heraus und dann plötzlich mit eine wütenden schimmern in den Augen,




„Das würden wir dich gerne fragen! Was sollen bitte diese Nachrichten dass du gestern eine Gang ausradiert hast!?“




Nein, warte, WIE können die Leute schon davon wissen!? Und warum ist Lor wütender als Maryiste-san!?




„Tch und dann bist du ohne Warnung diesen Morgen nicht bei Helwards Schmiede aufgetaucht; bereite nicht allen solche Sorgen!“




Hä? Woher wusste Lor davon? Ich habe ihm war gesagt dass ich Handwerke, aber ich habe ihm gesagt dass ich in DIESER Schmiede aushelfe?




... Gibt es etwas dass ich NICHT allen überall mitgeteilt habe?




Oder warte, ich habe Jetsom und Ossan NICHTS davon gesagt dass ich heute Morgen nicht kommen werde, oder?




„Mou, Jun-chan, du musst aufhören so unvernünftig zu sein!“




Niera nickt zu Lor zustimmend, überkreuzt ihre Arme und guckt mich böse an, aber wie es immer mit Niera ist, ist es mehr als würde sie schmollen als dass sie wirklich wütend ist.




Wir drei sehen hoch als Geräusche von Kichern von hinten zu hören sind. Maryiste und Solyana stehen an der Vordertür.




Mit einem amüsierten Blick macht Maryiste einen Schritt zur Seite, macht eine Geste und sagt,




„Warum kommt ihr 3 nicht erst mal rein um zu reden?“




◇◇◇




Für eine Sekunde war ich darum besorgt wie es Niera damit geht, mit den ganzen Prostituierten zu Mittag essen zu müssen. Ich meine, sie ist der Typ der ausflippt wenn es um intimes Zeugs geht ... das habe ich gedacht, aber ich überdenke jetzt meine Analyse von ihr.




Schon seit einiger Zeit höre ich, „Kyaa! Du meinst … dieser Kerl ... so etwas!? Waa!“ aus der Ecke kommen, in der sie und einige Mädchen vor sich hin kichern. Es ist weniger dass sie deswegen ausflippt, als dass sie der Typ ist der gerne über so etwas tratscht? Oder besser, da besteht keine Frage, die ist EINDEUTIG der Typ der unanständige Gerüchte mag.




Später habe ich Jarna gefragt ob okay ist ihr das alles zu erzählen, da die Informationen der Kunden vertraulich oder so sind, aber Jarna lachte nur und sagte,




„Oh, kein Problem, kein Problem. Das WIRKLICH interessante Zeug haben wir ihr nicht erzählt!“




... Nein. Weißt du was? Ich will es nicht wissen.




JEDENFALLS, hier drüben, fernab der ... eigenartigen ... Ecke da drüben, seufzt Lor ausgelaugt.




„Nun die Gilde hat bereits alles über dich herausgefunden. Dieser Sklaventr-, ähm ich meine ich wurde durch die ganze Kleinstadt geschickt um Informationen darüber rauszubekommen, was du gemacht hast seitdem du dich registriert hast, verstehst du? Ich bin nicht einfach neugierig, es ist meine Job. Und wärst du jedenfalls nicht so hochgradig aufgefallen, wie durch das ausradieren einer ganzen Gruppe an Männern die von der Gilde durch Zufall überwacht wurden, dann hätten sie gar nichts über dich wissen wollen.“




„Nein, wie hätte ich wissen sollen dass die Gilde die im Auge behalten hat? Na ja, ich entschuldige mich für mein Handeln, das mehr Probleme geschaffen hat als mir eigentlich anfänglich bewusst war.“




Ich habe nicht vor das jemals wieder zu tun, niemals, also sage ich das nichts damit du dich besser fühlst.




Lor seufzt wieder, er stützt seinen Kopf auf seiner Hand ab und lehnt sich gegen den Tisch als er mich sorgfältig ansieht. Er muss mit meiner Ehrlichkeit zufrieden gewesen sein, da sein Reizbarkeitslevel um ein oder zwei Ecken gesunken zu sein scheint.




