Loading
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
  • DZB 111
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 23
Index |

In Shounen Mangas sagt man genau am Ende „Unser Abenteuer hat gerade erst begonnen“; na ja das hier ist kein Shounen Manga.

A A A

Wenn man Stahl schmiedet, gibt es eine bestimmte Temperatur die der Stahl braucht um schmiedbar genug zu sein damit man ihn in verschieden Formen ziehen kann. Aber erhitzt man ihn zu sehr dann wird er zu weich. Erfahrene Schmiede kennen die perfekte Farbe die das Metall zu haben hat um diesen Zustand zu erreichen.

Ich bin kein erfahrener Schmied, aber ich habe es wieder und wieder gesehen, also nachdem der Stahl jenseits eines roten Glühens erhitzt ist und bevor es anfängt gelb zu glühen, ziehe ich ihn raus und schmiede ihn.

Das Problem beginnt hier. Die richtige Form, das richtige Gleichgewicht; nur weil ich ein Schwert beurteilen kann, heißt das nicht dass ich weiß wie man ein Schwert formt um diesen idealen Zustand zu erreichen. Dafür braucht man Erfahrung. Nur von der Seitenlinie zuzusehen heißt nicht viel.

Ich ziehe jedes bisschen Wissen, das ich sammeln kann, in meinem Gehirn zusammen, schon bald kann ich nichts Anderes sehen außer dem Feuer, dem Stahl und dem Hammer.





Ziscchhhhhh.

Hah ...!

Äh. Wie viel Zeit ist vergangen?

Ich habe die ganze Zeit geschmiedet, aber erst als ich die Klinge zum Abschrecken in das Wasser eintauche wird mir klar was los ist. Habe ich es im Feuer richtig gehärtet?

Ich fühle mich ziemlich benommen. Ich kann mich wage daran erinnern die Klinge gezogen zu haben, es zuzuspitzen und lauter andere Dinge die ich tun musste, aber es fühlt sich wie eine wage Erinnerung an. Als ich ein paar Mal blinzle, erinnere ich mich plötzlich ...

Da in der Wanne ist das erste Schwert da ich geschmiedet habe.

Ich ziehe es raus und obwohl es nicht geschliffen werden muss, funkelt die nackte Klinge meines ersten Schwertes in der Schmiede.

„Oha, du bist schon fertig!?“

WAS ZUM-! Ich habe das Schwert fast fallen lassen. Pieta hat aus dem Nichts seinen Kopf über meine Schulter gestreckt. Du hast mir fast einen Herzinfarkt verpasst, verdammt nochmal! Oder besser, du bist viel zu nah!

Ah... alle Lehrlinge haben sich gewissermaßen hier drüben versammelt. Wann ist das passiert?

„Wow, du hast fast keine Zeit gebraucht. Wie lange war das, 4 Stunden? Selbst die Hitzebehandlung ist schneller gewesen als sonst.“

Kulir sieht beeindruckt aus.

... Nein, die Hitzebehandlung sollte wirklich lange gedauert haben, da gibt´s keine Kompromisse. Ich erinnere mich daran dass ich dachte dass es gut geworden ist als ich es im Wasser abgeschreckt habe, aber jetzt habe ich Zweifel.

Mir gefällt die ganze Aufmerksamkeit die ich bekomme nicht so sehr. Ich habe mir selbst das Resultat noch nicht richtig angesehen, was soll dieses Gedränge?

Auch wenn ich seltsamerweise einiges an Vertrauen in die Klinge habe. Auch wenn es mein erstes Mal ist.

Geht wohl nicht anders.

Ich halte es hoch um es noch einmal zu betrachten

Eine zweischneidige gerade Klinge mit einer einfachen Spitze. Kürzer als ein Langschwert, gestaltet nach den westlichen Breitschwertern. Außergewöhnlich orthodox für ein westliches Schwert und dennoch...

Für den Bruchteil einer Sekunde geht ein Schweigen durch die Schmiede.

Es ist Atemberaubend.

Neinneinnein, das kann nicht sein. Das ist das erste Mal dass ich jemals einen Hammer in der Hand gehalten habe. Wie konnte ich so ein Schwert machen?

