Loading
  • DZB 114
  • DZB 113
  • DZB 112+112.5
  • DZB 111
Anime & Manga

Substatus

Detektiv Conan 797
Encode
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Sket Dance 1
Fehlerkorrektur
pfeil
Arbeitsvideo
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Zeitsetzung
Typeset
Karaoke
Qualitätskontrolle
Encode
Endkontrolle
Baketeriya 1
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Karneval BD Extramanga Vol. 4
Schriftsetzung
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle
Neues Projekt Nr.1
Qualitätskontrolle
pfeil
Scan
Ausrichten
Clean
Redraw
Übersetzung
Übersetzungscheck
Fehlerkorrektur
Typeset
Qualitätskontrolle
Endkontrolle

Facebook

Partner

Kanjiku
Mangatube

Kapitel 18
Index |

Geld verfliegt schneller als man denkt

A A A

Nachdem bestätigt wurde dass ich die neu gemachte Gildenkarte aktivieren kann, steht da:


Name: Jun Rasse: Mensch
Alter: 200 Geschlecht: Weiblich
Rang: C Klasse
Aktuelle Aufgaben:
Besonderes:


„Ähm...was ist dieses 'Rang' und 'Besonderes'?“

Ich kann mir größtenteils denken was „Aktuelle Aufgaben“ bedeutet, aber ich würde die Erklärung gerne für die anderen beiden hören.

„Der Rang zeigt wie wir Abenteurer, allein zum Vorteil der Gilde, entsprechend ihrer Fähigkeiten unterteilen. Die Ränge gehen von F, E, D, C, B, A und SS als höchster. Viele Aufträge werden mit einem empfohlenen Rang gelistet, um den Abenteurern zu helfen zu entscheiden wie schwer es für sie wäre, aber ein Rang ist keine Voraussetzung außer er wurde ausdrücklich vom Auftraggeber angefordert. Er hilft der Gilde auch, wenn wir nach Individuen für private Anfragen suchen.“

„Ich verstehe. Dann sind Ränge also festgelegt?“

„Man kann seinen Rang steigern. Es gibt keine festgelegten Voraussetzungen, geh einfach zu irgendeiner Gildenhalle und bitte darum deinen Rang erhöht zu bekommen. Die Gilde lässt dann eine Gruppe zusammenkommen die seine Leistungen betrachtet und im Fall eines Streits musst du vielleicht deine Stärke zur Schau stellen. Normalerweise fängt man bei Rang F an und reicht dann später eine Bitte ein. Für gewöhnlich ist der zweite Rang den man bekommt der, der die eignen wahren Fähigkeiten widerspiegelt, aber mit Jerichos Unterstützung haben wir dich für den Moment bereits als C Rang platziert.“

Also fängt normalerweise jeder bei Rang F an, darauf wird von ihnen der Rang entsprechend zu dem Rang der Aufträge erhöht die man wirklich tatsächlich ausführen kann. Na ja, ich starte schon bei Rang C.

„Aktuelle Aufgaben sind die Anfragen die bei dir aktiv sind, aber die Gilde zeichnet alle deinen vergangenen Aufträge die von einem B rang oder höher erledigt wurden, wie auch alle Aufträge von denen man besser Aufzeichnungen hat, besonders bei jenen die für ehrwürdige Adlige erledigt wurden. Nur für den Fall. 'Besonderes' wird hauptsächlich von der Gilde genutzt. Es verzeichnet Erfolge oder Einzelheiten die unserer Meinung nach hilfreich währen um einen Abenteurer zu identifizieren, für den Fall dass wir jemanden für private Aufträge suchen oder ähnliches.“

Geh. Aus irgendeinem Grund gefällt mir der Klang von „Besonderes“ nicht. Ich versuche mal nicht hervorzustehen. Ich versuche mal wirklich fest nicht herauszustehen. ... Ist es dafür schon zu spät?

„Stimmt alles?“

„Äh... ja.“

Die Rezeptionistin zieht jetzt eine Platte heraus die klar ist.

„Und das ist für deine ID Platte. Name: Jun, Beruf: Abenteurer, Alter: 200, ist das korrekt?“

„Ja.“

Dieses Mal schreibt sie es auf. Ah... das kann ich nicht lesen. Der Stift den die Rezeptionsonee-san benutzt, glüht wo er die Platte berührt.