„Nun, ich denke mal es zählt nur dass es dir gut geht. Es tut mir leid dass du so ein problematisches Kind unter deinen Fittichen hast Maitresse-san.“




Sagte Lor zu Maryiste-san und sie antwortete,




„Ufufu, das gebe ich zurück.“




Oi. ich kann nicht abstreiten dass ich problematisch bin, aber müsst das direkt vor mir sagen?




„Ähm... Lor-san, darf ich fragen warum du dir die Mühe gemacht hast hierher zu kommen?“




Oer besser, bitte komm zum Punkt! Warum bist du hergekommen, nachdem du das ganze Zeug über mich ausgekundschaftet hast?




„Ah... stimmt, stimmt. Ich bin auf Auftrag der Gilde gekommen. Der Gildenmeister und  Vizegildenmeister wollen dich zur Nachmittagswache treffen, um deine aktuellen Handlungen und so zu besprechen.“




„Wie erwartet ist es also das, häh?“




Umu... ich hätte das wohl erwarten sollen, besonders wenn dieser Ragnall Typ für sie da eigentlich etwas wie das tun soll. Hm?




„Wenn sie mir zur Nachmittagswache treffen wollen, bist du dann nicht ziemlich früh dran?“




„Ah, weißt du, für den Fall dass du nicht zur Gilde gehen willst ... hätte ich zeit um dich zu überreden.“




„... äh. Nicht damit du mir eine vorhergehenden Warnung oder so geben kannst?“




„Nein, also, es wäre in MEINEM Interesse wenn du gehst.“




Lor macht ein angespanntes Gesicht.




... Lor scheint mit der Gilde ein kompliziertes Verhältnis zu haben. Auf jeden Fall,




„Un, also, ich denke nicht dass nicht zu gehen eine Option wäre, also gehe ich hin.“




Nachdem ich so viel randaliert habe, folge ich Lor entweder brav zu Gilde oder ich verbringe den Rest meines Lebens in Nyl damit herumzuschleichen. Und dafür habe ich einfach nicht die Zeit. Oder besser, ich habe viel zu viel andere Dinge die ich tun will, als meine Zeit damit zu verbringen mich zu verstecken.




„Also, technisch hast die die Möglichkeit abzulehnen, aber ich bin ziemlich sicher dass es so oder so damit endet dass du früher oder später dort hingeschliffen wirst, also kannst du es auch jetzt hinter dich bringen.“




„Hey, werdet ihr sie mit einer Strafe schlagen?“




Solyana unterbricht uns und starrt Lor wütend an. Ihr wütenden Blicke sind noch immer scharf, obwohl sie müde und verwundet ist.




„Ah... das sollte es nicht sein. Ich bin mir über die Details nicht im klaren, aber es geht wohl darum Juns Charakter zu überprüfen oder etwas in der Art. Entschuldige, ich aber nur der Bote.“




Wie erwartet von Lor, obwohl Solyanas wütende Blicke ihn etwas nervös machen, gibt er noch immer eine vollständige Antwort.




Maryiste-san kichert leicht.




„Wie erwartet vom 'Gelernten Zauberer,' die Gilde wird dich nicht gehen, hm? Bekommst du heute immer noch hauptsächliche Aufträge um als Übersetzer zu agieren?“




„In letzter Zeit war es mehr Schreibtischarbeit als Reisen, aber unglücklicherweise ja.“




„Hä? Aber ist Schreibtischarbeit nicht besser? Du hast mehr Zeit dein Medizinzeugs zu machen, als wenn man zu den verschiedensten Orten auf Reisen ist.“




Heiran, ein hübsches Federvolk Mädchen, ist die die das fragt.




Lor ist ziemlich bekannt, häh? Oder besser, sind die Leute des The Queen Marys nicht zu gut mit dir vertraut, Lor? Wie erwartet, er ist vorher schon als Kunde hierher gekommen. Wie es aussieht, sind sein Typ schöne Mädchen mit niedlichen Gesten, wie Heiran.




Aber das beiseite, es gib etwas Anderes das ich fragen will.