Das Einzige was ich getan habe in meiner Welt war alle Arten von guten Schwertern anzusehen und zu handhaben. Neben dem dass ich Großvater zusehe, habe ich einem kleinen Museum bei der Aussortierung der Katalogisierung geholfen und habe die Erlaubnis erhalten ihre Waffen zu jede Menge zu studieren und ich habe mir allerlei Videos von Schwertschmieden wieder und wieder angesehen, selbst die ausländischen Anfänger y○tube Schwertmacher ... war ich ein Schwertotaku?

Was für eine schockierende Offenbarung. Ich bin etwas am verzweifeln.

A-Aber wie auch immer, davon abgesehen, ich hatte nirgends die Gelegenheit irgendwelche praktischen Fähigkeiten aufzuschnappen um dieses Schwert herzustellen. Wissen allein und keine Erfahrung kann so ein Ergebnis nicht erzielen. Es ist als würde man sagen dass man beim Fußball zugesehen und darüber gelesen hat ohne vorher zu trainieren oder es zu spielen und man schafft es in die J-League.

Dann überkommt es mich.

Ich ignoriere die überwältigten Stimmen der Lehrlinge, aktivere Magische Wahrnehmung und starre auf das neu geschmiedete Schwert. Sowie ich spuren von Magie an der ganze Klinge, auf dem ganzen Amboss und überall am Hammer sehe wird mir schwer ums Herz.

Das ist also Magie, häh? Ich kann damit was immer ich mir in meinem Kopf vorstelle wahr werden lassen. Ohne irgendwelche Erfahrung in der Schmiede, nur mit der Vorstellungskraft und Wissen die ich von Jahren des besessenen Lernens habe, kann ich dieses Schwert machen. Einfach so?

Das gibt einem irgendwie ein ungutes Gefühl.

Das Talent das Leute in Jahrzehnten fördern, das was Großvater jahrelang versucht hat zu begreifen aber nicht geschafft hat, das habe ich geschafft mit einem Cheat namens Magie.

Das passt mir nicht wirklich.

Es ist enttäuschend, es ist zu enttäuschend. Ich ... auf was habe ich gewartet, was habe ich mir die ganze Zeit erhofft? Es ist nicht so das ich mich darauf gefreut habe in „Großvaters Fußstapfen zu treten“ oder etwas wie mein Leben damit zu verbringen das Schmieden zu meistern, aber irgendwie ... ist so ein Ergebnis deprimierend.

Pieta und Forin sehen verwirrt aus. Ist mir meine Enttäuschung im Gesicht anzusehen?

Nein, es muss zu sehen sein. Schlimmer kann es nicht werden.

„Hahaha, wie erwartet, ein Meisterschmied ist nur damit nicht zufrieden, richtig? Nun, mehr kriegt man aus normalen Stahl nicht raus. Entschuldige, wir haben keine verzauberten Erze auf Lager.“

Kulir schlägt mir so fest auf den Rücken dass ich fast nach vorne überkippe.

Mach das bitte nicht. Mein Zustand ist gerade echt schlecht. Dieser ganze Tag war eine Achterbahn der Emotionen; am Morgen gab es Dinge die mich wütend genug gemacht haben dass ich ausraste und jetzt fühle ich mich als hätte ich alle meine Ziele in meinem Leben verloren. Ich will mich nur zusammenrollen und einschlafen ... Warte, was hat er gesagt?

„Verzauberte Erze?“

„Ja ... na ja, darum ist Helward-sama in das Labyrinth gegangen. Für Materialien für verzauberte Erze. Ah ... da er so lange weg ist, läuft die Jagd für ihn gerade wohl nicht so gut.“

„Meint ihr nicht dass da es Helward-sama ist, dass er genau genommen nach dem Motto handelt, 'ich muss etwas interessantes finden,' also selbst wenn er Felsenschlangen oder Kavalierkäfer findet, ignoriert er sie einfach!“

Die Lehrlinge lachen alle laut.

Häh? Entschuldigt, so wie die Dinge liefen habe ich Orichalcum oder Mithril erwartet, aber ... diese Materialnamen klingen verdächtig nach Tieren.

„Was ... macht man diesem Zeug?“

„„„Hä?“““

Hä. Sollte das gesunder Menschenverstand sein oder so?