Sie ließt allerdings das was sie schreibt laut vor. Wie ich vermutet habe, ist es üblich dass Leute die lokale Sprache nicht lesen können.

„Größe ... 190 Nell. Haare ... schwarz. Augen ... schwarz. Geschlecht … weiblich. Zugehörigkeit ... Keine. Okay. Nun, die Gildenkarte ist die ID die du in der Gilde benötigst, aber diese ID Platte wirst du für alles andere vorzeigen, wie bei Kunden oder um deine Identität zu bestätigen.“

Äh... ich brauche also zwei Formen der Identifikation. Vielleicht wenn ich mir vorstelle dass es wieder Unterschied zwischen Schülerausweis und Reisepass...

„Sei bitte gewarnt dass das Ausstellen einer neuen Gildenkarte 20.000 Ecrue kostet, während die Wiederausstellung einer ID Platte 1.500 Ecrue kostet und pass auf dass du sie nicht verlierst. Insgesamt kostet es mit einem 10% Nachlass 10.350 Ecrue.“

Ähm... autsch. Das ist schon echt teuer. Das ist über ein Drittel meiner 30.000 Ecrue. Das ist eine MENGE Geld... Allerdings kostet eine neue Gildenkarte ausstellen zu lassen fast doppelt so viel als wenn eine Gildenkarte und ID Platte zusammen gemacht werden. Nun, ich werde sie wahrscheinlich nicht verließen außer jemand findet eine Möglichkeit in mein (Inventar) zu kommen.

Ich tue so als würde ich Münzen aus meiner Tasche durch mein (Inventar) nehmen. Da sind kleine, mittelgroße und große Stück aus Kupfer, Silber und Gold. Lor hilft mir sie abzuzählen. 1 kleines Goldstück, 3 kleine Silberstücke und 1 großes Kupferstück... kleine Goldstücke sind 10.000 Ecrue, kleine Silberstücke sind 100 Ecrue und große Kupferstücke sind 50 Ecrue, häh?

Später erzähle sie mir dass bei Kupfer große Stücke 50 Ecrue sind, mittelgroße Stücke sind 10 Ecrue und kleine Stücke sind 1 Ecrue.

Für Silber gilt, große Stücke sind 1.000 Ecrue, mittelgroße Stücke sind 500 Ecrue und kleine Stücke sind 100 Ecrue.

Für große Goldstücke sind es 1.000.000 Ecrue, mittelgroße Stücke sind 100.000 Ecrue und kleine Stücke sind 10.000 Ecrue.

Es scheint noch andere Münzen zu geben die über Gold weitergehen, aber diese werden nicht so oft benutzt. Wie die Dinge liegen hatte ich eine kleine Goldmünze und keine mittelgroßen oder großen Goldmünzen.

... Ich will wenigstens lernen wie man Zahlen und das Ecrue Symbol ließt. Ich muss vermeiden abgezockt zu werden.

„Vielen herzlichen Dank, wenn du möchtest kannst du auf Stelle beginnen Aufträge anzunehmen.“

Die Rezeptionsonee-san schüttet die Münzen in eine Ablage und ich nehme die Gildenkarte und ID Platte.

Als ich sie in meine Tasche tue und direkt in mein Inventar, werfe ich einen Blick auf die Bildschirm-ähnliche Oberfläche. Ich frage mich ob es da eine Sicherung gibt ... mm? Da ist ein Tab der „Sperrbox“. Ooo. Indem ich es ansehe und daran denke darauf zuzugreifen, öffne ich den Tab.

Da sind nur 10 Plätze, aber niemand außer mir kann darauf zugreifen. Ich habe Erfolg darin beide die Gildenkarte und ID Platte gedanklich in die Sperrbox zu ziehen. Wenn ich zum normalen Tab zurückwechseln will, geschieht es automatisch. Ich bekomme noch immer „Gewöhnliche Jacke“, „Gewöhnliche Tunika“, mehrere Stapel an Münzen und jetzt die Gildenkarte und ID Platte angezeigt. Aber die Gildenkarte und ID Platte haben ein kleines Schlosssymbol in der Ecke.