„Hey, Lor, bist du nicht viel gereist? Du kennst dann die Geographie von der Gegend hier, stimmt? Könntest du mir sagen was du weißt da ich nichts wirklich über außerhalb dieses Gebiets weiß – du weißt schon, was ein Abenteurer wissen sollte.“




„Hm... das stimmt, du weiß nichts wirklich über die umliegenden Länder, häh? Ich denke wir haben die Zeit dafür bevor wir zur Gilde zurück gehen müssen, also geht das in Ordnung. Wie Grundlegend soll ich sein?“




„Bis zu den einfachsten Grundlagen wenn es geht.“




Yosh, etwas über die Grundlagen der Welt zu lernen, hab´s bekommen! Nachdem ich für über 2 Wochen in dieser Welt bin,  weiß nicht mal wie viele Länder es gibt oder welche Länder als 'Machtzentren' angesehen werden können. Obwohl ich (irgendwie) mit ehrwürdigen Adligen von zwei verschiedenen Ländern  interagiert habe, wusste ich nicht wirklich welchen Eindruck ich von den Ländern erwarten soll die sie repräsentieren.




Lor räusperte sich und stand auf.




? Stand auf?




„*gohon* Okay, zuerst mal wird die Welt in der wir sind Orelia genannt.“




Uwaaaa, ich wusste nicht mal wie diese Welt genannt wird. Wir bei mir wirklich alles gut laufen?




Als er weiter sprach zog Lor etwas raus das ein Zauberstab war der kürzer ist als man erwarten würde. Die Spitze leuchtete auf und als er sie durch die zog, blieb eine Zeichnung zurück. Ooo, ist das auch eine Magie- ah, nicht gut Jun. Konzentrieren.




„Ok, das sind die Südwest Bergketten ... hier die das Nyl Labyrinth. Die Stadt ungefähr hier und das Labyrinth erstreckt sich über die gaaaanzen Berge.




Um die nördlichen Teile der Bergkette und was sich jenseits von ihnen erstreckt und das Land Carnus. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Menschen, aber besonders im Süden hier, näher an Nyl, erhöht sich der Prozentsatz an Halbmenschen stark. Das Land ist gegen Diskriminierung, sagen sie zumindest, aber, na ja … Jahrhunderte alte Gefühle sind schwer auszulöschen. Jedenfalls versucht Carnus wenigsten in der Legislatur keine Diskriminierung zu haben. Es ist ein älteres Land und ziemlich mächtig. Sie sind früher in andere Territorien eingefallen, aber das liegt in der Vergangenheit.


Jetzt konzentrieren sie sich hauptsächlich darauf neue magische Technologien zu erlangen, um ihre Infrastruktur und die Lebensqualität ihrer Einwohner zu verbessern, wie auch sie zu ihrer Militärstreitmacht hinzuzufügen. Da sie ihre Sichtweise erweitern wollen und nicht ihre Territorien, ist Carnus eines der Länder mit denen es leichter ist Geschäfte zu machen, aber na ja, du musst dennoch aufpassen für den Fall dass du in ihre internen politischen Angelegenheiten hineingezogen wirst.




Zum Osten und etwas im Norden von Carnus, ist Fernett. Sie sind viel kleiner, so etwa, nur 30% von Carnus Territorium und ihr Land hat hohe Erhebungen und steile Gefälle und ist nicht sehr fruchtbar. Darum sind sie vielleicht so gierig auf mehr Macht und Land. Es ist ein Land das größtenteils aus Menschen besteht und die meisten Halbmenschen sind Sklaven. Nun, vielleicht ahmen sie Carnus nach, aber sie behaupten dass sie nicht gegen Halbmenschen diskriminieren. Kein Halbmensch war dumm genug das bisher zu glauben und es ist eindeutig ein Land der Halbmenschen versuchen zu meiden. Südlich gibt es eine langanhaltende Fehde mit den Elfen über die südliche Grenze, also bekommen Elfen eine besonders schlechte Behandlung.