„Ähm, na ja, Monstermineralien werden benutzt um bessere Metalle zu erzeugen...“

„Monstermineralien?“

„Harte teile wie Schale oder Schuppen können magische Effekte zu Erzen hinzufügen... Gab es keine magischen Klingen wo du aufgewachsen bist?“

„Tut mir leid, aber mein Heimatort hat sich darauf verschrieben das Geheimnis von Stahl zu meistern.“

Was nur eine coole Art zu sagen ist, dass ich in meinem ganzen Leben nie magische Klingen gesehen habe. Vergiss magischen Klingen, es gab in dieser Welt nicht mal Magie.

„Hä... nun, es ist ja nicht so als würden Stahlschwerter nicht benötigt werden, aber ich denke jeder Schwertschmied möchte magische Legierungen herstellen.“

Hahaha... kein Kommentar.

Einer der älteren Lehrlinge, der der die beiden ziemlich guten Schwerter gemacht hat, Nars, erklärt noch etwas mehr.

„Stahl und Eisen halten oder leiten Magie nicht gut, darum hilft das hinzufügen von Monstermineralien bei diesem Prozess. Außerdem bilden einige Monstermineralien starke Legierungen bei geringerem Gewicht und einige andere solcher Sachen. Wie ... ah, hast du dich bei der Gilde registriert? Die Gildenkarte ist ein Beispiel für eine magische Metalllegierung.“

Ich ziehe die Gildenkarte raus. Diese dunkelgraue plastikähnliche Karte die kein Plastik sein kann ... Sie ist leicht, etwas flexibel, aber hat einen feinen wunderschönen Schimmer wie Metall.

„Sind diese Dinger deswegen so elendig teuer?“

Die Gebühr um die Gildenkarte zu ersetzen kostet immerhin 20.000 Ecrue. (€160)

„Mm, ja. Es sind etwa 0,90 Silber legiert mit Kupfer, Germanium, schwarzes Batrachit und Juwelenkäferflügel.“

... Ich begreife dass Silber, Kupfer und Germanium Sterling-Silber ist, aber Juwelenkäferflügel? Und was ist Batrachit? Das klingt alles Hexengesöff als eine Metalllegierung. Oder besser, das soll Sterling-Silber sein!?

Ich fange an diesen lächerlichen Preis zu verstehen, aber ich habe noch keinen davon wie oder warum.

Bevor Nars mit der Erklärung beginnen kann, werden wir mit einem *kohon kohon* Husten hinter uns unterbrochen.

Gustav und ein anderer Kerl stehen da. Nun, sie lehnen gegen die Wand während sie uns zusehen. Von den Reaktionen der Lehrlinge habe nicht nur ich sie nicht bemerkt. Wie lange haben sie schon zugesehen?

„Also Jetsom, was denkst du?“

Gustav grinst und nickt in meine Richtung.

! Das ist also Jetsom. Er gibt Gustav einen Seitenblick als er sich von der Wand abdrückt und mir und dem Haufen an Lehrlingen entgegenkommt.

„Geht klar, aber ich frage mich was Meister Helward sagen würde … nein, da gibt es wohl kein Problem.“

Mir entgeht fast was sie sagen. Da Jetsoms Schwanz und Ohren so eine Ablenkung sind. Bis jetzt waren die ich vom Bestienvolk in der Stadt gesehen habe die brutal aussehenden Tiertypen, aber das ist das erste Mal dass ich einen mit den Zügen eines Haustieres sehe. Er hat einen Schwanz mit moderater Länge, er ist leicht gebogen und mit einem Fell das seidig nach unten hängt und die Schlappohren eines Hundes auf beiden Seiten seines Kopfes. Ist er ein Golden Retriever?

Dazu ist er noch jung! Er kann unmöglich viel älter als ich sein. Kuu ... er ist so jung und hat gute Fähigkeiten. Ah, übrigens, ich zähle dabei nicht. Klar, ich habe eben DAS gemacht, aber das lässt sich nicht vergleichen. Wie immer habe ich mit Magie gecheatet. Nach den Lehrlingen zu urteilen dauert es selbst in dieser Welt Jahre um das Schmieden zu meistern, also ist es nicht offensichtlich dass etwas wie ein junger Schmied beeindruckend ist, stimmt´s?