Fuun... Obwohl damit begonnen habe zu denken dass das hier die Realität ist, gibt mir so etwas wirklich das Gefühl eines Spiels.

„...Jun?“

Lor scheint beunruhigt zu sein. Oops. Von ihrer Sichtweise aus muss ich ins Leere starren, mit einer Hand in meiner Tasche.

„Entschuldigt, ich habe mich nur gefragt was ich als nächstes machen soll. Ich habe nicht viel Geld übrig, aber ich brauche eine Ausrüstung bevor ich irgendeinen Auftrag annehmen kann, denke ich.“

„Mm, ja. Direkt eine Gildenkarte zu holen ist immer eine große Ausgabe, aber die Vermittlungsgebühren die die Gilde für jeden Auftrag nimmt wird verringert wenn man sich registriert, also ist es besser es gleich zu tun wenn man das Geld dazu hat.“

Sagt Lor ganz locker ... nun ich wünschte du hättest mir das früher gesagt... aber ist schon gut. Ich habe noch fast 20,000 Ecrue übrig... es ... sollte doch gut sein oder?

◇◇◇

Es ist nicht gut!

Wie ich mir die Waffen so ansehe, dann kostet eine halbwegs anständige locker 20.000 Ecrue! ... Na ja, ich denke mal dass das kein wirklich großer Schock ist. Auch in unserer Welt sind echte Waffen teuer.



Seufz. Ich denke dann heißt es wohl eine billige zu kaufen, etwas Geld machen und dann aufrüsten. Wie bei einem Spiel.

Ich vermute ich könnte für´s Erste eine halbwegs anständige auskommen... nein. Allein wenn ich eins in die Hand nehme macht mich das unsicher. Das ist kein Spiel, also kann ich mich nicht überwinden bei etwas Kompromisse einzugehen, wenn mein Leben davon abhängt.

„Hm? Dir gefällt das nicht? Es ist ziemlich gut für ein 4.000 Ecrue Schwert.“

„... Mm... Es ist gut... für ein 4.000 Ecrue Schwert...“

Schwere Spitze, spröde Klinge. Ich wette ich zerbreche es wenn ich es einmal schwinge.

Da Lor zurück Berichte schreiben musste, hing es an Niera mich zum einkaufen von Ausrüstung mitzunehmen.

„Was bin ich, ein kleines Kind?“ ... habe ich nicht gesagt. Ich bin dankbar dafür dass sie sich für mich interessieren, da ich hier weder vor noch zurück weiß. Niera hat mich zu einem Waffenladen gebracht, es ist einer von drei sagt sie. Wenn ich hier nichts finden kann, gehen wir zum nächsten ...

Aber echt mal, was soll ich machen? Ich habe das Gefühl definitiv eine Waffe heute kaufen zu müssen. Meinen Geldmittel wurde erst jetzt ein Drittel herausgerissen, von daher kann ich es mir nicht leisten mein Abenteurer-Debüt aufzuschieben. Selbst wenn ich ein Zimmer im The Queen Marys habe, muss ich selbst für mein Essen sorgen, Hosen holen und gescheitere Schuhe ... Und ich kann Solyanas Hemd nicht ewig tragen.

Neben dem Preislimit, ist ein weiteres Problem dass ich nicht wirklich weiß wie viel Schwerter wert sind. Ich kann erraten dass Schwerter von niedriger Qualität unter 10.000 Ecrue liegen ... aber ich weiß nicht nach welchen Preisen ich für die suchen soll die anständig behandelt und geschmiedet wurden ... und wäre es zu viel verlangt nach Stahlschwertern in dieser Ära zu fragen?

Nur weil ich ein paar Sachen über Schwerter weiß, heißt das nicht dass ich etwas davon verstehe wie man sie auspreist.

Als ich zufällig Schwerter in der unteren Preiskategorie des Ladens auswähle um sie anzusehen, winkt der Ladenbesitzer Niera zu sich rüber.

„Das hier geht für 8.350 Ecrue.“

„Oh, das sieht wirklich gut aus, Jun. Was denkst du?“

Niera nahm es ihm ab und zog es aus seiner Scheide. Ich warf einen Blick rüber. Es sieht wirklich vernünftig, mit einem zierlich aussehenden Heft[1], gemacht aus.