Im Süden von Fernett ist ein gewaltiger Wald. Er ist einige male größer als Carnus und darin sind mehrere Länder und Territorien. Ich gehe nicht oft in den Wald oder weiter östlich als bis hierhin. Aber hier im Süden ist das Ploids Labyrinth. Es nimmt die gesamte Ecke vom Wald überirdisch ein und geht auch unter der Erde weiter. Das nächstgelegene Land ist mehr eine gigantische Stadt die von Territorien um geben ist; Inouria. Als ein Abenteurer werden die Inouri Elfen wahrscheinlich die Elfen sein mit denen du am meisten zu tun haben wirst. Es gibt noch mindestens 3 weitere Elfenländer, aber, na ja, elfische Territorien sind immer sozusagen schwer auszumachen und es scheint politische Auseinandersetzungen zwischen ihnen zu geben, als müsstest du dir von den Einheimnischen weitere Informationen holen, wenn du in den Wald willst.




Im Norden von Carnus und Fernett ist das Zwergenterritorium, Orrwyl, aber na ja, Zwerge sind eine ziemlich zurückgezogene Gruppe, also ist mehr so dass jede Stadt und Kleinstadt hat seinen eigenen Herrscher und seine eigenen Gesetzt hat. Ah, diese Stadt im Süden, Korwal, akzeptiert und wirbt von allen Rassen Lehrlinge und Schüler als Schmiede und so an, solltest du Interesse haben.




Die Bergkette Orrwyl reicht ganz vom Norden, über Fernett vorbei und zieht sich ein runter an Fernetts östliche Grenze. Auf de anderen Seite der Berge von Fernett ist Raun Labyrinth. Im Osten davon ist für uns Ungebundene problematischste Land. Dort ist Extus, ein Land das es in seiner Macht mit Carnus aufnehmen kann. Aber anders als Carnus, sind sie ehrgeizig hinter den Territorien anderer Länder her. Ich bin dass wenn irgendwas das aktuelle Gleichgewicht stört, dass sie sich darauf stürzen angefangen mit den Gebiet der Ungebundene rund herum um Raun Labyrinth. Es ist ein Land von menschlicher Vorherrschaft, deswegen sind Extutiker es eine Qual.




Im Süden von Extus sind Gestis und Derfan, zwei anderen Menschenländer und dann im Süden von ihnen und entlang der südlichen Grenze des Waldes ein Haufen an Bestienvolkterritorien.  Ah und dort ist Tren Labyrinth ist dort leicht südlich. Irgendwelche Fragen?“




Uwaa, wie erwartet vom „Gelernten Zauberer,“ er könnte völlig ein Lehrer sein. Jedenfalls habe ich da eine Menge das ich mir merken muss; ich muss ihn später wahrscheinlich für eine Wiederholung fragen. Aber, hm...




„Gibt es jenseits der Grenzen? Wie weiter im Norden oder so?“




„Im Osten und Westen ist ein gigantisches Meer. Es gibt Theorien dass die Meere rundherum miteinander verbunden sind, aber noch niemand konnte es beweisen. Sie kommen nicht an den großen Strudeln im Osten oder Westen vorbei. Außerdem weiß niemand ob es anderes Land in den Meeren gibt. Der Norden ... wenn das Wetter und die ständig höher werdenden Berge einen umbringen, dann tun es die Frost Grims und die Schneeyetis, deswegen geht keiner so weit in den Norden.“




Es ist also würde man Mount Everest besteigen, aber mit Yetis. Okay, ja, ich verstehe warum die Leute nicht wissen dass es einen Nordpol gibt oder irgendwas anderes da oben.




„Was den Süden angeht, dort sind die Dämonen, darum solltest du wenigstens solange du ein neuer Abenteurer bist nicht dort runtergehen-“ *Gong gong gong* „- ah, die Nachmittagswache, wir sollten losgehen...“




Äh? Warte, Dämonen? Warte, Lor-san!?




„Aw... schon? Man sieht sich Jarna, Heiran! Nächstes Mal bringe ich ein Kerle zum spielen mit!“




Äh? Wann ist Niera mit den Mädchen so vertraut geworden?




„A-ah, ich komme später wieder.“




Sage ich während ich mich beeile aufzustehen und schnell Lor und Niera aus der Tür rauszufolgen.




„Achte darauf sicher  zurückzukommen und mach keine unvernünftigen Umwege, Jun,“ gab mir Solyana noch mit auf den Weg.