Ich bin nicht sicher was ich erwartet habe was ich sehen würde wenn ich Jetsom treffen, aber das war es wahrscheinlich nicht.

„Darf ich die Klinge sehen?“

Er streckt seine Hand aus.

Ähm... das macht mir irgendwie richtig Druck. Selbst die Lehrlinge sind still geworden. Ich händige ihm meine erste Klinge aus damit sie von einem Kerl beurteilt wird, der sein gesamtes Leben in der Schmiede verbracht hat.



Ein geübtes Auge und erfahrene Hände ... ich kann behaupten dass alle Zweifel ob dieser Jetsom der Schmied dieser Schwerter ist davon zerstreut wurden als ich ihm zusah wie er die Klinge gehandhabt hat. Dieser Mann ist eindeutig der einzige Grund, dass diese Schmiede weiterbesteht auch wenn ihr Meister Klingenschmied fehlt.

„Fuu~.“

Er atmet einmal kurz aus, dann dreht er sich zu Gustav.

„Zu glauben dass das nur Stahl ist. Das ist nicht mehr auf dem Level dass es allein unsere Schmiede ergänzt bis Helward-sama zurückkommt, Gustav. Das ist schon ein Ausmaß dass Leute es anfordern werden.“

Häh, so gut? ... Tut mir wirklich leid. Das ist ein Cheat.

„Echt mal, Mana-Schmieden in so einem jungen Alter zu können, ist absolut beneidenswert.“

? Jetsom murmelte etwas vor sich hin das ich nicht ganz verstanden habe. Er seufzt, dann lächelt er mich schief an.

„Mit dieser Qualität habe ich keine Beschwerden darüber dass du uns hilfst die Lieferung fertigzustellen. Ah, es wäre allerdings wohl besser wenn du ein eigenes Zeichen auf ihnen platzierst, da wir nicht das offizielle okay von Helward-sama erhalten haben. Wir werden nur sagen brauchen dass das eine Zusammenarbeit war. Na ja, mit solchen Schwertern sollte es keine Beschwerden geben.“

Hm? Eine Sekunde mal. Was soll das?

„Cho- Warte, Auszeit, Auszeit. Wovon redest du?“

„... Gustav?“

Jetsom scheint gleichermaßen verwirrt.

Wir drehen uns beide zu Gustav.

„Iyaaaaa, also, es wäre seltsam gewesen sie um Hilfe zu fragen wenn du nicht zugestimmt hättest dass Jou-chans Fähigkeiten gut genug wären, stimmt´s?“

Auf Gustavs Antwort hin seufzt Jetsom, aber er scheint nicht allzu überrascht. Er dreht sich mit einem ernsten Blick zurück zu mir.

„Grundsätzlich haben wir 7 Tage um die Bestellung von 25 Schwertern fertigzustellen, also würdest du uns sehr helfen wenn wir dich anheuern könnten.“



... Entschuldigt. Mein Hirn hat aufgehört zu arbeiten.

HÄÄÄÄÄÄÄ.

Eine Woche für 17 Schwerter? Dondake!?

Du weißt schon dass das unmöglich ist!

„Was!?“

„Gustav-san, Jetsom-san, wann wurde das entschieden!?“

„Wir haben wir davon nichts erfahren!?“

Die Lehrlinge erheben in Panik ihre Stimmen.

Das kann man ihnen nicht verübeln. Wenn man es normal schmiedet, dann braucht man für ein Schwer 2-5 Tage, weißt du? Allein die Hitzebehandlung dauert 2 Tage. Ah, ich denke mal ich habe das alle in 4 Stunden geschafft. Auch wenn ich nicht sicher bin wie.

Jedenfalls, 7 Tage für 17 Schwerter ist nichts so einfaches wie die Abschlussprüfung für die Oberschule bis zur Nacht davor zu vergessen. Das ist als würde man sich plötzlich daran erinnern, dass man in 30 Minuten ein Colege-Examen hat!

Gustav grinst mit einem sorglosen Achselzucken. Oi, es scheint dass Helward-san ein ziemlich unbekümmerter Kerl ist, aber du bist kein Stück anders Gustav! Dieser alte Mann ... ich nenne dich jetzt Ossan.