„Warte mal ´n Moment.“

Ich habe eines für 8.200 Ecrue gefunden und sehe es mir genauer an. Sie sind ähnlich im Preis, aber vom Aussehen her liegen Welten zwischen ihnen, also kann ich da vielleicht als Gelegenheit zum Lernen benutzen.

Als ich das schwere Schwert probeweise schwinge, kommt ein anderer Kunde in den Laden.

Nun, ich dachte es wäre ein Kunde, aber die Aufmerksamkeit des Ladenbesitzers machte klar dass er jemand wichtiges ist.

„Oh, Gustav!“

„Sei gegrüßt, Mailo, komm ich gelegen? Es geht um die Schwerter die du bei unserem Laden bestellt hast.“

„Mm... mehr oder weniger.“

Der Ladenbesitzer dreht sich nervös zu dem älteren Mann der reingekommen ist. Gut, ich fühle mich unwohl wenn die Angestellten in Läden einem über die Schulter schauen, während man das Produkt untersucht.

Dieses 8.200 Ecrue Schwert taugt nichts da es zu schwer ist; es ist wahrhaftig ein westliches Schwert das dafür gebaut wurde sich mit roher Gewalt durchzuhacken. Für einen Neuling Abenteurer mit klotzigeren Statur würde es wohl reichen. Es ist zu schade dass die meisten Schwerter so sind.

„Weißt du, da Helward weg ist haben wir ein paar Probleme damit mit den Bestellungen mitzuhalten, also müssen wir unsere Auslieferungen verzögern.“

„Ah, ich verstehe. Ich dachte aber dass ihr nach einem vielversprechenden Lehrling sucht den ihr aufnehmen könnt? Du musst wissen, ich habe ein paar Kunden versprochen dass unsere nächste Lieferung von Helward bald kommt.“

„Fu... Vergiss das Schmieden, die neuen Lehrlinge machen sich echt schrecklich wenn sie auf das Feuer aufpassen sollen. Jedenfalls, Jetsom und ich haben zuerst eine Bestellung von 25 Schwertern für de Gildenmiliz zu erledigen, daraus wird nichts ehe Helward nicht zurückkommt.“

Der ältere Mann seufzte erschöpft als er das gesagt hat. Dieses Gespräch interessiert mich, aber es ist wahrscheinlich nicht so gut dabei erwischt zu werden wie ich ihren Geschäftsvorgang belausche.

Ich ging rüber wo Niera war und nahm das Schwert. Ein Blick und eine Berührung haben mir alles gesagt was ich wissen musste.

„Nein. Das nicht. Ich mag die Klinge nicht.“

„Häh? Es sieht gut gemacht aus, wenigstens wird es am Heft nicht auseinanderfallen. Und der Griff ist aus … Knochen gemacht? Das ist ein gutes Geschäft für den Preis. Aber na ja, wenn dir die Klinge nicht gefällt dann ist der Rest wohl sinnlos, häh?“

Woran erkennt sie woraus der Griff gemacht ist? Er ist mit Leder verdeckt... ich starre auf den Griff und versuche durch es durchzusehen.


Name: Gerades Eisenschwert (Nachbildung)
Typ: Ausrüstung – Waffe (Nahkampf) – Dekoration
Hersteller: Korzel

Analyse: Ein gerades Schwert aus leicht aufgekohltem Eisen, das schlecht gemacht und zu einer Dekoration umgeändert wurde. Es ist mit einem Knochen- und Ledergriff dekoriert der mit Silber behauen ist.
Seltenheit: Gewöhnlich


Oh, stimmt, ich hatte ja (Analyse), nicht wahr? Aber bevor ich mir darum Gedanken mache ...

Starr.

Der Ladenbesitzer sieht sichtlich aufgewühlt aus durch meinen stechenden Blick, seine Stimme bricht mitten im Gespräch mit dem älteren Mann der reingekommen ist ab.

Ich seufze und drehe mich zurück zu Niera.