Ja, ich hab´s begriffen, ich bin ein Problemkind. Tut mir leid.




◇◇◇




Da Lor dachte dass wir genug Zeit haben, haben wir bei der Schmiede vorbeigeschaut, damit ich Ossan und Jetsom wissen lassen konnte dass ich etwas Anderes zu tun habe. Wenn es etwas gibt das ich heute gelernt habe, ist es dass andere sich nicht zu viele Sorgen machen lassen sollte.




Es ist eine Schande dass ich nicht länger bei der Schmiede bleiben kann. Ossan will WIRKLICH gerne anfangen mir zu helfen mein Heft für mein Katana zum machen. Er ist neugierig darüber wie der Griff an der Klinge befestigt wird und wie die ganzen Metallerweiterungen die ich ihm beschrieben habe wirklich aussehen. Ich will auch damit anfangen! Ich sollte nicht .. Ah, aber...




Es war jedenfalls gut dass Lor und Niera da waren um mit wegzuschleppen.




Und jetzt, auf dem Weg zur Gilde, reden wir darüber was mich gewurmt hat.




„Ihr hattet auch keine Dämonen in eurem Land? Das ist ein Segen.“




Lor, nicht nur Dämonen. Auch Halbmenschen und Magie.




„Hm, dann isst es gut dass du gefragt hast. Dämonen sehen nicht viel anders aus als Menschen und Halbmenschen, du musst also vorsichtig sein. Die Sache ist, das Dämonenvolk ist der einzige Typ an lebendigen Kreaturen die Mana und magische Energie absorbieren kann.“




Ah ... häh? Und?




„Aber sie können kein eigenes Mana produzieren.“




Okay, dann sind Dämonen Leute die Mana absorbieren können, kein Mana selbst machen können, aber Mana zum Leben brauchen? Das heißt dann...




„Im Grunde sind Dämonen also Leute die alles was lebendig ist jagen. Sie sind nicht untot, aber sie müssen Mana von lebendigen Personen und Kreaturen nehmen um am Leben zu bleiben. Also, es gibt auch verschiedene Arten von Dämonen und einige davon nehmen Mana anders auf als andere, im Großen und Ganzen solltest du versuchen sie zu meiden. Die Dämonen die gleich an der Grenze zwischen Dämonen- und Nicht-Dämonenterritorium leben, machen manchmal mit uns Geschäfte, aber ich denke du verstehst warum wir sie im Allgemeinen vermeiden.“




„Töten sie ... Leute indem sie Mana aufnehmen?“




„Manche Dämonen saugen Leute leer, ja und andere müssen physisch das Blut oder Fleisch ihrer Opfer essen. Aber es gibt auch einige Dämonen die das nicht machen müssen.“




Das heißt ...




„Wie Vampire also?“




„Oh, du weißt also von ihnen. Ja, Vampire sind eine Rasse der Dämonen. Sei jedenfalls einfach vorsichtig. Man könnte es auch dich absehen, wenn du in der Nähe des Dämonenterritoriums umherwanderst, da du sehr reine magische Energie hast.“




Hai, ich weiß nicht was das heißt, aber ich verstehe dass das heißen muss dass ich für Dämonen lecker aussehen muss. Ich werde Lor später, wenn ich über Feuermagie frage, fragen was er mit „reiner“ magischer Energie meint.




Aber jetzt sind wir bei der Gildenhalle angekommen.




A/N: Nur fürs Protokoll, ihr könnt gerne das Meiste von Lors Monolog überspringen. Ich garantiere zu 100% dass Jun sich nicht erinnern wird, da sie wahrscheinlich mittendrin geistig abwesend war und an Sachen erinnert werden muss während sie passieren. Es sollte so langweilig wie möglich sein, damit es sich anfühlt als würde Jun eine Unterrichtsstunde bekommen. Abgesehen davon habe ich ordentlich über die Kritiken wegen der Wand aus Text nachgedacht und werde für die Zukunft in Betracht ziehen ... und es nicht wieder machen.


Mein Fehlexperiment.

Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Juni 2020
rechter pfeil
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
6789101112

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.