„Wir haben keine Wahl. Wir brauchen die Unterstützung der Gilde, indem wir der Nummer 1 Zulieferer jetzt sind und unglücklicherweise sitzen wir deswegen in der Klemme. Meister Helward ist für 3 Monate verschwunden und wir sind mit 3 Monaten für mehrere magische Schwerter für hoch einflussreiche Leute in Verzug.“

Es fühlt sich für mich an dass hinter Ossans Worten einiges an Anspannung liegt.

Ich verstehe. Die Situation ist vielleicht fataler als die Lehrlinge veranlasst sind anzunehmen. Ossan und Jetsom tragen die Bürde ganz alleine. Ich denke dass wenn sie diese Lieferung nicht schaffen, dann wird es zu einem großen Problem.

Ich bin jedoch nicht so flapsig, als dass ich nach Details fragen würde.

Ossan fährt fort.

„Wie du siehst sitzen wir in der Klemme. Jou-chan sah wie ein Profi aus als du die Schwerter in dem Laden des Händlers beurteilt hast, also dachte ich 'Nun, was wäre wenn' und habe dich hergebracht um zu sehen ob deine Fähigkeiten echt sind. Da du den ersten Schritt die besten Schwerter zu erkennen bestanden hattest, hatte ich natürlich Hoffnungen was deine Fähigkeiten im Schmieden angeht.“

Ah... es fühlt sich irgendwie an als hätte man mich aus Glatteis geführt. Hat er bereits die Ergebnisse für die Schwerter gekannt, die er mich hat beurteilen lassen? Das war alles ein Test? Mir wird etwas schwummrig. Das war ein großes Risiko für Ossan das er eingegangen ist; genau genommen, habe ich vor heute noch nie einen Hammer angefasst.

„Ich verstehe. Ossan, hast du das von Anfang an geplant?“

Ich seufze und sehe ihn müde an.

„Hahaha! Na ja ich habe damit ein besseres Geschäft gemacht als ich dachte! Da du ein Mana-Schmied. Bist, scheint das Zeitlimit nicht mehr so tödlich wie vorher. Ah ... nun, da ist ein Problem.“

?

Nicht nur ich, auch Jetsom und die anderen Lehrlinge neigen ihre Köpfe verwirrt zu Seite.

„Was deine Bezahlung angeht ...“

„... Ah.“

Jetzt versteht es Jetsom.

„Das stimmt, wir verlangen nur 50% vom Preis... wir werden nicht das bezahlen können was dieses Schwerter wert sind.“

Bei dieser Lieferung von 25 Schwertern geht wirklich mehr vor sich als ich zuerst dachte.

„Aber ich benutze eure Materialien und eure Werkzeuge, also sollte ich den vollen Preis so oder so nicht ausgezahlt bekommen.“

Das ist meine ehrliche Meinung.

„Nein, im Preis für das Schwert ist das Talent des Schmieds mehr wert als die Materialien, verstehst du? Am geringsten sollten es 70% des Wertes des Schwertes bei dir sein.“

Jetsom hebt eine Augenbraue als er das sagt. Wie soll ich das bitte wissen?

Und na ja, ihr Kerle könnt das zwar alles sagen, aber das ist ein Problem, stimmt´s? Wenn ihr mir 70% vom vollen Preis bezahlt,a aber sie nur zu 50% davon verkauft ... ich bin nicht die einzige die hier ein Problem dabei sieht, oder?

Ich denke einen Moment nach.

„Genau genommen ... reicht mir ein 30-70 Anteil für was auch immer ihr die Schwerter los werdet. Ah, ich meine dass ich 30 bekomme.“

„Hah!? Hey, begreifst du nicht für wie viel deine Schwerter verkauft werden könnten?“

„Ich meine, ihr könnt es nicht ändern, oder? Jedenfalls bin ich anstatt an Geld, mehr an magischen Schwertern und so´n Zeug interessiert. Mein Land hat solche Sachen nicht gehandelt, versteht ihr, also habe ich überhaupt kein Wissen darüber. Wenn ihr Leute mir das beibringt, würde das dann nicht den Preis wieder wett machen? Und ... na ja, ich würde wirklich gerne die Möglichkeit haben mein eigenes Schwert zu schmieden. Als ein Abenteurer kann ich, solange ich ein Schwert habe, Geld verdienen, richtig? Man kann das als eine vorangehende Investition bezeichnen.“

Es war still. Habe ich etwas seltsames gesagt?