„Erstens, so sicher es auch ist oder vielleicht gerade deswegen, geht das gesamte Gewicht zum Heft; im Gegensatz ist die Spitze überschmiedet und viel zu leicht. Nun, ich vermute mal da sind einige Leute die so eine Verteilung vielleicht mögen. Was ich aber WIRKLICH nicht akzeptieren kann ist dass die Klinge zu lange geschlagen wurde. Sie ist zu weich, sie kann niemals ihre Schärfe halten.“

Ich sage den letzten teil etwas lauter, damit der Ladenbesitzer es zufällig mithört. Dachte er dass weil ich ein Neuling bin, er damit davon kommt wenn er uns eine Schwertnachbildung zeigt?

„Dann bedeutet das...“

„Wenn ich es ausdrücken müsste, dann ist dieses Schwert etwas das man nur zum Angeben kauft.“

Nieras Gesicht wird wütend und die Temperatur um sie herum scheint um einige Grad zu fallen.

Sie nimmt das Schwert und steckt es wird in seine Scheide, dann legt sie es mit einem deutliche BUMM vor den Ladenbesitzer auf den Tresen, wobei sie die Unterhaltung mit dem älteren Mann unterbricht.

„Entschuldige mal, ich glaube du hast dieses Schwert für einen Abenteurer empfohlen. Würdest du mir sagen warum?“

Der Ladenbesitzer öffnet wortlos seinen Mund und ist ziemlich blass geworden. Er scheint nicht von Nieras kaltem, wütenden Worten verängstigt zu sein; von den Seitenblicken die er macht sieht er mehr darüber entsetzt zu sein dass es vor dem anderen Mann passiert ist.

„M-Mir tut es leid wenn es auch nicht gefallen hat –“

„Dachtest du, du könntest eine schlechte Waffe empfehlen weil wir beide Frauen sind? Sonst sag mir was es für einen Sinn macht ein Schwert zu empfehlen das nicht um Kampf benutzt werden kann?“

Achyaa... sieht so aus als hätte sie ins Schwarze getroffen, da seine Augen in alle Richtungen wandern. Völlig in Panik geraten öffnet und schließt der Ladenbesitzer seinen Mund nur, völlig. Bevor Niera noch wütender werden kann, ergreift der ältere Mann das Wort.

„Oya, ist das nicht der Labyrinth-Taucher, die Flimmernde Pike Niera? Wechselst du jetzt zu Schwertern?“

Niera nimmt ein paar tiefe Atemzüge, während sie damit kämpft ihre Wut zu kontrollieren. Häh, sie hat einen Spitznamen ...? Niera ist dann also eine ziemlich bekannte Person. Warum dann würde der Ladenbesitzer versuchen uns auszutricksen ... das beantwortet er für mich ziemlich schnell.

„F-Flimmernde Pike? Der Labyrinth-Taucher!?“

Das Gesicht des Ladenbesitzers ist jenseits von blass. Er sieht aus als würde er jeden Moment in Ohnmacht fallen. Er wusste also nicht wie Niera aussieht.

Infos
1. Das Heft ist eigentlich auch der Griff. Es ist eine alte Bezeichnung für meisten hölzernen Griff von Waffen und Werkzeugen. Aber der Autor benutzt hier „hilt“ und „handle“, was eigentlich beides das Gleiche bedeutet, aber ich mache wie der Autor hier mal einen Unterschied. Es kann sein dass der Autor mit Heft den gesamten Griffteil meint, mit Parierstange (Schutz), Griff und Knauf und mit Griff mein er nur den Teil wo die Hand das Schwert direkt hält. Die Parierstange kann zwar auch Handschutz heißen, aber es geht hier um Schwerter wie sie im mittelalterlichen Europa üblich waren und bei denen heißt es eben so, Handschutz würde sich bspw. auf Katana oder Degen beziehen, da diese keine Stange zum Parieren haben, sondern Sprichwörtlich nur einen Schutz der verhindert dass die Hände getroffen werden können. Klar zum Parieren kann man sie auch benutzen, es wird aber schwerer.
Index |

Monatsübersicht

kalender bild
linker pfeil
Mai 2020
rechter pfeil
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567

Discord

Externe Links

Facebook FansubDB Youtube
RSS Feed RSS Feed RSS Feed

Spenden

Helft uns,
die Server am Leben zu erhalten.