„Ich verstehe den Reiz ein Schwert zu benutzen, das man selber geschmiedet hat, aber selbst wenn du nur 5 Schwerter machst, würdest du beim Standardpreis genug Geld machen um ein magischen Schwert mit Fertigkeiten kaufen zu können. Selbst wenn diese Schmiede mit solchen Schwertern handelt, ist es ohne Meister Helward unmöglich magische Erze herzustellen die in der Lage sind Verzauberungen zu halten.“

... Ich habe keine Plan wovon zu da eben geredet hast, Jetsom-san. Magischen Schwerter können Fertigkeiten haben oder nicht? Was ist mit diesen „Verzauberungen“? Jedenfalls...

„Es ist nicht so dass ich stur nur Schwerter benutzen will die ich selber gemacht habe oder so. Es ist ... ein wenig kompliziert. Die Schwertkampfkunst in meinem Land ist sehr verschieden. Ich habe nachgesehen, aber alle Schwerter die ich gefunden habe würden nur schlecht in meinen Schwertstil passen. Es sieht nicht danach aus als könnte ich ein Schwert finden wie die, die in meinem Land Nationalschatz genannt werden.“

Es hört sich an als würde ich über das Katana protzen, na ja... das mache ich auch.

Ah, hier sind wirklich nur Handwerker. Ich sehe ein interessiertes Schimmern in den Augen von allen. Jetsoms Ohren sind leicht aufgestellt als würden sie sagen „Was für eine Art von Schwert, was für eine Art von Schwert!“

Nach kurzem runzelt Ossan die Stirn.

„Also kannst du keine Chance eine Schwert zu finden dass deinen Fähigkeiten entspricht Jou-chan, solange du es nicht selber schmiedest?“

„Ich sage nur dass es unmöglich für mich ist die Art von Schwert zu kaufen an die ich am Meisten gewöhnt bin. Wenn ich ein Schwert benutze mit dem ich nicht richtig umgehen kann, würde ich jedes Mal mein Leben riskieren wenn ich einen Kampf gerate. Die Gelegenheit zu bekommen dieses Problem zu lösen ist unbezahlbar für mich.“

„Die Erze werden nichts anderes als Stahl sein.“

„Dabei ist kein Problem. Ich sagte es schon vorher, aber mein Land hat sich auf ganz simple Stahlschwerter spezialisiert.“

Oder besser, ich wüsste ehe auf Anhieb nicht was ich mit euren Käfererzen machen sollte.

„Hm... ich verstehe. Wir sitzen in der Klemme, also werden wir diesen lächerlichen Bedingungen zustimmen... aber Jou-chan, du wirst abgezockt werden wenn du immer so handelst.“

Ossan sagt etwas aber ich höre nur halb zu, als er die Abmachung bestätigt. Das ist alles was ich tun kann um meine Aufregung zu verstecken.

Ehrlich gesagt läuft es zu gut für mich. Wissen ist unbezahlbar; auf diese Weise kann ich etwas über diese seltsamen Legierungen und wie man magische Waffen gemacht werde lernen. Ich werde etwas über die Schmieden dieser Welt etwas lernen UND werde bezahlt. Ist das nicht ein großartiger Handel?

Und bald werde ich mein eigenes Katana schmieden.

Großvater, ich habe mit einem Cheat fast den Gipfel erreicht, auf den du es die ganze Zeit abgesehen hattest, aber es scheint noch ein langer Weg bis zur Spitze in dieser Welt zu sein. Ich gehe den Weg der magischen Schwerter.



Eigenschaft hinzugefügt:
[Mana-Schmied]: Details werden später aufgedeckt. Jun muss lernen den (Status) öfters zu überprüfen ...



Autor: ... Selbst ich mache mir Sorgen um Juns entspannte Meinung über Geld. Wird sie zurechtkommen?
Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Mai 2020
rechter pfeil
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.